Comments

  1. es ist wirklich Wahnsinn, WIE SCHNELL die Zeit verfliegt! auch weil dieses Jahr Heiligabend und 4. Advent aufeinanderfallen 😉
    bei uns hieß es immer Christkind, auch wenn ich in Berlin großgeworden bin … ws weil ein Teil meiner Familie aus dem Süden kommt, wo das ja gebräuchlich ist 🙂

    schöner Beitrag zur Einstimmung meine Liebe!
    <3 Tina von http://www.liebewasist.com

  2. Oh da muss ich auch gleich an meine Kindheit denken. Mein Papa wollte dann immer Stille Nacht singen, wir wollten natürlich nicht. Er hat sich dann allerdings durchgesetzt, gesungen haben wir allerdings nicht nur die Lippen bewegt 😀

    Alles Liebe!

  3. Bei uns kommt auch das Christkind. Meine Tochter hat auch die passende Erklärung dafür: Bei uns kann ja nur das Christkind kommen, weil wir keinen Kamin für den Weihnachtsmann haben. 😉

    Viele Grüße
    Nico

  4. So gefällt mir das Weihnachtsfest doch! 🙂 Ich glaube die Adventszeit ist einfach so kurz, da Heiligabend und der 4. Advent zusammenfallen 😮
    Also, als ich noch zuhause gewohnt habe, haben wir immer am 23. oder am 24. morgens den Baum zusammen geschmückt.
    Abends wurde dann gemeinsam gegessen und wenn alle fertig waren und alles aufgeräumt war, dann sind wir zusammen in die Stube gepilgert.
    Und einige Zeit hatte es sich durchgesetzt, die Geschenke auszuwürfeln. Nur wer eine 6 gewürfelt hat, durfte sich ein Geschenk holen und das auspacken. Das konnte manchmal ganz schön frustrierend sein 😀

    Als ich damals bei meiner Oma gewohnt habe, kam auch das Christkind (meine ich). Und da gab’s dann auch immer ein Glöckchen, das kurz vor der Bescherung geläutet wurde. Dann durfte ich aus meinem Zimmer kommen 🙂

    Ansonsten gehören Deko, Adventskranz, Weihnachtsmusik und Kekse backen auf jeden Fall dazu! 🙂
    Das wird auch immer so bleiben, hoffe ich doch!

    Ganz liebe Grüße!
    Michelle
    gowhereyourhearttellsyoutogo.wordpress.com

  5. Liebe Verena,

    wir haben fast die gleiche Weihnachtstraditionen ich muss die Wohnung in Maß und Ziel dekorieren. Ich liebe Naturmaterial, grüne Zweige,
    rote Kerzen und Kugeln, mit Zimt und Nelken gespickte Orangen und Zitronen, riecht richtig gut. Vor der Tür habe ich einen kleinen Tisch der mit Zweigen, Kugeln und rustikaler Laterne geschmückt ist. Seit 2 Jahren neu eine LED Kerze, wegen Brandgefahr.
    Da unsere Familie jetzt nur noch aus 2 Personen besteht, können wir die Einladung von guten Bekannten annehmen um mit der Frau des Hauses Ihren Geburtstag ab 10.00 Uhr bis gegen 13.00 Uhr zu feiern, wird bestimmt schön, da es ein Kommen und Gehen ist. Danach wird der Baum geschmückt, ich tue, mein Mann gibt die „Anweisungen“, dann werden wir uns kleine Geschenke übergeben, kleines Essen, dann um 20.00 Uhr in die Christmette.
    1.+2. Feiertag wird’s gemütlich, sollten wir Schnee haben auch sportlich (Langlauf).

    Gefühlsmäßig fehlt mir eine Woche. Die Adventszeit ging zu schnell vorüber.

    Liebe Grüße aus Essingen und noch eine schöne Adventswoche von Gerda

  6. Hey meine Liebe!

    Ein toller Beitrag, der mich in meine Kindheit zurück versetzt. Wir hatten auch Traditionen… es gab immer einen super schönen Weihnachtsbaum und am Heilgigabend wurde die Grippe von meinem Opa von den Dachboden herunter geholt, die er selbst gebaut hat und wir schmückten diese zusammen.
    Leider sind meine Familienverhältnisse nicht die besten… mittlerweile leben meine Eltern getrennt.
    Ich feiere aber Weihnachten trotz alledem super gerne, für gehört der Besuch von Weihnachtsmärkten z.B. fest dazu. Ich habe gerade einen wahren Weihnachtsmarkt- Marathon hinter mir! 🙂

    Ich wünsche dir, deinem Mann und deinen super süßen Kids alles Liebe und bewahrt die Traditionen… so etwas ist soooo toll!

    Liebe Grüße!

  7. Liebe Verena,

    wir feiern Weihnachten auch traditionell. Bei uns kam der Weihnachtsmann. Als wir in Spanien lebten und unsere Tochter klein war, kam am 24. der Weihnachtsmann und hat etwas Kleines unter den Weihnachtsbaum gelegt. Am 5. Januar trafen Abends die heiligen 3 Könige mit dem Schiff am Hafen ein und sind am 6. Januar durchs Dorf geritten und haben noch mal ein Geschenk auf ihren Pferden (Kamele waren aus :D) bei uns abgegen. Das war dann das Große, heiß gewünschte und ersehnte Geschenk.

