Allgemein Österreich Travel

Insidertipp für Salzburg – das Luxus-Boutique Hotel Stein

18. Juni 2018

Seit 619 Jahren gibt es das Hotel Stein in Salzburg bereits. Nach einer Generalsanierung hat es seit einigen Wochen wieder eröffnet. Design, Kunst und Kultur wurden perfekt vereint und setzen ein Lifestyle-Erlebnis der Extraklasse. Nachdem mein Mann Salzburger ist, hat uns das neue Hotelprojekt besonders interessiert. Wir durften uns vor ein paar Wochen selbst ein Bild von dem „neuen“ Design Hotel machen. Ob das vielgepriesene Luxushotel der Extraklasse auch hält was es verspricht, bzw. für wen es die perfekte Adresse ist, verrate ich euch im heutigen Beitrag!

*unbezahlte Werbung, Einladung auf 2 Übernachtungen

Spannend wenn man als Tourist die eigene Stadt entdeckt. In dem Fall betrifft es allerdings weniger meine Person, als die meines Mannes. Er ist gebürtiger Salzburger und nachdem seine Familie nach wie vor in Salzburg (wenige Kilometer der Stadt Salzburg) lebt, sind wir auch regelmäßig dort. Ich mag Salzburg sehr und war vor allem während meiner Zeit als Flugbegleiterin regelmäßig dort. Viele Charterflüge im Sommer gingen von dieser wunderschönen Stadt weg und ich habe mich über jeden Stopp in dieser wunderschönen Stadt gefreut. Mein Mann hat sein Herz sowieso in Salzburg gelassen. Für ihn war der Umzug nach Wien immer ein Kompromiss.

Nachdem mein Kooperationspartner die Saint Charles Apotheke in Wien immer wieder von dem neuen Hotel Stein geschwärmt hat, bin ich neugierig geworden. Ich wollte mir unbedingt selbst ein Bild machen. Deshalb bin ich einer Einladung vom Hotel Stein zu Muttertag gefolgt. Anstatt bei den Schwiegereltern, durften wir diesmal 2 Nächte im Hotel Stein verbringen. Die Erwartungen meinerseits waren sehr hoch. Ob das neue Design Hotel mich allerdings tatsächlich überzeugen konnte, verrate ich euch am Ende dieses Beitrags.

In dem neuen Hotelkonzept werden die Metropolen Salzburg und Venedig vereint. Das Konzept zieht sich durch das gesamte Interieur des Hotel Stein und beweist eine große Detailverliebtheit. Als große Liebhaberin der venezianischen Kunst, haben mich vor allem die eigens für das Hotel gefertigten Leuchten der venezianischen Glasmanufaktur Barovier begeistert. Aber auch die Stoffe der weltbekannten venezianischen Stoffhauses Rubelli finden sich im Hotel Stein. Alles wurde eigens für das Hotel entworfen und gestaltet. Die wunderschön blauen Farbtöne von ausgewählten Wänden, wurden von der Salzach und den Kanälen von Venedig inspiriert und geben den Räumlichkeiten einen ganz besonderen Flair. Helligkeit, Leichtigkeit und Stil bestimmen das Erscheinungsbild. Außerdem verbindet es Luxus und Understatement in einer sehr gelungenen Weise.

Was verbindet die Metropolen Salzburg und Venedig?

Man sagt nicht umsonst dass Salzburg die italienischte Stadt nördlich der Alpen ist. Die italienischen Einflüsse dieser Stadt reichen bis ins 16. Jahrhundert zurück. Zu dieser Zeit hat nämlich ein venzianischer Architekt namens Vincenzo Scamozzi mit der Stadtplanung direkt Einfluss auf das weltberühmte Aussehen von Salzburg genommen. Diese beiden Metropolen in einem Konzept zu verbinden, ist dem Hotel Stein wirklich sehr gut gelungen.

Die Lage des Hotel Stein

Das Hotel Stein liegt in der Altstadt, direkt an der Salzach. Die Lage ist einzigartig und bietet einen sensationellen Blick über die Stadt und auf die Festung. Nur 50m vom Hotel entfernt befindet sich die Linzergasse und Getreidegasse mit einer Vielzahl von Geschäfte und Lokalen. Kulturelle Sehenswürdigkeiten wie das Geburtshaus von Mozart, den Dom von Salzburg, das Kloster Capuchin oder die Festung erreicht man in wenigen Minuten bequem zu Fuß. Wir hatten von unserem Zimmer aus einen atemberaubenden Blick auf die Altstadt und haben diesen zu jeder Tageszeit sehr genossen.

