Allgemein Beauty Health

Augenlidstraffung mittels PlexR – Was ihr im Internet NICHT lest …

14. Oktober 2017

Die neue Plasmatechnologie PlexR verspricht eine schonende Augenlidstraffung ohne Schnitt! Die PlexR Behandlung wird als extrem sicher beschrieben. Sie vermeidet nahezu alle Risiken der operativen Lidstraffung und das Ergebnis soll absolut narbenfrei sein. Bei diesen Versprechungen, die man bei sämtlichen Anbietern findet, haben mir die Hemmschwelle genommen, diese Behandlung auszuprobieren. Aber bei mir kam alles anders und mit den Folgen dieses „harmlosen“ Eingriffs werde ich leben müssen. Heute erwartet euch mein ehrlicher Erfahrungsbericht zu PlexR .

Seit Wochen möchte ich diesen Beitrag schreiben und habe es immer wieder nach hinten verschoben. Denn das Ergebnis dieser PlexR Behandlung ist bei mir eine ganz andere als im Internet auf diversen Seiten versprochen wird. Ich bin davon ausgegangen dass ich im Anschluss erzählen kann wie toll ich diese neue Behandlung finde und wie sehr ich mich über das Ergebnis freue. Das kann ich aber leider nicht! Nachdem diese Behandlung in den Himmel gelobt wird und immer mehr Ärzte und Institute auf diese Technologie setzen, gehe ich davon aus dass ich ein Einzelfall bin. Ich möchte mit meinem Beitrag niemanden abschrecken oder von dieser Behandlung abhalten. Aber ich finde, man sollte wissen, worauf man sich einlässt und entscheiden ob man das Risiko eingehen möchte, dass es so verläuft wie bei mir. Vielleicht bin ich ja doch nicht die einzige…?

Ich nenne in diesem Bericht bewusst nicht den Namen der Ärztin. Nicht weil ich sie schützen möchte oder mich nicht traue (wer meinem Blog folgt, weiß ohnehin wo diesen Eingriff gemacht habe), sondern weil ich diese Behandlung selbst kritisch betrachte. Außerdem gehe ich davon aus, dass die Behandlung, der Heilungsverlauf und das Ergebnis bei jedem anderen Arzt gleich wäre. Ich wurde zu dem Eingriff auch nicht gedrängt oder überredet. Es war meine Entscheidung diesen Eingriff für meinen Blog kostenlos auszuprobieren. Ich habe im Vorfeld sehr viel im Internet recherchiert und auf sämtlichen Seiten die gleichen Lobeshymnen auf diese Behandlungsmethode gelesen. Sowohl auf der Homepage der Ärztin (wie auch bei anderen Ärzten), als auch im persönlichen Gespräch wurde mir versichert dass diese Behandlung absolut narbenfrei ist und auch sonst keinerlei Risiko von Nebenwirkungen besteht. Mir wurde gesagt dass das Schlimmste das passieren kann wäre, dass wir die Behandlung wiederholen müssen, weil die gewünschte Lidstraffung noch nicht erreicht ist. Zu dem Zeitpunkt als ich die Behandlungstermin fixierte stand auch noch „schmerzfrei“ auf der Homepage.

Wie lief die Behandlung selbst ab?

Ich bekam eine Betäubungscreme auf das Augenlid, die ca. 45-60min einwirken sollte. Im Endeffekt lag ich dann allerdings 2h mit geschlossenen Augen und wartete auf den Eingriff. Danach wurden beide Augenlider mit dem PlexR behandelt. Da ich ja davon ausging dass der Eingriff „schmerzfrei“ ist, bin ich dann doch sehr über den Schmerz erschrocken. Auf Nachfrage hat man mir dann gesagt, dass es schon „weh tun“ kann und man das auf der Homepage auch schon ausgebessert hat. Schmerz ist relativ und jeder von uns hat ein anderes Schmerzempfinden. Ich würde mich selbst als „hart im Nehmen“ bezeichnen. Diese Behandlung habe ich trotzdem als sehr unangenehm und schmerzhaft empfunden. Ich lag ähnlich angespannt im Behandlungsstuhl, wie beim Zahnarzt ;-). Vielleicht war mein Schmerzempfinden auch höher, weil ich einfach nicht mit einem Schmerz gerechnet habe.

Im Anschluss an die Behandlung wurde die Betäubungscreme abgewischt und eine CC Creme mit hohem Lichtfaktor aufgetragen. Danach wurde ich mit einem „Care Paket“ (mit Desinfektionsspray, Cool Pack, CC Cream und einem Merkblatt) entlassen.

Was ich gerne über die Behandlung selbst gewusst hätte

  • Sie kann sehr wohl als schmerzhaft empfunden werden
  • Der Geruch (wie nach verbrannter Haut) ist extrem unangenehm
  • Im Anschluss kann man Kontaktlinsen nicht einsetzen (wurde mir allerdings gesagt)
    Selbst wenn die Betäubungscreme abgewischt wird, rinnt ein großer Teil davon ins Auge. Wenn man empfindlich ist, kann das für Stunden zu Beeinträchtigungen führen. Ich wusste z. B. nicht wie ich selbst mit dem Auto im Anschluss wieder nach Hause komme, da ich meine Augen kaum öffnen konnte.

Folgendes stand auf meinem Infoblatt nach der Behandlung

  • Nach 1-2 Tagen bildet sich eine Kruste, die nach etwa 5-7 Tagen abfallen wird. Bitte diese nicht abkratzen!
  • Nachdem die Kruste abgefallen ist, ist die Haut leicht gerötet und rosa gefärbt. Diese Verfärbung verschwindet nach 2-3 Wochen
  • Tragen Sie weiterhin tagsüber die Dermaheal CC Cream bis die Rötung verschwindet

So ging es mir nach der Behandlung

  • Meine Augen und in Folge mein gesamtes Gesicht schwollen so stark an, dass ich 6 Tage lang das Haus nur mit einer dunklen Sonnenbrille verlassen konnte. Eine solche Reaktion scheint wohl nicht ungewöhnlich zu sein, allerdings war ich darauf nicht vorbereitet! Erst ab Tag 7 ging die Schwellung langsam zurück!
  • Meine Augenlider waren bereits nach ein paar Stunden mit einem eitrigen Sekret bedeckt. In der Früh konnte ich meine Augen in den ersten Tagen gar nicht öffnen weil sich die Wimpern über Nacht mit dem Sekret verkrusteten. Dieses Sekret bedeckte noch nach 7 Tagen meine Augenlider. Nachdem zu diesem Zeitpunkt laut Beschreibung bereits die Kruste abfallen sollte war ich natürlich irritiert und ging besorgt zu meiner Ärztin. Diese gab allerdings Entwarnung und meinte dass es der ganz normale Heilungsverlauf wäre.
  • Bei mir bildete sich erst nach ca. 10 Tagen eine Kruste, die dann nach und nach abfiel.

Die Ausfallzeit nach der Behandlung wurde auf der Homepage mittlerweile auch von 2-3 Tagen auf 5-7 Tage geändert. Schade dass ich keinen Screenshot gemacht habe! Denn auch hier bin ich von vollkommen anderen Voraussetzungen ausgegangen!

Die Ausfallzeit bei mir waren übrigens 10(!) Tage. Für diesen Zeitraum musste ich alle meine Kundentermine absagen und konnte nur im Homeoffice arbeiten. Mein Aussehen (mit dem ich ja laut der harmlosen Beschreibung gar nicht gerechnet habe) war mir derart peinlich, dass ich nicht einmal meine Kinder vom Kindergarten abholen konnte.

Mein Ergebnis jetzt

Meine PlexR Behandlung ist jetzt übrigens 8 Wochen her!

  • Die Rötung ist noch immer vorhanden und weicht schön langsam einer braunen Verfärbung. Obwohl ich im Gesicht an keiner Stelle eine Pigmentverschiebung habe, hat sich in dem behandelten Areal eine gebildet! Und das obwohl ich nicht in der Sonne war und täglich die CC Cream der Ärztin verwendet habe!
  • Die Haut meiner Augenlider ist leicht „verdickt“ und fühlt sich ein wenig taub an.
  • Neben meinen Augen hat sich eine kleine Narbe und braune Flecken gebildet, die sich kaum überschminken lassen und selbst durch die CC Cream durchleuchten!

 

Aber das allerwichtigste – eine Straffung ist kaum zu erkennen!!! Selbst die Ärztin hat zwischen den Vorher/Nachher Fotos nur einen minimalen Unterschied festgestellt und auch nur bei der Vorderansicht! Ich habe die Vorher/Nachher Fotos leider noch nicht bekommen und stelle sie online sobald ich sie habe!

Jede Haut reagiert anders und ich gehe jetzt einfach einmal davon aus, dass ich ein Einzelfall bin, bei dem die PlexR Behandlung nicht den gewünschten und überall propagierten Erfolg hat. Aber selbst wenn diese Behandlung wirklich eine deutliche Straffung erzielt hätte, würde ich keine Narben und braunen Flecken in Kauf nehmen wollen! Noch dazu bei einer Behandlung die als ABSOLUT NARBENFREI propagiert wird.

Anbei 2 Fotos (auf denen man die Narben gut erkennen kann, die bereits von der Ärztin nachbehandelt wurden) vom 14. 10. 2017. Also 2 Monate nach  diesem Eingriff! Einmal das linke und einmal das rechte Auge. Die Fotos sind unbearbeitet, wie alle übrigen Fotos dieses Beitrags.