    Lieben Gruß
    Jessica

  8. Wunderbar, zu lesen, dass jemand genauso Weihnachten feiert wie meine Familie schon immer mit mir feiert. Nur eines ist bei uns vielleicht noch speziell: neben dem Geschichten lesen vorm Adventkranz (oder an Weihnachten dann zusätzlich vorm Christbaum), singen wir noch sehr viele deutsche und englische Weihnahtslieder. Mein Vater spielt Gitarre, ich habe früher mit dem Klavier dazugespielt – das macht heute meine Schwester und ich konzentriere mich mehr aufs Singen. Weihnachten ist für mich eine ganz besondre Zeit – wie oft musiziert man denn schon mit der ganzen Familie?!
    LG und da es ja bald soweit ist: frohe Weihnachten !
    Veronika

  9. Das ist ein sehr berührender Beitrag für mich. Weil es genau das ist, was Weihnachten ausmacht. Ich hatte das in meiner Kindheit leider nie. Und will es daher umso schöner für meine kleine Familie machen! Richtig toll. Ein schönes Weihnachtsfest Euch! ♥️

  10. Ich liebe Weihnachten und versuche immer die Traditionen von früher aufrecht zu erhalten, was allerdings schwer ist da ich mit meiner Tochter (15) mittlerweile alleine bin. Eigentlich blieb nur noch übrig, dass der Baum am 24. aufgestellt und gemeinsam geschmückt wird. Einen Spieleabend zu zweit haben wir versucht, ist aber nicht so toll wie früher in der großen Runde.
    Aber wir machen jedes Jahr Raclette zusammen, das muss sein.
    Wir haben uns eingerichtet, aber das Weihnachten von früher gibt es für uns einfach nicht mehr, leider.

  11. Ja, Weihnachten liegt in der Luft und vor euch liegt ein wunderbar stimmungsvolles und idyllisches Weihnachtsfest. Für mich haben die Adventzeit und Weihnachten auch immer ein besonderes Flair und natürlich gehören da auch Traditionen dazu. Für uns haben wir die Traditionen aus unserer beider Kindheit mit unseren eigenen ergänzt und so das passende Feiern für unsere Familie gefunden.
    Wir genießen eine entspannte, herrliche Adventzeit mit Adventkranz, Keksebacken, Weihnachtslieder und am Heiligen Abend kommt auch das Christkind 😉

    Ich wünsche dir eine wunderschöne dritte Adventwoche.

    Alles Liebe

  12. Sehr schöne Zeilen. Bei uns ist auch immer am 24. das Christkindl gekommen und an diesem Tag war das Wohnzimmer auch den ganzen Tag zugesperrt. Das Christkindl musste ja schließlich auch ungestört arbeiten können. Am nächsten Tag gegen Abend klingelte dann plötzlich ein Glöckchen, das Wohnzimmer war offen und die Sternspritzer am Baum brannten. Das war noch ein tolles Weihnachten! 🙂
    Mittlerweile feiern wir es nicht mehr…wie haben ja nicht mal mehr einen Baum. 😉

    Ich wünsche euch eine tolle Zeit, genießt es!

    Alles Liebe,
    Verena
    whoismocca.com

  13. So schöne Traditionen! Und ich finde es sehr schön und gut, dass du Zum Teil Traditionen aus der Kindheit weiterführst und aber auch andere Traditiomem anpasst oder Neue mit deiner Familie startest.

  14. Ein wirklich schöner Beitrag. Ich halte gerne alte Familientraditionen aufrecht und lege sehr viel wert darauf, die Familie an einem Tisch zu haben. Und bei uns kommt immer das Christkind, wenn alle in der Kirche sind 😉

  15. Zu uns kommt auf jeden Fall das Christkind und ich finde es einfach so wundervoll, wenn Kinder wirklich noch daran glauben. Felix ist jetzt 2 Jahre alt und er kann es kaum erwarten. Ich bin schon sehr auf seine leuchtenden Augen gespannt 😍
    Eine schöne Weihnachtswoche euch

    xoxo
    Heike
    http://mumandthefashioncircus.com

  16. Das Gefühl habe ich auch! Doch mir kommt die Adventszeit so extrem verkürzt vor, weil zum ersten mal wirklich der komplette Dezember verplant ist und ich viele Weihnachtsfeier organisiert habe haha. Finde ich wirklich schön, wie sehr du die weihnachtlichen Traditionen aufrecht erhält. Das ist in meiner Familie zum Glück genauso, auch wenn die jüngsten in der Familie (wie mein fünfjähriger Neffe) schon lange nicht mehr an den Weihnachtsmann glauben. Ein frohes Fest liebe Verena!

  17. Oh wie schön! Ich glaube, Deine Kinder haben wahrlich zauberhafte Weihnachten dank euch!
    Ich habe ja eine kleine Nichte. Daher feiern wir dieses Jahr auch bei meinem Bruder. Die Kleine soll dann auch rausgeführt werden und dann kommen die Geschenke natürlich erst unter den Baum. Bisher habe ich die Geschenke jedes Jahr verteilt. Mal sehen, wann sie mir diese Arbeit abnimmt 😉
    Lieben Gruß
    Jil

  18. Bei uns kommt der Weihnachtsmann:-) Bzw. Er kam kann man ja jetzt schon sagen 🙂 ich hoffe das der Zauber des Weihnachtsmannes noch lange anhält

  19. Liebe Verena,
    Bald ist es wieder so weit! Die Weihnachtszeit beginnt und bei den 25 Grad draußen mag man das gar nicht wirklich glauben.
    Unsere Traditionen sind ganz ähnlich wie eure auch. Hinzu kommt aber der leckere kinderpunch den ich dieses Jahr wegen Schwangerschaft und Stillzeit mit genießen darf 😉
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.