Das gewisse „Extra“ im Hotel Stein

Es sind die kleinen Dinge und Details, die für mich ein gelungenes Hotelkonzept ausmachen. Im Hotel Stein findet man stilvolle Eleganz, raffinierte reduzierte Formen und erlesene Details. Details wie eine Frotteequalität, die man nur von ausgewählten Luxusadressen kennt. Dazu ein Sortiment der Kultmarke Saint Charles Naturkosmetik, die jedes Gästebad in eine Wohlfühloase verwandeln. Auch die Blumenboxen der Kultmarke Fleurs de Paris, finden sich in den Zimmern wieder.

2 Tipps auch für Nicht-Gäste des Hotel Stein in Salzburg

Seven Senses – DIE Rooftop Bar Salzburgs

Salzburg Insider kennen natürlich die legendäre Steinterrasse des Hotels. Schon in meiner Jugend war ein Besuch der Rooftop Bar ein Highlight für mich. Jetzt wurde die Rooftop Bar und das Restaurant neu interpretiert und setzt mit dem modernen Design und viel Transparenz neue Maßstäbe. Das neue Konzept wurde übrigens so gestaltet, dass man die neue Terrasse bei jedem Wetter nutzen kann. Allein der Panoramablick vom 7. Sock über die Salzburger Altstadt ist sensationell.

Achtung: Diese Rooftop Bar ist für jeden zugänglich und selbst als Hotelgast muss man bereits vor seinem Aufenthalt einen Tisch reservieren, um überhaupt in den Genuss eines Platzes zu kommen!

Green Vanilla – gesunder, unkomplizierter und zeitgemäßer Genuss

Im Erdgeschoss des Hotels befindet sich dieses charmante und stylische Lokal, das die Herzen von gesundheitsbewussten Gästen höher schlagen lässt. Superfood, Smoothies, Salate und gesunde Snacks kann man hier fast rund um die Uhr genießen. Das Lokal ist auch bei Nicht-Hotelgästen bereits ein Insidertipp. Über einen eigenen Eingang in der Steingasse ist es für jeden geöffnet. Ein kleiner Shop im Shop ermöglicht sich auch einen gesunden Snack für die Besichtigungstour mitzunehmen. Egal ob Vitmanshots, Low Cab Snacks, Buchweizen-Porridge oder Fairtrade-Schoki – im Green Vanilla wird jeder anspruchsvolle und ernährungsbewusste Gast fündig.

Jetzt habe ich euch in höchsten Tönen vom neuen Hotel Stein vorgeschwärmt und das mit Sicherheit zurecht. Dieses Hotel ist für alle Design-Fans, die das gewisse „Extra“ in einem Hotel suche, genau das Richtige! Ein außergewöhnliches Hotelkonzept, das in vielerlei Hinsicht neue Maßstäbe setzt.

Mein persönliches Fazit – und eine große Enttäuschung

Dennoch hat mich dieses Hotel auch sehr enttäuscht. Nachdem ich selbst in einem 5 Sterne Hotel in Wien während meiner Schulzeit gearbeitet habe und danach mehr als 10 Jahre im Dienstleistungsbereich tätig war, zählt für mich auch das Kundenservice in einem Hotel. Ich weiß wie schwierig es ist allen Kundenwünschen gerecht zu werden und auch dass der Kunde in Österreich schon lange nicht mehr automatisch „König“ ist. Das möchte ich an dieser Stelle auch gar nicht bewerten.

Was mir allerdings sehr irritiert hat, war die Tatsache, dass ich als Hotelgast keine Chance auf einen Tisch im Seven Senses auf der hochgelobten Dachterrasse bekommen konnte. Ich wurde immerhin vom Hotel eingeladen, um darüber zu auf meinem Blog zu berichten! Da sollte sich an den fast 3 Tagen irgendwo ein Zeitfenster für einen kurzen Snack (der ohnehin nicht inbegriffen war und selbst bezahlt werden musste) ergeben! Dem war leider nicht so. Auch den Spa Bereich (den ich ohnehin nur ½ Stunde neben nutzen hätte können, weil meine Familie mit dabei war) hätte ich nur gegen Aufzahlung testen bzw. anschauen können. Eine sehr befremdliche Vorgehensweise. Leider wurde auch auf meine freundliche Kritik im Anschluss an den Aufenthalt nicht in meinem Sinne eingegangen. Schade, denn für ein außergewöhnliches Hotelkonzept muss auch dieser Aspekt passen.