Die Kosten der PlexR Behandlung betragen: €1.290 pro Behandlung

Mittlerweile findet man im Internet einige Berichte von Ärzten die zugeben dass fast immer mehrere Behandlungen notwendig sind, um den gewünschten Erfolg zu erzielen. Bei diesen Kosten ist man dann allerdings ziemlich schnell auf einem absurd hohen Betrag. Da stelle ich mich die Frage ob eine klassische Lidstraffung mit Schnitt nicht die sinnvollere Variante ist.

Die Ärztin bemüht sich jetzt übrigens die Folgen dieser Behandlung zu beseitigen. Letzte Woche habe ich eine Spritze in die Narbe bekommen, damit diese „weicher“ wird und in 3 Wochen probieren wir die braunen Flecken mittels IPL zu bekämpfen. Ich mache mir aber ehrlich gesagt große Sorgen, dass sich der Zustand meiner Haut nicht bessert und ich jetzt mit diesen Folgen leben muss. Die Einverständniserklärung zu der Behandlung mittels IPL, bei der ich als Nebenwirkungen „Narben“ und „Pigmentverschiebungen“ (genau diese Dinge sollen ja mit dem IPL bekämpft werden) unterschreiben muss, beruhigt mich auch nicht besonders.

Ich bereue zutiefst diese Behandlung getestet zu haben und würde die PlexR Behandlung selbst für viel Geld nicht mehr wiederholen! 

Ich halte euch auf dem Laufenden wie es bei mir weitergeht!

Eure Verena

Beitrag und Fotos: Verena

You Might Also Like

197 Comments

  • Reply Ina Apple 14. Oktober 2017 at 11:39

    Liebe Verena,
    vielen lieben Dank für deinen ehrlichen Bericht! Ich habe deinen Behandlungsverlauf auch immer bei Instagramstories verfolgt und hab sehr mit dir mitgelitten! V.a. wenn man einfach nicht mit so einem Ergebnis bzw. der Langwierigkeit der „Heilung“ rechnet, ist das wirklich schockierend. Mich würde sehr interessieren, ob andere Patientinnen ähnlich schlechte Erfahrungen gemacht haben. Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass es mit IPL nun besser wird!
    Liebe Grüße, Ina

    • Reply Verena 15. Oktober 2017 at 0:51

      Liebe Ina,

      danke für dein liebes Feedback! Schön dass du mir auf Instastories folgst <3 ... leider ist es ja wirklich alles andere als gut gelaufen. Ich habe einige persönliche Nachrichten auf Facebook von Ärztinnen bekommen ... die gemeint haben, dass ich kein Einzelfall bin! Ich hoffe auch dass es besser wird, aber allzu große Hoffnungen mache ich mir nicht mehr ...

      Liebe Grüße
      Verena

      • Reply Michaela 28. Februar 2018 at 10:28

        Liebe Verena, darf ich fragen, wie es dir heute geht?
        Ich interessiere mich auch für diese Behandlung, und bin auf deine Infos gestossen.
        LG
        Michaela

        • Reply Verena 1. März 2018 at 13:10

          Liebe Michaela.

          aufgrund sämtlicher Bemühungen haben sich die Narben sehr verbessert, sind aber bleibend vorhanden :-(. Nachdem die Klinik zu keiner außergerichtlichen Lösung bereit war und ist, geht diese leidige Geschichte jetzt zu Gericht. Nachdem bei meiner Aufklärung grobe Fehler passiert sind, wird das wohl strafrechtlich relevant sein. Aber das müssen jetzt Gerichte klären. Ich werde in diese Klinik keinen Fuß mehr setzen …

          Liebe Grüße
          Verena

          • Andrea 3. Februar 2019 at 9:19

            Liebe Verena,

            anstatt der Screenshots, kannst du dir über die Internetseite http://www.archive.org die Homepage des Anbieters zu verschiedenen Zeitpunkten ansehen. Dort kannst du dann Screenshots aufnehmen und siehst, wann die Informationen (schmerzfrei, 2-3 Tage…) geändert wurden. Hoffentlich hilft das vor Gericht. Ich drücke dir die Daumen!

            Und vielen Dank für deinen Bericht! Ich wünsche dir alles Gute!

            LG!
            Andrea

          • Sevgi Gül 18. Januar 2020 at 2:10

            Hallo Andrea, ich bin auf deinen Beitrag gestoßen und habe gestern diese Behandlung selbst bei mir durchgeführt. Ich hin Kosmetikerin und auch zertifiziert in dem Bereich. Da ich am wohle meiner Kunden interessiert bin, wollte ich alle Erfahrungen die ich in der Selbstbehandlung kennen gelernt habe auch weiter geben. Auch ich hatte an manchen Stellen Große Schmerzen und behaupte das es daran liegt weil die Betäubung einfach nicht stark genug ist um länger als 10 min zu halten. Dann sehen die stiche auf Uhren Bild viel zu nah aneinander und zu tiev aus. Auch ich weiß das bei manchen Behandlungen mehrere Sitzungen nötig sind um ein Narben freies Ergebnis zu bekommen aber mit der richtigen Intensität. Und der Preis ist eine absolute abzocke. Pro Behandlung 300 mit Nachbehandlung Creme und jede weitere Behandlung 250 aller höhstens. Es ist gei mit gerade 1tag her und ich sehr so auß wie nach einem Boxkampf. Hoffe es wird alles wieder gut bh ei ihnen. Liebe grüße

          • Rami 24. Januar 2020 at 0:08

            Hallo..erstmal wünsche ich dir viel Erfolg, und Gerechtigkeit! Was mich interessieren würde wäre aber auch, was ist den genau da schiefgelaufen? Auf den Fotos sah ich aber auch, das du ziemlich dunkle Verbrennungen hattest und die Abstände fast nicht zu sehen waren. Was ja bei den plasmapen Behandlung nicht der Fall ist.. ??! Lg rami

          • Verena 30. Januar 2020 at 16:39

            Hallo Rami,

            mir wurde gesagt dass die Behandlungspunkte zu eng gesetzt wurden. Außerdem scheine ich eine der ersten Patientinnen gewesen zu sein und da hat man sich auf die Informationen des Herstellers verlassen, die nicht gestimmt haben. Auf der HP hat die Klinik dann einfach alle Informationen geändert (wie Ausfallszeit ect.). Gerechtigkeit habe ich nicht bekommen … mit der Ärztin (die jetzt wo anders arbeitet) bin ich noch immer in Kontakt und gehe auch in ihre Ordination (Fehler können passieren) aber in diese Klinik setze ich keinen Fuß mehr.

            lg
            Verena

      • Reply Sabine Budeweit 5. Januar 2019 at 18:09

        Hallo Verena,
        mir geht es genau so. Ich stehe vor einem Problem, die Augenlider 2019 straffen zu lassen, mit dieser Methode. Aber es schreckt mich doch etwas ab. Wie sieht die Augenpartie nach eine Vierteljahr aus ?
        Ich hoffe, Du kannst jetzt besser damit leben und die Flecken gehen weg? Ich fand es toll, dass Du Fotos reingestellt hast. Danke.
        Lieben Gruß Sabine

        • Reply Verena 5. Januar 2019 at 23:25

          Liebe Sabine,

          ich würde mir das an deiner Stelle sehr gut überlegen. Ich habe 1 Jahr später noch immer kleine Narben und leider gar keinen Straffungseffekt. Viele Ärzte bestätigen dass man diesen Eingriff einige Male oft wiederholen muss damit man überhaupt einen Straffungseffekt ist. Obwohl bei mir angeblich viel zu intensiv gearbeitet wurde, habe ich keinen positiven Effekt. Ich werde warten und mir irgendwann eine OP machen lassen. Die hat (wenn es von einem Profi gemacht wird) weit weniger Nebenwirkungen und ein sicheres Ergebnis.

          Liebe Grüße
          Verena

      • Reply Almut Lehner 26. Juli 2019 at 19:29

        Liebe Vera,
        da ich von einer neuen Art der Liedstraffung gehört habe , wollte ich wissen was das ist und bin auf deinen Bericht gestoßen! Das zu lesen hat mich empört, da es meiner Meinung nach nur wieder um eine Laserbehandlung geht! Da ich eine Freundin hatte, von Beruf Hautärztin, kam ich des öfteren in den „Genuss“ von kostenlosem Lasern im Gesicht! Glücklicherweise nie um die Augen! Ich kann alles was sie schreiben nur bestätigen! Trotz Creme sehr schmerzhaft und eher mehr Falten als weniger! Ich bekam sogar Talgablagerungen unter der Haut , welche erst nach Jahren wieder weg waren! In meinen Augen totale Abzocke! Auch bei Aknenarben (nicht bei mir) wenig Erfolg! Ich habe Gesicht und Augen chirurgisch in Ungarn zu sehr günstigem Preis machen lassen und würde es jederzeit wieder machen lassen! Natürlich braucht man auch hier das Glück den richtigen Arzt zu finden! Danke für ihren ehrlichen Bericht und gute Besserung!

        • Reply Verena 28. Juli 2019 at 18:24

          Lieber Almut,

          ich gebe dir vollkommen recht – wenn man einen guten Arzt hat, ist man mit einer herkömmlichen OP besser dran und der Erfolg ist nachhaltig. Mittlerweile ist bei mir alles abgeheilt. Allerdings werden die Narben neben meinen Augen nie wirklich verschwinden und ich habe GAR KEINEN positiven Effekt. Nicht einmal die Ärztin selbst hat einen Unterschied zwischen den vorher und nachher Bildern gesehen. Also alles umsonst :-(. Ich kenne aber auch niemanden bei dem das funktioniert hat und mittlerweile wird auch darauf hingewiesen dass meistens mehrere Behandlungen notwendig sind um einen Erfolg zu erzielen. Tja, aber wer tut sich das ein zweites oder drittes Mal an ;-)? Ich lebe jetzt mit meinen Schlupflidern und wenn ich mal aufgrund des Alters Beeinträchtigungen beim Sehen habe … lasse ich mir eine herkömmliche Straffung machen.

          Danke für deinen Kommentar und deinen Erfahrungsbericht.

      • Reply Esther 30. August 2019 at 20:33

        Hallo, du schreibst du hattest sonst keine Pigmentverschiebungen – aber du hast lauter Pigmetflecken – also neigst du ja zu Pigmentveränderungen…. das Risiko hätte ja klar sein müssen, dass sich da wieder dunkle Flecken bilden können..
        Grüße Esther

        • Reply Verena 30. August 2019 at 21:17

          Hallo Esther,

          du siehst mehr als die Ärztin die mir das angetan hat ;-). Und um die Pigmentverschiebung geht es ja auch gar nicht, sondern um die Narben die ich davon getragen habe. Leider auch kein positiver Effekt nach der ganzen Geschichte. Nicht einmal die Ärztin hat eine positive Veränderung bemerkt. Ich war halt leider eine der ersten Patientinnen und das Team hatte wenig Ahnung. Aber die Geschichte zeigt dass man leider auch Ärzten nicht trauen kann und einfach vorsichtig sein muss. Die Klinik hat aber daraus gelernt … es wurde ja nach meiner Geschichte die Homepage umgeschrieben ;-).

          lg
          Verena

      • Reply Joanna 30. Juni 2020 at 14:20

        Liebe Verena,
        ich habe diese Behandlung vor einem Monat gemacht. Es geht mir leider genauso wie dir 🙁
        Meine Augen und in Folge mein gesamtes Gesicht schwollen so stark an, dass ich 6 Tage lang das Haus kaum verlassen konnte.Erst ab Tag 7 ging die Schwellung langsam zurück!
        Meine Augenlider waren bereits nach ein paar Stunden mit einem eitrigen Sekret bedeckt. In der Früh konnte ich meine Augen in den ersten Tagen gar nicht öffnen weil, die so geschwollen waren! Mein ganzes Gesicht war allerdings auch geschwollen und das ca. 5 Tage lang! Da ich richtig Angst bekommen habe, habe ich meinen Arzt gefragt und er meinte dass es der ganz normale Heilungsverlauf wäre. Ich sollte Tag und Nacht meine Augenlieder mit Tönungscreme abdecken.
        Bei mir bildete sich erst nach ca. 5 Tagen eine Kruste, die dann nach und nach abfiel, ich muss dazu bestehen, das ich so arbeiten musste und die Kruste habe ich leicht abgekratzt, sonnst wird es bestimmt noch nächste 5 Tage dauern und das konnte ich mir nicht erlauben.
        Jetzt sind meine Augenlieder immer noch sehr rot, und ohne Makeup kann ich nicht aus dem Haus:(
        Ich werde diese Behandlung jeden abraten!!!
        LG
        Joanna

        • Reply Verena 31. Juli 2020 at 20:02

          Mir geht es wie dir! Ich kann diese Behandlung niemanden empfehlen – ich kenne leider auch niemanden der damit positive Erfahrungen gemacht hat.

          Alles Gute für dich!
          Verena

    • Reply Andrea 17. April 2019 at 19:00

      Ich kann das nur bestätigen, ich sah noch schlimmer aus und meine Tränensäcke waren mit so viel Gewebewasser gefüllt dass sie mir bis zur Mitte der Wange herunterhingen. Ich konnte 4 Wochen nicht aus dem Haus u. sah aus als hätte ich einen 30 rundigen Boxkampf verloren.
      Leider habe ich keine Fotos mehr. Der Effekt war gleich Null, Komma Null aber Gott sei Dank keine bleibende Narben o. Flecken.
      Ich war aber bei einer Kosmetikerin u. habe dafür noch bezahlt. Eigentlich hätte ich sie anzeigen sollen. Also laßt es besser u. es tut echt höllisch weh.

    • Reply Sabrina 18. April 2020 at 7:04

      Hallo Ina,
      ich hatte auch diese Behandlung und mein Verlauf war nahezu identisch. Ich musste sogar zum Arzt, der mir dann cortisonsalbe verordnet hat! Ich kann nur jedem dringend davon ABRATEN!!!
      Das Ergebnis nach all den Schmerzen und Komplikationen: null. Mittlerweile habe ich die Augenlider durch eine OP straffen lassen- beste Ergebnisse nach nur 1 Woche Ausfallzeit.

      • Reply Monica 13. Januar 2021 at 11:49

        Hallo Sabrina
        Nur 1 Woche Ausfallzeit? Bei wem warst du? Kannst du mich bitte kontaktieren, denn ich sollte auch eine Ober- und Unterlidstraffung vornehmen lassen…
        Danke für die Info und Grüsse
        Monica

      • Reply Daniel Guthmann 11. Mai 2022 at 15:22

        Hallo Sabrina,

        kannst Du mir schreiben, wo Du die OP hast machen lassen? Und bist Du jetzt, zwei Jahre später, immer noch zufrieden? Ich habe nämlich dasselbe Problem und suche einen guten Operateur.

        Schöne Grüße,

        Daniel

        • Reply Verena 13. Juni 2022 at 16:16

          Ich habe es in der Privatklinik Kiprov machen lassen, bin der Ärztin von damals aber noch immer treu (ich habe ihr dafür nie die Schuld gegeben). Die Klinik betrete ich allerdings sicher nicht mehr! Es sind leider 2 kleine Narben geblieben …

  • Reply Anja S. 14. Oktober 2017 at 12:07

    Hallo liebe Verena,
    das tut mir echt leid, dass es bei Dir nicht so gut verlaufen ist. Klar, kann immer mal was schiefgehen, aber so ist es dann doch übel. Ich hoffe, dass es bald ganz verblasst.
    Liebe Grüße
    Anja

    • Reply Verena 15. Oktober 2017 at 0:44

      Liebe Anja,

      … so wie vorher wird es wohl nicht mehr werden … leider! Ja, so hätte es einfach nicht laufen dürfen bzw. hätte man offen sagen müssen, dass dieses Risiko besteht und das hat man nicht. Ich hoffe andere denken darüber nach und hinterfragen solche Versprechungen. Denn die sind ja komplett unrealistisch.

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Nina 14. Oktober 2017 at 12:10

    Oh Verena,

    wie ärgerlich. Ist nich so gut geworden ubd die Kruste klingt auch gruselig :/

    • Reply Verena 15. Oktober 2017 at 0:36

      Ja, stimmt! Nicht so gut gelungen 😉 …

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Claudi 14. Oktober 2017 at 12:14

    Ach je Verena, ich bin geschockt! Gut, dass Du Deine Erfahrungen teilst, das bewahrt hoffentlich Andere vor diesem vielleicht fatalen Schritt. Ich hoffe, du bist die Folgen ganz schnell wieder los! Halte uns auf dem Laufenden. Alles liebe!

    • Reply Verena 15. Oktober 2017 at 0:34

      Liebe Claudi,

      ja, ich hoffe auch dass ich andere zum Nachdenken bringe. Denn jede Haut reagiert anders und ich bin sicherlich kein Einzelfall. So harmlos ist dieser Eingriff nämlich nicht.

      Liebste Grüße
      Verena

  • Reply Christine 14. Oktober 2017 at 12:33

    Hallo liebe Verena,

    ich kenne diese Bilder schon, da ich deinen Verlauf bei Instagram verfolgt habe und jeden Tag mit dir gehofft habe, dass es besser wird. Ich hatte dir ja dort schon geschrieben, dass ich eine Augenlid-Straffung gemacht habe und wirklich damit zufrieden bin.

    Ich hoffe, dass deine Augen irgendwann wieder so aussehen, wie vor der Behandlung und zum Glück gibt es ja Make-up und Puder, so dass man die roten Stellen überschminken kann. Aber Ziel einer solchen Behandlung ist dies sicher nicht.

    Ich finde es toll, dass du ehrlich mit dem Thema umgehst.

    Liebe Grüße

    Christine

    • Reply Verena 15. Oktober 2017 at 0:33

      Liebe Christine,

      vielen Dank für deinen Kommentar! Ja, es lief komplett anders als geplant!… und eine klassische OP wäre wesentlich effektiver gewesen und hätte in meinem Fall sogar weniger Nebenwirkungen. Aber was soll`s … ich werde so ein Experiment wohl nie mehr machen. Jetzt hoffe ich einfach dass sich der Zustand weider bessert.

      Mit dem Überschminken klappt das leider nicht so gut! Ich muss mir da etwas Besseres und effektiveres suchen.