Wir haben somit nicht im Hotel gegessen und uns auch den Wellness Bereich nicht anschauen können. Allerdings hat das Cafè Bazar uns kurzfristig einen wunderschönen Tisch auf der Terrasse organisiert (sogar zum Muttertag) und uns mit exzellentem Kundenservice begeistert. Und das obwohl sie keine Ahnung hatten dass ich auf meinem Blog darüber berichten werde! Danke nochmals an den großartigen Kellner, der auch gleiche meine beiden Kinder mit Malbüchern und Spielen in einem Extrabereich beschäftigt hat!

Die Nebenkosten für diesen Hotelaufenthalt waren übrigens ziemlich hoch. Nachdem das Hotel mitten in der Altstadt liegt, gibt es natürlich auch keine Hotelparkplätze. Man muss als Gast das nächste öffentliche Parkhaus nutzen. Leider hat das Hotel dafür auch keine ermässigten Tarife ausgehandelt. Bei 3 Tagen parken kommt da schon ein nettes Sümmchen zusammen. Auch das Frühstück ist übrigens nicht inkludiert und muss extra bezahlt werden. Genauso wie der Wellness und Fitness Bereich.

Insgesamt ist das Design Hotel Stein eine einzigartige Adresse, die mich besonders vom Interieur begeistert hat. Das Konzept ist mehr als gelungen und überrascht den Gast mit vielen tollen Details. Der grandiose Blick von den meisten Zimmern aus, ist ebenfalls ein großes Highlight.

Ich möchte mich natürlich auch noch beim Hotel Stein für die 2 Übernachtungen bedanken! Es war eine schöne Erfahrung diese Stadt einmal von der Touristenseite kennen zu lernen.

Hier geht es direkt zur Hotelbuchung und allen Details!

Wer von euch kennt das „neue“ Hotel Stein bereits und wie gefällt es euch? Ich freue mich über euer Feedback!
Eure Verena

Beitrag und Fotos: Verena

You Might Also Like

58 Comments

  • Reply Who is Mocca? 18. Juni 2018 at 18:05

    Das sieht wirklich sehr einladend aus liebe Verena…und die Lage ist ja wohl ideal! Ich sollte auch mal in SBG übernachten. Meist fahre ich wieder nach Hause, weil es ja nach Tirol nicht so weit ist. 🙂

    Liebe Grüße,
    Verena

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:52

      Liebe Verena,

      das ist ein tolles Hotel … aber vor allem die tolle Terrasse solltest du dir anschauen … die ist der Hammer!

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Mo 18. Juni 2018 at 18:19

    Liebe Verena,

    der Anblick von dem Hotel ist wirklich atemberaubend schön. Allerdings finde ich es nicht glücklich, dass auf einige deiner Wünsche nicht eingegangen wurde. Das hätte meinen positiven Eindruck auch gedämpft. Schade, denn ich hätte gern einen umfassenden Blick von dem Hotel gehabt. Auch das Manko mit dem Parkhaus finde ich ein problematisch. Wenn ich schon in einem Luxushotel nächtige, möchte ich mein Fahrzeug nicht in einem öffentlichen Parkhaus parken. Und schon gar nicht zum vollen Preis. Das geht auch besser.

    Vielen Dank für diesen liebevollen und auch ehrlichen Beitrag. Das weiß ich sehr zu schätzen.

    Liebe Grüße,
    Mo

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:51

      Liebe Mo,

      ich bin ganz deiner Meinung! Das geht besser und ich hoffe sie arbeiten an den Kritikpunkten.

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Ina 18. Juni 2018 at 18:51

    Schön das du so ehrlich schreibst! Klingt ja ganz nett das Hotel, allerdings klingen die Nebenkosten jetzt auch nicht so ohne. Aber Tourist in der eigenen Stadt zu sein hat was.