      Liebe Grüße und schönen Abend!
      Verena

  • Reply Karolina 14. Oktober 2017 at 12:45

    Liebe Verena, danke für diesen ehrlichen und offenen Bericht! Ich denke auch dass jede Haut anders auf Eingriffe reagiert dennoch wäre es vom Vorteil gewesen die richtigen Informationen und Nebenwirkungen zu finden, um sich auf das Schlimmste einzustellen.
    Alles Liebe
    Karo

    • Reply Verena 15. Oktober 2017 at 0:22

      Liebe Karo,

      ja! Jede Haut reagiert anders … und deshalb kann ich nicht nachvollziehen, wenn man anführt dass es keine Risiken gibt und diese Behandlung garantiert narbenfrei ist. Das ist einfach falsch. Denn ich werde nicht die einzige sein, bei der es so komplett anders gelaufen ist …

      Schönen Abend und danke für deine Worte!
      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Kristina 14. Oktober 2017 at 13:28

    Hallo Verena,

    vielen Dank für deine ehrlichen Worte. Das zeigt mir doch wieder, dass man nicht alles glauben kann, was in der Werbung so großartig angepriesen wird. Bei dem Preis sollte man doch etwas anderes erwarten.

    LG
    Kristina

    • Reply Verena 15. Oktober 2017 at 0:21

      Liebe Kristina,

      oh, ja! Ich finde es allerdings schlimm wenn man hier Frauen vormacht, dass es bei dieser Behandlung keine Risiken gibt. Denn das stimmt einfach nicht!

      Hab einen schönen Abend!
      liebe Grüße
      Verena

  • Reply Sylvie 14. Oktober 2017 at 14:22

    Ohh nein du Arme. Aber vielen vielen Dank für deine ehrlichen Worte. Schade trotzdem das du es am eigenen Leib erfahren musstest.

    Love,
    Sylvie

    • Reply Verena 15. Oktober 2017 at 0:18

      Danke, liebe Sylvie <3! Ja, das hätte ich mir gerne gespart ... war eine blöde Idee!

      Liebe Grüße
      Verena

      • Reply MaMe 14. August 2018 at 17:42

        Liebe Verena

        das zu lesen tut mir so leid. Ich habe starke Falten unter den Augen und mich daher auch für diese Methode interessiert. Ich denke das lasse ich lieber. Eventuell würdest du deine Erfahrungen auch in dem Forum Estheticon teilen, denn dort schlagen Ärzte diese Behandlung immer wieder vor. Und so kann man andere warnen. Ich wünsche dir alles,alles Gute und das es doch noch besser wird.

        Viele Grüße

        Mame

  • Reply Verena 14. Oktober 2017 at 14:55

    Oh mein Gott! Danje dass Du so ehrlich und sachlich über Deune Erfahrungen berichtest. Eas für eine Tortur, absokute Horrorvorstellung! Wenn es Duch tröstet: ich glaube Du hast viele Frauen vor dieser Negativerfahrung bewahrt. DANKE!
    Und ich wünsche Dir dass bald alle Rückstände vollständig zurückgebildet sind. Alles Liebe!

    • Reply Verena 15. Oktober 2017 at 0:17

      Liebe Verena,

      danke dir für deine Worte! Ich hätte mir gewünscht einen kritischen Beitrag im Internet zu finden, denn dann hätte ich diesen Eingriff nicht gemacht. ich ging naiver Weise tatsächlich davon aus dass die Beschreibung auf der HP und im Internet stimmt … und keine negativen Folgen zu erwarten sind. Nun, ja … hat ja in meinem Fall nicht gestimmt! Vor allem die Haut reagiert bei jedem anders und deshalb finde ich es nicht ok, wenn man so tut also ob bei dieser Behandlung gar nichts passieren kann. Ist einfach falsch!

      Liebste Grüße
      Verena

  • Reply Ulli mossbacher 14. Oktober 2017 at 15:54

    Lb Verena, ich bin Hautärztin und Psychotherapeutin, und würde an deiner Stelle jetzt 6 Monate geduldig abwarten und auf jeden Fall täglich LSF 50+ Und CC Creme verwenden! Würde auch nicht Zuviel an den anderen stellen herumdoktern!!! Wait&see! Schwellung und pigmentverschiebubg brauchen länger! Hat das eine Dermatologin oder plastische Chirurgin gemacht? bin in Gedanken bei dir! Fühl dich umarmt lg ulli

    • Reply Verena 15. Oktober 2017 at 0:14

      Liebe Ulli,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar und deinen Rat! Es war eine Dermatologin … also eigentlich ihr Fachgebiet. Ich habe ehrlich gesagt auch ein schlechtes Gefühl dabei wenn ich in 3 Wochen mit einem IPL drauf gehe … das ist ja dann wieder eine Verletzung und Art Verbrennung. Das geht womöglich dann noch mehr schief. Also werde ich deinen Rat annehmen. Abwarten und Sonnenschutz nehmen. Den habe ich bisher nicht genommen, weil mir die Ärztin gesagt hat die CC mit LSF 30 reicht … scheint aber wohl nicht der Fall zu sein. Ich glaube auch – zum jetzigen Zeitpunkt ist weniger, mehr.

      Liebe Grüße
      Verena

      • Reply Karin 12. Dezember 2017 at 17:40

        Liebe Verena

        ich habe das gleiche Problem, nur halt an den Unterlidern.
        Das sieht noch gruseliger aus. Nach 4 Wochen ist es immer
        noch sehr start gerötet. Mein Arzt sagte mir, dass es 3 Monate
        dauern wird, bis die Rötung verschwindet.
        Bitte hab Geduld und verwende Sonnenschutz und die CC Cream
        Grüsse
        Karin

        • Reply Verena 13. Dezember 2017 at 0:53

          Liebe Karin,

          danke für dein Feedback! Also mein Eingriff ist jetzt schon fast 4 Monate her – und ich habe nicht nur Rötungen, verdickte und taube Augenlider … sondern auch Verfärbungen und Narben neben den Augen. Diese verschwinden nicht mehr :-(!!! Manche Ärzte meinen dass es nach ca. 10 Jahren verblassen wird und andere dass die Narben immer sichtbar sein werden. Und die CC Cream war viel zu wenig – ich hätte von Anfang an 50er Faktor verwenden müssen … hat mir meine Ärztin aber genauso wenig gesagt, wie andere wichtige Dinge. Bei mir ging also einiges gehörig schief und die Klinik hat sich bereits vor Wochen für Fehler entschuldigt. Hilft mir nur leider nichts 🙁 …

          Dir alles Gute und dass wieder alles verheilt!

          Liebe Grüße
          Verena

          • Karin 14. Dezember 2017 at 0:01

            Ich hoffe, dass bei mir keine bräunlichen Schatten bleiben
            da ich eh schon von Natur aus dunklere Augenschatten habe.
            Ich wünsche Dir alles alles Gute

  • Reply Lisa 14. Oktober 2017 at 16:31

    Hallo Verena,

    puh, ich bin gerade etwas schockiert. Zuerst einmal tut es mir ehrlich leid, dass du mit so vielen unangenehmen Folgen zu kämpfen hattest/hast. Und ich wünsche dir von Herzen, dass sich die Schwellungen und Verfärbungen wieder zurückbilden.
    Und ich danke dir für diesen ehrlichen und ungeschönten Bericht. Lidstraffung ist ein Thema, mit dem ich mich in einigen Jahren ebenfalls genauer beschäftigen werde. Das weiß ich jetzt schon. Daher fand ich deinen Bericht doppelt wichtig.

    Liebe Grüße und fühl dich umarmt! Lisa

    • Reply Verena 15. Oktober 2017 at 0:11

      Liebe Lisa,

      vielen Dank für deine lieben Worte <3! Ja, es klingt schon verlockend die Beschreibung von PlexR ... wer wünscht sich nicht eine Straffung ganz ohne OP und Nebenwirkungen. Aber leider wäre das einfach zu schön um wahr zu sein. Nur schlimm, dass man nicht die Wahrheit erfährt, weil dann kann man selbst entscheiden ob man das Risiko eingehen möchte oder nicht. Ich wäre kein Risiko eingegangen ...

      Liebe Grüße und hab einen schönen Abend!
      Verena

  • Reply Jacqueline @hokis 14. Oktober 2017 at 20:03

    Liebe Verena

    Es tut mir so leid, dass Du das so erleben musstest! Ich wünsche Dir weiterhin nur das Beste!

    Ich werde ihn gleich meinem Mann zeigen, da es bei ihm auch ein Thema ist!

    Danke Dir fürs Teilen, ich schätzte das sehr!

    Hab einen schönen Abend!

    xoxo
    Jacqueline

    • Reply Verena 15. Oktober 2017 at 0:09

      Liebe Jacqueline,

      danke für deine Wünsche und Zeilen! Ich weiß ja nicht was dein Mann vorhat … aber solange er es nicht im Gesicht macht 😉 …

      Er sollte es sich auf jeden Fall gut überlegen!
      Liebste Grüße
      Verena

  • Reply Sandra | Zart wie Federblümchen 14. Oktober 2017 at 20:08

    Halli Hallo Verena.
    Für mich würde das absolut überhaupt nicht infrage kommen und es tut mir sehr leid, dass du das mitmachen musstest.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

    • Reply Verena 15. Oktober 2017 at 0:06

      Liebe Sandra,

      …na, ja nachdem es ja absolut kein Risiko geben sollte und keine Gefahr von Narben gibt … wagte ich den Versuch. Wenn auch nur die Gefahr bestanden hätte, was ich jetzt erlebt habe, hätte ich das definitiv nie ausprobiert! Leider wird hier den Leuten etwas vorgegaukelt was nicht stimmt. Ich scheine auch kein Einzelfall zu sein.

      Liebste Grüße
      Verena

  • Reply Sara 14. Oktober 2017 at 20:36

    Oh Gott du Arme! Ich sitze grade wirklich etwas geschockt vor meinem Laptop und weiß garnicht so genau was ich dazu jetzt schreiben soll! Erstmal: Du hast mein vollstes Mitgefühl und es tut mir in der Seele weh, dass du solch ein Leid und auch Schmerz (!) erleiden musstest! Für Frauen ist eine solche Behandlung ja schon etwas, was man sich mal gönnt und dann solch ein Ergebnis zu erhalten… Ich hoffe, deine Ärztin bekommt das wieder hin – immerhin gibt sie sich ja was das betrifft sehr viel Mühe! Ich finde es sehr, sehr, sehr gut und stark, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst!
    Ich drück dir die Daumen & wünsche gute Besserung!

    • Reply Verena 14. Oktober 2017 at 23:59

      Danke, liebe Sara <3!

  • Reply Sigrid Braun 14. Oktober 2017 at 22:52

    Liebe Verena, das tut mir aber wirklich sehr leid für dich. Da sieht man mal wieder, dass man nicht alles glauben kann, dass einem erzählt oder vorgegaukelt wird. Ich hoffe, dass der Schaden wieder ganz behoben werden kann.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Reply Verena 14. Oktober 2017 at 23:58

      Liebe Sigrid,

      ja, mein einziger Wunsch ist, dass es wieder halbwegs so wird, wie vor dieser Behandlung! Ich werde solche Dinge sicherlich nicht mehr ausprobieren. Danke für deine lieben Worte!

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Silvie 14. Oktober 2017 at 22:57

    Super, das du ehrlich darüber schreibst. 🙂

    • Reply Verena 14. Oktober 2017 at 23:57

      Danke, Silvie <3!

  • Reply Sara's Fitnesswelt 14. Oktober 2017 at 23:56

    Hallo liebe Verena,

    danke für deinen Erfahrungsbericht. So viel Geld für eine vermeintliche Wunder-Beautybehandlung auszugeben und am Ende über das Ergebnis enttäuscht zu sein ist echt nicht schön. Ich finde die Kruste sieht echt schlimm aus und dass es auch nach 8 Wochen immer noch zu sehen ist finde ich echt krass. Ich hoffe, dass deine Augenlieder sich gut erholen und eventuell doch noch der gewünschte Effekt eintritt.

    Ich Danke dir aber für deine ehrlichen Worte und hoffe, dass so einige Menschen vor unsinnigem Geld-Rausschmiss bewahrt werden.

    LG Sara

    • Reply Verena 15. Oktober 2017 at 0:41

      Liebe Sara,

      ja, die Werbemaschinerie läuft für PlexR wirklich hervorragend! Es wird eine tolle Wirkung ohne negative Folgen und Risiken propagiert. Leider entspricht das nicht unbedingt der Wahrheit – denn jede Haut reagiert anders und da halte ich es für absolut unseriös, nicht darauf hinzuweisen.

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Liebe was ist 15. Oktober 2017 at 0:48

    zwar ist Lidstraffung für mich (noch) kein Thema, aber irgendwann beschäftigt man sich will admit… und dann weiß man solche entscheidenden Details gern vorher! finde es super, dass du deine Erfahrung hier Teile 🙂

    wünsche dir noch einen wundervolles Wochenende,
    ❤ Tina von http://liebewasist.com

  • Reply Sigrid Braun 15. Oktober 2017 at 1:05

    Ich hab mir jetzt nochmal deine Bilder angeschaut und muss sagen, ich finde es ganz schlimm was mit dir passiert ist. Man muss doch vorher gewarnt werden, dass sowas passieren kann. Ich würde das nicht einfach so hinnehmen. Kannst du nicht klagen, frag doch mal diese nette Anwältin die hier bei die Beiträge schreibt.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  • Reply Sarah 15. Oktober 2017 at 10:05

    Finde ich sehr gut das auch mal jemand über negative Folgen von so Behandlungen berichtet. Es tut mir richtig leid das einem so tolle Ergebnisse versprochen wurden und dann sowas bei rauskommt. Ich hoffe das es wieder korrigiert wird !

    Liebe Grüße

    • Reply Jacqueline 4. September 2019 at 20:18

      Das sind schwerste Verbrennungen welche hier stattfinden. Das dies in Kosmetikstudios ( durch Unwissenheit) angeboten wird ist das eine. Von einer Ärztin erwarte ich anderes. Ich bin schockiert. Auch das mit IPL versucht wird hyperpigmentierungen zu behandeln, ist bescheiden. Ja IPL geht auf Melanin, ist jedoch zu diffus. Wenn dann ND-Yac Laser. Ob IPL oder Laswr- An den Augen einen Laser zu verwenden ist kritisch zu sehen. Die hyperpigmentierungen verschieben sich ( zumindest ist Wahrscheinlichkeit hoch) von alleine. Alles in Allem wirkt das ganze leider nicht professionell.

      • Reply Verena 20. September 2019 at 19:36

        Liebe Jacqueline,

        danke für deine Zeilen! Genau dieses Feedback habe ich von anderen Ärzten bekommen und auch meine Anwältin war dieser Meinung. Die Ärztin selbst hat ja im persönlichen Gespräch Fehler zugegeben … aber kaum ging um es Schadenersatzansprüche und Übernahme von Arztkosten, war plötzlich alles anders. Fehler können ja passieren, aber wenn man dann nicht dazu steht und die Konsequenzen trägt, finde ich das schlimm!

        Ich wünsche dir einen tollen Tag!
        lg
        Verena

  • Reply Anja 15. Oktober 2017 at 12:28

    Ganz toller Beitrag! Niemand muss sich schämen, wenn er so etwas machen lässt. Dein Beitrag ist sehr interessant, ich würde das definitiv auch machen lassen und diese Methode klingt auch sehr frei von Risiken und das Resultat sieht vielversprechend aus. Liebe Grüße

  • Reply Steffi 15. Oktober 2017 at 15:01

    Huhu,

    ein toller Bericht, aber deine Erfahrung ist schlimm. Da wirst du nun aber sicherlich einige vor dieser Erfahrung bewahrt haben.

    Lg

    Steffi

  • Reply Pia 15. Oktober 2017 at 19:45

    Ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt … und jetzt lese ich sowas … irgendwie unheimlich …

  • Reply Lisa 15. Oktober 2017 at 21:14

    Ein wirklich toller Blogpost! Und danke das wir einen Einblick bekommen durften. Ich habe mich noch nie mit dem Thema beschäftigt, aber den Behandlungsablauf habe ich mir definitiv anders vorgestellt. Jetzt weiß ich einiges mehr. Und ich finde es super das du auch die realistische Seite zeigst. Die sollten jedem vor einem Eingriff immer klar sein.

    Liebe Grüße
    Lisa

  • Reply Katharina 15. Oktober 2017 at 22:01

    Liebe Verena, auch ich danke Dir für diesen informellen sehr persönlichen Beitrag. Denn nur wenn man ehrlich über Risiken und möglichen Folgen eines Eingriffs informiert ist, kann man entscheiden ob man diesen auch wirklich will. Ich wünsche Dir jedenfalls wirklich, dass die Nachbehandlung Erfolg zeigt.

  • Reply Manuela 16. Oktober 2017 at 13:41

    Liebe Verena

    Ich habe soeben deinen Bericht gelesen und es tut mir sehr leid für dich, dass dieser Eingriff bei dir so ein Resultat ergeben hat. 🙁 Ich wünsche dir eine gute Besserung und das alles doch noch gut verheilt. Vielleicht kannst du ja eine Behandlung machen, damit diese Auswirkungen von diesem Ergebnis weniger störend sind. Auch, wenn du nun diesem Thema argwöhnisch gegenüberstehst. Lass dir Zeit und auch deiner Haut um zu heilen.
    Alles Gute‘
    Beste Grüsse
    Manuela

  • Reply Andrea 16. Oktober 2017 at 16:22

    Ich muss sagen das hört sich richtig abschreckend an, ich kann die Fotos kaum anschauen. Ich hätte allerdings generell Angst, mir etwas an den Lidern machen zu lassen.

  • Reply Lu 16. Oktober 2017 at 17:34

    Hallo Verena,

    ich bin leider auch nicht verschont worden von Mutter Natur und habe schon oft über eine Straffung nachgedacht. Allerdings schrecke ich sehr vor den Schmerzen zurück, weshalb ich froh bin, dass du deine Meinung und deine Erlebnisse hier so offen schilderst.
    Es tut mir leid für dich, dass das Ergebnis nicht wie erhofft ausfiel und das es dir sogar peinlich war zwischendurch. Ich hoffe die Narben verheilen doch noch und das du nie wieder eine solche Erfahrung machen musst.