    LG aus Norwegen
    Ina

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:51

      Liebe Ina,

      ja, die Nebenkosten muss man mit einrechnen. Daran habe ich einfach nicht gedacht …

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply L♥ebe was ist 18. Juni 2018 at 18:52

    wow, das ist ja wirklich ein tolles Hotel und ich kann mir super gut vorstellen, es dort länger „auszuhalten“ 😉
    einfach mal die Seele baumeln lassen! solche Boutique-Hotels mag ich sowieso sehr gerne, weil sie immer noch ihren eigenen, ganz individuellen Charme haben 🙂

    muss ich mir mal für einen eventuellen Salzburg-Wochenendtrip merken!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina

  • Reply Gabi 18. Juni 2018 at 19:18

    Hallo Verena
    ich wohne in der Nähe von Salzburg und war sehr gespannt auf das neue Hotel. Selbst habe ich es noch nicht besucht, jedoch von Freunden nicht wirklich gutes gehört. Preise, Kundenservice, Bedienung passen anscheinend nicht zusammen. Schade. Danke für den ehrlichen Bericht. Lg. Gabi

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:50

      Danke für deine Worte, liebe Gabi!

  • Reply Anni 18. Juni 2018 at 19:26

    Also ich bin ganz begeistert von den Zimmern und der Aufmachung. Vor allem auch das Bad trifft total meinen Geschmack.
    Aber ich finde es auch strange, dass du bei diesem Hotelbesuch nicht alles mitnehmen konntest, obwohl du eingeladen wurdest. Die Dachterasse hätte ich jetzt z.B. sehr gerne gesehen und mehr über das Essen erfahren. Sehr schade, vor allem weil sowas für mich tatsächlich ein Kriterium bei der Buchung ist.
    Aber ich finde es so schön von dir, wie du den Kellner nochmal extra erwähnst. Man merkt dass du Ahnung von der Branche hast, du schätzt wirklich jede Arbeitsebene 🙂 Macht dich sehr sympathisch

    Liebe Grüße Anni

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:50

      Liebe Anni,

      danke dir für deine Worte!

      Mir bleiben Details immer in Erinnerung … weil ich finde es zählen oft gerade die kleinen Dinge. Und der Kellner hat uns wirklich das Wochenende versüßt .. und sein Engagement war nicht selbstverständlich und auch vollkommen ohne Hintergedanken. Das wollte ich unbedingt erzählen. ich hoffe mein Lob erreicht ihn, denn leider habe ich keinen Namen von ihm.

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Leni 18. Juni 2018 at 19:39

    Da ich ein großer Venedigfan bin gefällt mir das Design des Hotels wirklich sehr gut! Wie schade, dass es den Kundenservice nicht dem Design entsprechend anpassen kann… Sowas ist wirklich schade. Besonders bei hochwertigen Hotels ist mir Kundenservice fast noch wichtiger, als ein hübsches Interior…
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:48

      Das Hotel ist wirklich toll .. und ich hoffe sie arbeiten an dem Kundenservice :-)!

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Nadine von tantedine.de 18. Juni 2018 at 20:59

    Das sind aber schöne Eindrücke! Ich kannte das Hotel noch gar nicht weil ich leider noch nie in Salzburg war 🙁 Die Mischung aus modern und irendwie retro gefällt mir sehr gut. Vielleicht werden wir im Dezember nach Österreich kommen 🙂

    Liebe Grüße

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:47

      Liebe Nadine,

      Salzburg ist wunderschön – vor allem auch in der Weihnachtszeit. Ich freue mich wenn du bald mal nach Wien kommst. Dann können wir uns auch mal persönlich treffen :-)!

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Sigrid Braun 18. Juni 2018 at 21:55

    Ich bin ein Fan dieser Stadt, sie gehört für mich zur schönsten der Welt. Ich finde es sehr schade, dass man eingeladen wid aber die Nebenkosten selber zahlen muss. Das spricht jetzt nicht unbedingt für das Hotel so schön es auch aussieht, der Service ist mir wichtiger.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:46

      Liebe Sigrid,

      Salzburg ist wirklich wunderschön .. und lass dich von meinen persönlichen Erfahrungen nicht abschrecken, bei dir läuft es hoffentlich ganz anders ab.

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Jasmin 18. Juni 2018 at 22:36

    Das Hotel sieht wirklich toll aus.
    Ich finde es traurig das der Kundendienst nicht so toll war, für mich ist das immer ein Grund dort nicht hinzugehen.

    LG Jasmin

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:45

      Liebe Jasmin,

      lass dich von meinen persönlichen Erfahrungen nicht abschrecken! Das Hotel ist toll :-)!