    Ich wünsche dir alles Gute! ♥

    Liebste Grüße
    Lu

    https://oceanhippieblog.wordpress.com/

  • Reply Conchita 16. Oktober 2017 at 18:17

    Nicht dass ich jemals von mir aus auf die Idee gekommen wäre eine solche Behandlung durchführen zu lassen (ich bin glaube ich extrem uneitel), ist Dein Beitrag für mich noch mal ein abschreckendes Beispiel für solche Eingriffe.
    Ich glaube ich alter dann doch lieber in Würde, besonders da die meisten Behandlungen ja doch recht unnatürlich aussehen.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass alle sichtbaren „Beweise“ der PlexR Behandlung sich wieder verflüchtigen.

  • Reply Anni 16. Oktober 2017 at 19:21

    Das tut mir so leid. Das ist echt eine harte Nummer und ich finde es unter aller Sau, dass dann plötzlich alle Informationen auf der Webseite aktualisiert wurden, nachdem du es erwähnt hast. Das stinkt wirklich so zum Himmel.
    Ich hoffe wirklich, dass sich das bei dir noch angleicht und etwas die Rötung verliert. Aber ganz ehrlich, selbst mit der kleinen Narbe bist du nach wie vor eine der schönsten Frauen, die ich so gesehen habe auf Blogs 🙂

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

  • Reply Leni 16. Oktober 2017 at 23:29

    Oh nein, sowas wünscht man ja niemandem… ich meine, dass irgendetwas passieren kann, das muss man sich ja bewusst sein, aber wenn überall steht Narben und schmerzfrei? Das ist echt mies…
    ich hoffe, dass du die Narben los wirst!
    Liebe Grüße,
    Leni ?

  • Reply Sara 17. Oktober 2017 at 18:14

    Ich finde deinen Beitrag sehr ehrlich und mutig! Es tut mir so leid für Dich, dass es so schief gegangen ist. Ich wünsche Dir, dass die Folgen nun im Laufe der Zeit noch repariert werden können und Du Dich wieder rundum wohl fühlen wirst.

    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und danke, dass Du das Thema so offen und ehrlich gepostet hast. Das hilft vielen Anderen vielleicht bei der Entscheidung zu so einem Eingriff.

    Liebe Grüße und alles Gute!
    Sara

  • Reply Saskia-Katharina Most 18. Oktober 2017 at 11:01

    Vielen Dank für deinen ehrlichen Beitrag! Gleichzeitig wünsche ich dir gute Besserung!

  • Reply Reloves.de 18. Oktober 2017 at 22:18

    Liebe Verena,
    auch ich habe Deinen Heilungsverlauf mitverfolgt und war damals schon total geschockt, wie Deine Augen ausgesehen haben. Ich danke Dir für diesen ehrlichen Erfahrungsbericht. Dazu bin ich froh, dass Dir hier in den Kommentaren von einer Ärztin geraten wurde erstmal längere Zeit abzuwarten. Deine Haut braucht jetzt eine lange Erholungsphase und nicht noch mehr Verletzungen. Hier ein Link über den Du Dir Camouflage bestellen kannst : https://de.kryolan.com/produkt/dermacolor-camouflage-creme-palette-12-farben . Damit kannst Du die Narben abdecken. Die Farben kann man untereinander mischen, damit sie Deinem Hautton entsprechen. Camouflage deckt besser ab als Concealer oder eine Foundation.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass sich Deine Haut von der Tortour erholt.
    Liebe Grüße
    Regina

  • Reply Marina 20. Oktober 2017 at 19:07

    Hallo liebe Verena und die anderen, die das hier verfolgen,

    auch ich habe mich vor einer Woche einer PlexR-Behandlung für die Oberlippenfältchen unterzogen.

    Wenigstens hat mein Arzt nicht nur eine Betäubungscreme aufgetragen, sondern auch das Gebiet über der Lippe + die Oberlippe mit Spritzen in die Mundschleimhaut (wie beim Zahnarzt) betäubt. Eine Stelle war nicht erfasst, da musste er sofort nachspritzen – ich hätte die Schmerzen nicht ausgehalten!

    Schon am selben Abend lief ständig Sekret aus der Wunde, am nächsten Tag, Abend und nachts richtig schlimm als dicke gelbliche Flüssigkeit. Und meine Oberlippe war extrem geschwollen. Auch ich hab mich überhaupt nicht aus dem Haus getraut, musste aber nach 3 Tagen wieder in die Arbeit. Musste dann allen Kollegen Bescheid sagen, denn bei der dicken gelblichen Kruste, die sich inzwischen gebildet hat, half Make-up kaum. In der U-Bahn und auf der Straße habe ich mir jeweils einen Schal bis zur Nase hoch gezogen.

    Die Schwellung an der Oberlippe ist erst seit gestern wieder abgeklungen. Der „Schorf“, wie es harmlos in allen Berichten heißt, hat sich tagelang null bewegt, am Rand ist er ein bisschen abgefallen. Mit viel Bepanthen aufgeweicht, sind inzwischen viele Stellen beim Abtrocknen abgegangen, und endlich kann man das Ganze ein bisschen mit Make-up kaschieren, aber die Haut ist feuerrot, und es sieht aus, als wäre ein neuer dünnerer Schorf drüber.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ich so schnell wieder ohne Make-up aus dem Haus kann, obwohl ich selbst sonst nie Make-up verwende. Und wie du, Verena, war und bin ich über den Zustand nach dem Eingriff ziemlich schockiert. Das wird wirklich total verharmlost, und ich würde das Ganze nie wieder machen, geschweige denn, jemandem empfehlen. Ich hoffe jetzt nur, dass meine Haut wie „vorher“ wird – ob die Falten weg sind, ist mir ziemlich egal. Habe meinem Mann versprechen müssen, nie wieder so was zu machen. In Zukunft gehe ich nur noch zu meinem eigenen Hautarzt (hoffentlich merkt der nichts, ich traue mich gar nicht, ihm das zu erzählen) – diese Geschichte habe ich extra bei einem PlexR-Experten machen lassen, der auch sehr überzeugt ist von diesem Verfahren.

    Nachdem ich vorher zuversichtlich war, dass alles wieder okay wird, habe ich nach deinem Bericht offen gestanden ziemlich Angst bekommen. Hätte nur gewünscht, ich hätte es vorher gelesen.

    LG
    Marina

    • Reply Verena 27. Oktober 2017 at 23:09

      Liebe Marina,

      ich hoffe wirklich für dich dass alles so wird, wie du es dir wünscht! Vielen Dank für deine offenen Zeilen … ich dachte schon ich bin die einzige mit schlechten Erfahrungen. Aber ich weiß aufgrund einiger privater Nachrichten, dass ich das nicht bin.

      Ich bin ehrlich gesagt total verzweifelt. Es ist schon alles abgeheilt und ich habe Narben und Flecken. Leider nicht am Augenlid (was mir egal wäre, weil man es nicht sieht) sondern neben dem Auge (!) wo ich vorher makellose Haut hatte. Jeder Blick in den Spiegel belastet mich und es sieht nicht so aus, als ob meine Haut wieder so wird wie vorher. Außerdem weiß ich mittlerweile dass, sollte ich mich jemals für eine klassische Straffung entscheiden, ich aufgrund der PlexR Behandlung mit Wundheilungsstörungen rechnen muss. Auch darüber wurde ich nie aufgeklärt. Alles in Allem ist hier bei mir wohl einiges schief gelaufen und wenn mich die Ärztin richtig aufgeklärt hätte, hätte ich den Eingriff wirklich nie machen lassen. Ich bereue diese Geschichte zutiefst.

      Meine Tochter hat alles hautnah miterlebt und wird sicherlich nie auf die Idee zu solchen Behandlungen kommen. Sie war total geschockt – das ist wahrscheinlich die einzig positive Sache bei dieser Geschichte ;-).

      Liebe Grüße und lass mich doch bitte wissen, wie es bei dir weitergeht. Alles ok mittlerweile? Hast du wenigstens eine positive Wirkung?
      Alles Gute wünsche ich dir!
      lg
      Verena

      • Reply Marina 28. Oktober 2017 at 13:38

        Hallo liebe Verena,

        ich kann dir soooo nachfühlen, wie es dir geht und wie sehr du dir wünschst, du hättest es nie gemacht! Vor allem das mit den Narben ist extrem bitter …

        Ich kann vom Glück sagen, dass es bei mir anscheinend gut ausgeht. Die Behandlung ist jetzt 2 Wochen her, die Haut ist nur noch rosa und bereits am Verblassen, nachdem sich noch einmal eine dünne Schorfschicht gebildet hat, die erst jetzt nach und nach abgefallen ist, zwischendrin haben immer wieder einige Stellen geblutet.

        Vielleicht hatte ich auch einen Arzt, der es „besser“ gemacht hat. Auf deinen Bildern hat die Ärztin ja ein Riesengerät in der Hand, bei mir war das viel kleiner, ca. 10 cm, und er hat auch für den Lippenrand nochmal ein anderes benutzt. Und es war schmerzfrei durch die Spritzen. Bis jetzt sehe ich keine einzige Falte mehr, aber vielleicht kommen die ja wieder ein bisschen.