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Anna 19. Juni 2018 at 1:29

    Hallo Verena,

    ich finde es sehr gut, dass du auch deine kritischen Erfahrungen mit dem Hotel aufführst.

    Super ist auch, dass du über die zusätzlichen Kosten sprichst. Wenn ich nach einem Hotel dieser Kategorie suchen würde, müsste für mich die Nutzung des Wellness-Bereichs auf jeden Fall inkludiert sein.

    LG Anna

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:44

      Liebe Anna,

      danke dir! Ja ich denke das ist eine wichtige Info, wenn man einen Aufenthalt dort plant.

      Wenn man das berücksichtigt, dann ist man hinterher auch nicht enttäuscht.

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Cindy 19. Juni 2018 at 8:45

    Das sieht ja schön aus! Die Einrichtung gefällt mir richtig gut, vor allem die Wand hinter dem Bett finde ich großartig! Danke für das schöne Review 🙂
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:43

      Danke für deine Worte, Cindy <3!

  • Reply Claudia Braunstein 19. Juni 2018 at 13:57

    Liebe Verena, ich lebe ja in Salzburg und war nun einige Male auf der Terrasse zum Frühstück. Der Ausblick hat sich ja zum Glück nicht verändert. Leider hat man es bislang nicht geschafft, den Service gut in den Griff zu bekommen. Das Personal ist sehr freundlich, aber leider nicht immer greifbar. Warten auf die Rechnung , da braucht man Geduld. Um ehrlich zu sein, das Frühstücksangebot ist eher traurig und vollkommen überteuert. Ich werde dem Stein auch weiter eine Chance geben, weil die Aussicht fulminant ist. Dann trink ich eben nur Kaffee, den ich am besten gleich bezahle. Liebe Grüße, Claudia

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:43

      Liebe Claudia,

      oh, ja die Terrasse ist der Hammer! Das war sie schon vor 20 Jahren … und jetzt ist sie noch schöner geworden. Ein richtiges Highlihgt aus Salzburg <3! Nur das mit dem Kundenservice müssen sie noch an die einzigartige Location anpassen.

      ich bin zuversichtlich und werde bei dir beobachten ob sich etwas ändert. Dann bin ich die erste die hingeht...als "Nicht-Hotel" Gast hab ich es vielleicht auch einfacher einen Platz zu bekommen.

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Bea 19. Juni 2018 at 17:47

    Hallo Verena,

    ich muss erstmal betonen, wie toll ich es finde, dass du so ehrlich bist und wirklich auch schreibst, was dir nicht gefallen hat. Ich finde es echt komisch zu sagen, wir laden dich ein, aber keinen Tisch zu reservieren und auch dir die Extrakosten zu überlassen.
    Aber optisch macht das Hotel echt was her!

    Liebe Grüße
    Bea

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:41

      Liebe Bea,

      … die Extrakosten sind ok … da hätte ich mich im Vorfeld einfach besser erkundigen müssen. Das ist mein eigener Fehler! Das mit der Bar kann ich bis heute nicht nachvollziehen. Sie wussten dass wir aus Salzburg sind und es und nicht um einen „Gratisaufenthalt“ geht. Es ging darum das Hotel kennen zu lernen um darüber zu berichten .. da ist das Verhalten des Hotels einfach nicht nachvollziehbar. Ist mir auch noch in keinem anderen Hotel passiert.

      Aber – das Hotel ist toll! Wirklich sehr gelungen das Konzept :-)!

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Sandra 19. Juni 2018 at 17:54

    Hey meine Liebe.
    Von außen sieht es unglaublich toll aus aber von innen trifft es absolut nicht meinen Geschmack und passt irgendwie nicht zum Äußeren.

    Dennoch: Ich schätze deine Ehrlichkeit und das macht dich aber auch aus. Danke dafür.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:38

      Danke Sandra, das freut mich sehr!

  • Reply Henrik 19. Juni 2018 at 21:20

    Hallo Verena,

    ein schönr Bericht. Auf den ersten Fotos habe ich gedacht „ok, das ist retro“ (von wegen Generalsanierung 😀 ). Auf den nächsten Fotos erschien wieder alles modern und dann hat es sich letztendlich als eine Mischung aus beidem entpuppt. Auch irgendwie interessant.

    Wie die anderen weiter oben schon gesagt haben ist es echt schade, dass ihr dann doch weniger von der Einladung hattet als man zunächst denken könnte. Habt ihr dann eigentlich „drauf“ gezahlt, da ihr ja eh in der Gegend wohnt? Ich meine es sind ja Extrakosten angefallen, die zuhause nicht entstehen.
    Insgesamt hätte mich das wahrscheinlich auch irritiert. Daher finde ich es auch gut, dass du diese Punkte hier offen, aber auch noch neutral ansprichst und wertest 😀

    Besten Gruß
    Henrik

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:37

      Danke lieber Henrik für dein Feedback zu meinem Beitrag!

      Es ist wirklich blöd gelaufen. Es ging mir ja nicht um die Übernachtung (die haben wir ja in Salzburg!) sondern darum das Hotel kennen zu lernen, weil ich nicht einfach darüber schreiben möchte, ohne es selbst gesehen zu haben. Die Nebenkosten (3 Tage öffentliche Parkgarage in der Innenstadt, Frühstück und Essen) haben uns dann doch ziemlich umgehauen … damit haben wir einfach nicht gerechnet. Ich würde das in dieser Form nicht mehr machen.

      ich hätte über die Geschichte mit der Rooftop Bar hinweg gesehen, wenn das Hotel danach auf meine Kritik anders reagiert hätte (z. B. entschuldigen weil es einfach blöd gelaufen ist … wäre für mich ok gewesen … kann einfach passieren!) … aber nachdem ich auf völliges Unverständnis gestoßen bin, konnte ich darüber einfach nicht mehr hinwegsehen.

      Aber wenn man gleich bei der Hotelbuchung einen Platz an der Bar reserviert, hat man diese Enttäuschung nicht. Das Hotel finde ich trotzdem toll und das Konzept sehr gelungen!

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Claudia 19. Juni 2018 at 22:26

    Salzburg steht schon so lange ganz oben auf meiner Löffelliste. Danke für den tollen Tipp mit der Rooftop Bar. Schade nur, dass Du sie selbst nicht testen konntest.
    Liebe Grüße Claudia

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:33

      Liebe Claudia,

      ja, das ist auch ein tolles Reiseziel! Die Bar ist einfach top- ich würde sie gleich bei der Buchung mit reservieren :-)!

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Bea 19. Juni 2018 at 23:47

    Toller Beitrag – tolle Bilder. Danke für die Tipps, ich werde immer mal wieder Städtereisen mit meiner Familie machen, Salzburg steht auf der Liste.

    Liebe Grüße, Bea.

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:32

      Liebe Bea,

      Salzburg ist einfach traumhaft. Neben Wien eine der der schönsten Städte in Österreich <3!

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Carrie 20. Juni 2018 at 9:15

    Oh wow das sind ja unglaublich tolle Bilder. Die dachterasse dort ist ja der Wahnsinn. Da muss ich endlich mal hin

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:29

      Liebe Carrie,

      die Dachterrasse mit dem Seven Senses ist der Wahnsinn! Best place … seit Jahrzehnten. Jetzt nach der Renovierung noch stylischer. Sehr gelungen!

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Melanie Höfer 20. Juni 2018 at 9:38

    Ein ehrlicher Beitrag. Ich finde es super, dass du nicht nur alles lobst sondern auch sagst was dir nicht gefallen hat. So merkt man, dass es deine ehrliche Meinung ist. Toll. Solche Luxushotels sind gar nicht so meins. Fühle mich da nicht ganz so wohl. Obwohl das Hotel echt schick aussieht.

    Liebe Grüße
    Melanie

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:28

      Liebe Melanie,

      … das ist eher ein Lifestyle-Hotel mit tollen Deko- und Kunstelementen. Ich finde es toll … aber natürlich ist alles Geschmackssache! Zum Glück!

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Emilie 20. Juni 2018 at 9:40

    Ich war vor fünf Wochen in Salzburg und die Lage ist wirklich perfekt! Allerdings muss ich sagen dass mir die Einrichtung des Hotels nicht so gut gefällt… Im besonderen die kleinen Details, die aus meiner Sicht fehl am Platz sind und einem 5 Sterne Hotel nicht würdig… Aber das sist ja auch Geschmackssache und Geschmäcker sind zum Glück verschieden 😉
    Danke für deine ehrlich Review!
    Viele Grüße,
    Emilie

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:27

      Liebe Emilie,

      Warst du auch in diesem Hotel? Also das Hotel und das Konzept haben mir wirklich sehr gut gefallen … nur ein paar Dinge im Kundenservice kann ich nicht nachvollziehen. Aber wie du schreibst, Geschmäcker sind verschieden und jeden spricht etwas anderes an.