        Irgendwie hat mein Arzt angedeutet, dass er schon schlimme Bilder von anderen Kollegen gesehen hat. Da hab ich aber gar nicht so hingehört …

        Dennoch: Obwohl es voraussichtlich bei mir ein gutes Ende nimmt, würde ich es nicht noch einmal machen! Ich bin deiner Meinung: Man müsste über die Risiken unbedingt klarer aufklären und darüber, wie lange man sich nicht unter die Leute trauen kann, außerdem über die extrem gelblich nässenden Wunden (ich dachte, das sei Eiter, und war total hysterisch) und die starke Schwellung! Eine üble Verharmlosung, nicht nur wegen der Zeiteingaben, wann was passiert. Der Schorf bildet sich später, als die sagen, fällt ja erst nach 2 Wochen ab, und von wegen, dass man so ungefähr nach 1 Woche alles hinter sich hat. Außerdem ist das meiner Meinung nach keine oberflächliche Behandlung der Haut.

        Ich hoffe so sehr für dich, dass du eventuell einen Arzt findest, der die Narben korrigieren kann. Und dass es bei einem späteren Lifting vielleicht reicht, nur die Schläfen/Stirn zu liften, und damit das Gewebe um das Auge auch mit gestrafft wird. Es wird dich nicht trösten, dass anderen das mit den Narben gar nicht auffallen wird, obwohl du es NUR siehst und gar nichts anderes mehr – du wirst halt ständig an diese Aktion erinnert, die du jetzt so bereust. Wenigstens bist du eine sehr hübsche Frau und nicht so verunstaltet, wie manche verunglückte Lifting-Maßnahmen es schaffen …

        LG,
        Marina

        • Reply Verena 30. Oktober 2017 at 0:25

          Liebe Marina,

          danke für deine Antwort! Es freut mich zu hören dass du mit dem Ergebnis zufrieden bist und alles wieder gut ist.

          Ich bin noch auf der Suche nach einem Arzt der das wieder hinbringt. Im Moment sieht es nicht so aus als ob ich die Narben wieder los werde. Das angebotene Verfahren um das wieder hinzubekommen ist mit dem IPL Laser die Haut zu behandeln. Das erscheint mir nicht so gut, die empflindliche vorverbrannte Haut nochmals zu malträtieren. Mal sehen, wie das bei mir weitergeht.

          Pass auf dich auf! Schön zu hören dass du in Zukunft solche Behandlungen auch sein lässt – ich glaube wir sollen uns alle nicht von diesem Jugendwahn verrückt machen lassen. Man bekommt ja ab 40 das Gefühl dass man unbedingt die Zeit anhalten muss und ja nicht so alt aussehen darf, wie man ist ;-).

          Liebste Grüße
          Verena

          • Marina 11. November 2017 at 15:51

            Hallo liebe Verena,

            wie sehen deine Augenlider inzwischen aus? Hast du immer noch die Verfärbungen? Und weißt du schon, wer deine Narben evtl. behandeln kann?

            Ich werde auch allmählich recht nervös, weil ich zwar keine Falten über der Oberlippe mehr habe, aber die Rötungen bleiben. Die Behandlung ist bereits 1 Monat her, und ich muss immer noch alles mit Make-up abdecken. So war das eigentlich nicht vorhergesehen … Habe Angst, dass das gar nicht mehr normal wird.

            Und ich werde immer wütender über die Werbung auf den entsprechenden Websites, die einem verheißt, wie harmlos diese Behandlung ist. Da sind Botox, Hyaluron und Co. doch die besseren Alternativen … Ja, wenn man gewöhnt ist, gut auszusehen, ist es schwierig, zuzusehen, wie man altert. Mir war es aber auch eine Lehre!

            Wäre schön, zu erfahren, wenn du doch mal eine Lösung für deine Narben findest!

            Ganz liebe Grüße
            Marina

  • Reply Cynthia 20. Oktober 2017 at 22:52

    Liebe Verena, das tut mir so unendlich leid. Ich erinnere mich an deinen Beitrag und fand die Methode interessant Umso besser wie ehrlich du jetzt aufklärst. Die Bilder sehen furchtbar aus – furchtbar schmerzhaft.

    Ich wünsche dir von ganzen Herzen, dass es bald wieder wenigstens so wie vorher aussieht – und das bitte ohne Schmerzen.

    Liebe Grüße

    • Reply Verena 27. Oktober 2017 at 23:00

      Liebe Cynthia,

      danke für deine lieben Worte! Ehrlich gesagt sieht es nicht so gut aus … die Narbe belastet mich schrecklich! Ich wollte mir meine Lider straffen lassen und weiß überhaupt nicht wieso die Haut neben den Augen mitbehandelt wurde. Ich hatte perfekte Haut und erste Linien … nicht mehr. Jetzt habe ich schreckliche Narben und Flecken und jeder Blick in den Spiegel ist eine große Belastung. Ich werde bei jedem Blick in den Spiegel an diese blöde Sache erinnert. Schlimm!

      ich bin mir noch nicht sicher ob ich diese Klinik noch weiter daran herumdoktern lasse oder es einfach so belasse wie es ist. Ich habe Angst dass es noch schlimmer wird.

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Hanna 22. Oktober 2017 at 10:06

    Wow, die Bilder mit der Schwellung sehen wirklich schlimm aus und auch dass eine Narbe zurückgeblieben ist, ist wirklich blöd. Sie ist zwar nicht sehr groß, aber ich stelle es mir schon nervig vor, das jeden Morgen überschminken zu müssen. Ich finde es sehr gut, dass du so einen ehrlichen Bericht geschrieben hast. Vielleicht bist du wirklich nur ein Einzelfall und hast irgendwie allergisch auf einen Teil der Behandlung reagiert, aber bei einem solchen Preis würde ich die Behandlung bei solchen Risiken definitiv nicht machen.

    Liebe Grüße
    Hanna

    • Reply Verena 27. Oktober 2017 at 22:33

      Liebe Hanna,

      danke dir für deine Worte! Ehrlich gesagt belastet mich das sehr … diese Narbe ist leider nicht so klein … und lässt sich kaum überschminken … mir ist jedes Mal zum Heulen wenn ich in den Spiegel schaue. Leider ist die Meinung von anderen Ärzten dass diese Narbe so bleiben wird 🙁 …

      Die Klinik hat bereits Fehler eingestanden und ich hoffe dass sie ab jetzt Patienten informieren dass sehr wohl Nebenwirkungen auftreten können. Denn so zu tun als ob nichts schief gehen kann ist eigentlich höchst unseriös.

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Shades of Ivory 22. Oktober 2017 at 19:40

    Oh je, es tut mir wirklich leid, dass du eine solche Negativerfahrung machen musstest. Eigentlich sollte man mit einem guten Gefühl aus der Sache hervorgehen, mit gelifteten Augen und glücklich über die Entscheidung. Das klingt wirklich furchtbar und sieht sehr schmerzhaft aus. Ich drücke dir die Daumen, dass alles noch vernünftig abheilt und du dann doch noch zufrieden mit dem Ergebnis bist. Danke für die Aufklärung, die ist sicher sehr hilfreich für viele.

    • Reply Verena 27. Oktober 2017 at 22:30

      Danke für deine lieben Worte! Leider schaut es nicht so aus, als ob es wieder so wird wie vor der Behandlung. Da ist einiges schief gegangen und die Klinik hat sich auch entschuldigt. Aber was hilft mir das?

      jedes Mal wenn ich mich in den Spiegel schaue bereue ich diese Aktion!

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply nici 15. November 2017 at 21:08

    Für mich wäre sowas nichts.
    Verstehe auch nicht, warum Menschen sich nicht so lieben können wie sie sind.
    Dennoch fand ich deinen Beitrag recht interessant. Wobei ich die Bilder sehr erschreckend finde.

    Alles liebe

    • Reply Verena 15. November 2017 at 23:42

      Na, ja … eine harmlos dargestellte Behandlung, die keine Schönheits OP ist, probiert man schnell mal aus. Und ich bin jemand der NIE eine Schönheits OP machen würde … nicht mal Unterspritzungen würde ich mich trauen … aber hier war ich wohl Versuchskaninchen für diese Klinik und werde mit den Folgen (Naben und Flecken) leben müssen …

      Ich hoffe dass die Bilder so erschreckend sind dass die Frauen diesen Ärzten nicht mehr die Türe einrennen!

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply hellothanh 15. November 2017 at 22:01

    Oh nein – ich habe deinen Beitrag gelesen und bin geschockt, dass diese Behandlung komplett schief gelaufen ist. Dieser Einblick ist für zukünftige Kundinnen sicherlich sehr wertvoll und es ist wichtig, dass man über solche negativen Nachwirkungen spricht. Eine Ausfallszeit von 10 Tagen ist extrem hoch und die psychische/physische Belastung unbezahlbar.

    Ich wünsche Dir viel Kraft für diese Zeit.

    Liebe Grüße,
    Thanh

    • Reply Verena 15. November 2017 at 23:40

      Liebe Thanh,

      vielen Dank für deine lieben Zeilen! Ja, ich habe wohl sehr heftig reagiert und war, wie es aussieht für diese Klinik eine Art „Versuchskaninchen“. Denn jetzt wird diese Behandlung auf der HP nicht mehr so harmlos dargestellt. Hilft mir aber nichts mehr, denn ich habe bleibende Narben und kann nicht mehr ungeschminkt außer Haus gehen. Selbst mit Make-up lassen sich die Narben und Flecken nicht vollständig abdecken. Die Klinik versucht einfach ein paar Dinge um mich zu beruhigen und mir das Gefühl zu geben, dass sie alles versuchen. Aber ich werde jetzt alles abbrechen. Nach 3 Monaten (!) sind meine Narben und Flecken unverändert und ich werde meiner Haut keine weiteren Versuche mit Kortison oder Bleichcremen aussetzen …

      Ich werde unter den Folgen dieses Unsinns noch lange leben müssen, hoffentlich nicht für immer!