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Kay 20. Juni 2018 at 10:46

    Vom Design her überzeugt das Hotel auf jeden Fall. Schade finde ich deine im Fazit erwähnten Mankos, denn für den Preis, hätte man sich denke ich schon ein Entgegenkommen erwarten können… Ich denke, wenn man sich einmal etwas gönnen will, kommt das Hotel bestimmt infrage… Ansonsten gibt es in Salzburg noch jede Menge andere, günstigere und ebenso charmante Hotels 😉

    Liebe Grüße, Kay

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:25

      Liebe Kay,

      Für besondere Anlässe oder wenn man einfach auf der Suche nach einem ganz besonderem Hotel in Salzburg ist, ist dieses Hotel genau richtig! Das Konzept ist sehr gelungen … man muss halt nur die Rooftop Bar gleich mit der Zimmerbuchung mitreservieren … damit man am Ende nicht enttäuscht ist ;-).

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply melanie 20. Juni 2018 at 11:07

    das Hotel sieht wirklich klasse aus und es muss toll gewesen sein, dorthin eingeladen zu werden!
    Auch ich finde, dass ein Parkhaus bei einem solchen Hotel vorhanden sein sollte.. oder gebührenfreie Parkplätze.
    Das Ambiente und die Burg in der Nacht gefallen mir sehr gut.. ich denke jedoch, dass solch ein Hotel weniger meinem Budget entsprechen würde, bestimmt aber eine gute Empfehlung für meine Eltern. Danke für den Tipp 🙂
    alles liebe, meli

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:23

      Liebe Melanie,

      danke für dein Feedback!

      Ich habe mittlerweile erfahren dass die meisten Gäste nicht mit dem Auto kommen, finde aber auch dass man für die Hotelgäste eine Vereinbarung finden sollte, bei der man wenigstens einen ermässigten Tarif bekommt. Das wäre schon sinnvoll bei einer solchen Hotelkategorie.

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Barbara 20. Juni 2018 at 11:35

    Hallo Verena,

    ein toller Beitrag, mit ebenso schönen Bildern! Ich bin natürlich immer auf der Suche nach Hotel Empfehlungen und dachte zuerst ich hätte hier unser nächstes Hotel für einen lange überfälligen Salzburg Trip gefunden. Allerdings muss ich schon sagen, dass deine Kritikpunkte mich doch ein wenig abgeschreckt haben …

    Ich komme selbst aus der Reise- und Hotelbranche. Habe lange in 5***** Hotels gearbeitet und studiere nun Tourismusmanagement in München. Daher weiß ich genau, was in Bezug auf Kundenorientierung möglich und angemessen ist. Dass auf deine Wünsche so gar nicht eingegangen wurde – und das obwohl das Hotel wusste, dass es von dir getestet wird, finde ich sehr merkwürdig. Für das Hotel wäre es doch sehr von Vorteil gewesen, dir seine beliebtesten Bereiche (Restaurant, Bar, Spa) exklusiv und im besten Licht zu präsentieren!

    Solche Dinge verstehe ich einfach nicht. Auch nicht nachvollziehbar finde ich, dass das Hotel keine vergünstigten Parkplätze anbietet. Für ein Design Hotel in dieser Preisklasse, ist das eigentlich ein absolutest No-Go.

    Dein Beitrag ist allerdings wunderbar ansprechend geschrieben! Ich werde in Zukunft definitiv öfter bei dir vorbei schauen 🙂

    Liebe Grüße aus München,
    Barbara

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:21

      Liebe Barbara,

      vielen Dank für deine lieben Zeilen! Das Hotel ist wirklich toll!

      Ich habe lange überlegt wie ich meine Erfahrungen in den Beitrag einfließen lassen kann, ohne damit andere zu beeinflussen. Schwierig! Aber ich kann bis heute nicht verstehen wieso das so gelaufen ist. Wenn das Hotel auf mein Feedback anders reagiert hätte (z.B. zugeben dass die Vorgehensweise nicht so gut war oder dass hier einfach etwas schief gelaufen ist und man sich dafür entschuldigt), wäre ich darauf auch gar nicht eingegangen. Aber das war ja leider nicht der Fall und deshalb konnte ich ja gar nicht anders. als es zu erwähnen. Ich kann ja schwer von der Roof Top Bar schwärmen wenn ich nicht mal 5min dort war …

      Aber vielleicht nehmen sie ja meinen Beitrag zum Anlass um darüber nochmals nachzudenken :-)!

      Ich empfehle einfach beim Buchen des Hotels, bereits einen Platz in der Bar mitzubuchen bzw. zu reservieren. Dann klappt es sicherlich auch und man ist nicht enttäuscht.

      Ich freue mich sehr wenn du bei mir öfter vorbeischaust!
      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Sandra 20. Juni 2018 at 11:35

    Das scheint ja ein wirklich gelungener Ausflug gewesen zu sein! Mich hat er jedenfalls inspiriert, besonders die Tapete hinterm Bett! So eine will ich auch! Endlich mal etwas, was nicht allzu kitschig ist!

    Viele Grüße

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:16

      Liebe Sandra,

      ja, die Tapete ist der Hammer … die könnte ich mir bei uns auch total gut vorstellen :-)!

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Ina Apple 20. Juni 2018 at 12:35

    Das Hotel und besonders die Lage ist ja echt perfekt! Die Zimmer sehen total einladend aus! Ich bin auch ein totaler Fan vom „Touri in der eigenen Stadt sein.“ (Auch wenn es die deines Mannes ist.) Man entdeckt so tolle Ecken!
    lG Ina

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:15

      Liebe Ina,

      ja, du hast recht! Mir geht es ja mit Wien ganz genauso … selbst hier entdecke ich einfach immer neue Seiten. Das finde ich super schön und spannend!

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Michelle 20. Juni 2018 at 19:29

    Das Hotel sieht auf deinen Bildern super schön aus. Sehr modern aber „elegant“. Aber schade, dass es tatsächlich in so vielen Punkten negativ aufgefallen ist. Kundenservice finde ich ist das A und O. Man sollte immer freundlich und zuvorkommend gegenüber seinen Gästen sein. Und auch schade, dass die Hotelbar bzw. Die Rooftopbar als Gast so schwierig zu erreichen ist.

    In Salzburg war ich bisher noch nicht. Aber vielleicht schaffe ich es ja Mal in die, scheinbar sehr schöne, Stadt!

    Sonnige Grüße aus Oldenburg \o/

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:14

      Liebe Michelle,

      danke für dien Feedback! Ich denke man muss es einfach wissen, dass man hier gleich im Seven Senses auf dem Dach bei der Buchung mitreserviert. Sonst ist man am Ende einfach nur enttäuscht …

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Martina 21. Juni 2018 at 10:33

    Liebe Verena,
    war für ein entzückendes Hotel. Da ich oft in Salzburg bin, kommt mir Dein Tipp sehr gelegen. Es sieht so schnuckelig und mit ganz viel Atmosphäre aus. Ich bin absoluter Salzburg Fan, schon seit Kindheit an.
    Ich werde es bestimmt bei der nächsten Salzburg Reise einmal aufsuchen.
    Danke für die tollen Bilder, die mir immer so gut bei Dir gefallen.
    Sommerliche Grüße aus München
    Martina

    • Reply Verena 21. Juni 2018 at 12:13

      Liebe Martina,

      danke dir für deine lieben Worte! Das freut mich – ich bin ja auch ein riesengroßer Salzburg Fan und dieses Hotel wird dir bestimmt sehr gut gefallen :-)!

      hab einen schönen und erfolgreichen Tag!
      lg
      Verena

  • Reply I need sunshine 24. Juni 2018 at 18:08

    Mir gefallen deine Bilder total gut! Das HOtel sieht sehr gemütlich aber dennoch schick aus. Ich glaube das merke ich mir mal für einen Salzburg Trip. Danke für die Inspiration!

    Liebe Grüße,
    Diana

  • Reply Der große Salzburg Guide für die ganze Familie – Insidertipps - avaganza 12. Januar 2019 at 22:02

    […] Hotel ist die perfekte Adresse für Design Liebhaber, die auf Interior und Genuss wert legen. (hier) gibt es mehr Infos zu diesem außergewöhnlichen […]

  • Reply Weihnachtswochenende in Salzburg – Boutiquehotel Mozart 21. Dezember 2021 at 1:10

    […] Hier geht es übrigens zu einem weiteren Hoteltipp in Salzburg. […]

  • Leave a Reply

    Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
    Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.