      Danke dir <3!
      lg
      Verena

  • Reply Jules 15. November 2017 at 22:14

    Liebe Verena,

    vielen Dank für deinen ehrlichen Bericht. Ich bekomme bei so etwas immer eine Gänsehaut und konnte gar nicht alles lesen. Es tut mir sehr leid, dass du so eine Erfahrung machen musstest. Ich selber habe viel zu viel Respekt Eingriffe vornehmen zu lassen und dein Bericht hat mir wieder bestätigt, dass es für mich nicht in Frage kommen würde. Außerdem bin ich immer noch der Meinung, dass natürlich gealterte Menschen viel schöner sind, da ihre Gesichter Geschichten erzählen. Das heißt nicht, dass ich komplett gegen Schönheitschirugie bin, es kommt immer auf den Fall an und ich respektiere jeden der sich dafür entscheidet. Für mich ist es nur nichts, aber vielleicht ändert sich das ja auch irgendwann.
    Alles Liebe und Gute Besserung
    Jules

    • Reply Verena 15. November 2017 at 23:36

      Liebe Jules,

      danke für deine lieben Zeilen! Ich habe auch Respekt vor einem Eingriff und Schönheits-OPs kommen für mich nicht in Frage!!! Umso schlimmer, dass mir hier eine Behandlung als harmlos und ohne Risiko und Nebenwirkungen beschrieben wurde, die es nicht ist! Denn man weiß nie wie eine Haut reagiert und es ist einfach unglaublich dass man diese Nebenwirkungen herunterspielt! Ich war wohl eine Art „Versuchskaninchen“ 🙁 … jetzt habe ich bleibende Narben und kann nicht mehr ungeschminkt außer Haus gehen. Für jemanden wie mich der einfach NIE Make-up trägt (außer bei wichtigen Anlässen) ist das eine große Belastung. Denn selbst Make-up deckt die Narben nicht ab!

      Ich hoffe ich kann viele Frauen mit meiner Geschichte von dieser Behandlung abhalten oder wenigstens zum Nachdenken anregen. Denn man muss wissen dass es auch so enden kann und muss überlegen ob man damit leben will …

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Alisia 15. November 2017 at 23:45

    Oh Gott du Arme! Das ist ja eine richtige Horrorwoche bzw. Wochen!

    Ich bin ja generell sehr skeptisch bei solchen eingriffen, auch wenn du sagst, dass es nicht ein solcher war. Ich frage mich und bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass du nicht die einzige bist, der das passiert, denn wenn es schon nach verbrannter Haut riecht, dann wird es sozusagen schon gestrafft, aber es bilden sich halt auch narben bzw. solche Verfärbungen wie bei dir (hab selber eine breite Narbe an meinem Arm… ist zwar vom kochendem Wasser gewesen aber das Ergebnis ist ähnlich: hab eine Pigmentstörung an dieser Stelle und eine breite Narbe am Oberarm).

    Ich wünsch dir ganz viel Glück, dass es besser wird!

    Liebe Grüße

    Alisia

    ps. der Preis ist aber trotzdem noch ganz schön deftig…

  • Reply Who is Mocca? 16. November 2017 at 15:13

    Danke für diesen ausführlichen Bericht! Der Preis ist wirklich stolz, wenn man bedenkt, dass es im Grunde nicht wirklich viel gebracht hat. Aber wie du sagst: Die Ergebnisse werden wahrscheinlich bei jedem anders ausfallen. Ich sehe Behandlungen an den Augen immer sehr kritisch entgegen, da das für mich mitunter die wichtigste Partie im Gesicht darstellt. Finde es auch ganz schön mutig, dass du dich getraut hast. Ich hoffe, dass sich deine Pigmentstörung wieder zurückbildet!

    Alles Liebe,
    Verena
    whoismocca.com

  • Reply Linni 16. November 2017 at 16:31

    Hallo Verena,
    das klingt ja wirklich nicht so super! Ich hoffe, dass nun die Rötung endlich komplett wieder weg ist.. Das ist ja großer Mist!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  • Reply Lina 17. November 2017 at 15:49

    Wow, danke für so ehrliche Worte! Man findet leider viel zu selten ehrliche Berichte zu
    solchen Behandlungen und nur eingekaufte Werbung der man dann Glauben schenkt.
    Ich drück die Daumen dass sich bei dir alles bessert!
    Liebe Grüße, Lina

  • Reply SonjaSo 18. November 2017 at 23:32

    Liebe Verena, ich habe ebenfalls eine PlexR Behandlung hinter mir (Ober- & Unterlid) und sitze jetzt nach einem Tag entsprechend mit geschwollenen Augen da und kühle fleißig, damit ich wenigstens im Internet surfen kann. Ich habe daher viel Zeit, Blogs zu lesen 🙂 Wenn ich deine Bilder so sehe, sehen mir die einzelnen Punkte viel dichter aus als auf üblichen Fotos. Und die Verkrustung sieht irgendwie entzündet aus. Wie hast du denn die Stellen nach der Behandlung gepflegt/behandelt? Mit wurde gesagt, es ist ganz wichtig, dass die Stellen sehr trocken gehalten werden, damit sich möglichst schnell eine trockene Kruste bildet. Zeitangaben sind immer „Bestzeiten“, da muss man eher mit mehr rechnen. Die Narben und Behandlungsstellen würde ich erstmal mit Rosehipoil (z.B. von The Ordinary) pflegen und KEIN IPL machen. Die Haut braucht natürliche Regeneration, bevor sie wieder „gestört“ wird. Ich wünsch dir alles Gute! Liebe Grüsse, SonjaSo

  • Reply Barbara 21. November 2017 at 16:25

    Liebe Verena,
    du bist nicht die Einzige, die schlechte Erfahrungen mit der Methode gemacht hat. Ich habe mich Anfang Februar in einer schicken Arztpraxis am Kurfürstendamm einer Faltenbehandlung um den Mund herum unterzogen. Die Behandlung fand ich erträglich, ich bin aber auch sehr wenig schmerzempfindlich, wie mir öfter von Ärzten gesagt wurde.
    Ziemlich unerträglich war allerdings der Geruch nach verbranntem Fleisch, der einem bei der Behandlung in die Nase steigt und auf den einen kein Mensch vorbereitet. Da kann einem übel werden. Vegetariern würde ich schon aus diesem Grund von PlexR abraten.
    Das Ergebnis war leider katastrophal. Tatsächlich hat sich die behandelte Haut zusammengezogen, als würde man eine Gardine raffen, meine Falten waren tiefer als zuvor. Über der Oberlippe hatte ich monatelang Hyperpigmentierungen, die erst durch konsequentes Anwenden einer Bleichcreme verblasst sind. In den ersten Tagen haben die Mundwinkel sogar genässt. Es wurde erst besser, als ich auf das Desinfektionsspray und die CC Cream verzichtet habe und die Mundwinkel mit Vaseline eingestrichen habe, um sie vor allem beim Zähneputzen zu schützen. Dass Fettsalbe ein geeignetes Mittel bei der Nachbehandlung ist, hatte ich Artikeln aus US-Wissenschaftsmagazinen entnommen. In den USA hat man mit dem Plasma Skin Resurfacing bzw. mit der Blepharoplastik deutlich längere Erfahrungen als hierzulande und geht damit auch vorsichtiger um, scheint mir.
    Ich würde tatsächlich inzwischen jedem davon abraten, sich einer PlexR-Behandlung zu unterziehen. Die Anwender sind in der Regel keine Dermatologen, „lernen“ in einem Tageskurs, wie die Apparatur zu bedienen ist, haben aber meist kein wirkliches Verständnis davon, was sie da eigentlich tun.
    Alles Gute dir!

  • Reply Britt 26. November 2017 at 9:26

    Danke für diesen etwas schockierenden Bericht. Ich war gerade im Begriff, diese Behandlung bei mir machen zu lassen, war aber noch etwas zögerlich, weil ich oft Nachteiliges anziehe.
    Dein Bericht hat mir eine Entscheidung ganz leicht gemacht. Jetzt werde ich mich evtl.für die
    klassische Lidstraffung entscheiden.
    Liebe Grüße und weiter gute Heiliung
    Britt

    • Reply Verena 26. November 2017 at 21:11

      Liebe Britt,

      Ich möchte zwar niemanden davon abhalten – aber darauf aufmerksam machen was alles passieren kann. Ich habe mich mit vielen Ärzten unterhalten und auf meinen Beitrag sehr viel Feedback von Ärzten bekommen, die nicht offen darüber reden wollen. Ich kann dir versichern dass ich nicht die einzige bin, bei der es nicht so gelaufen ist, wie überall propagiert wird. Eine klassische Lidstraffung bei einem Profi (Chirurg der Erfahrung auf diesem Gebiet hat) ist mitunter die bessere Entscheidung. Denn so eine Tortur, die ich erlebt habe, ist den meisten Ärzten bei einer klassischen Lidstraffung noch nicht untergekommen. Und das Ergebnis ist mit Sicherheit da … was ja beim PlexR nicht der Fall ist. Ich würde wohl noch 3 Behandlungen benötigen, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

      Ich werde irgendwann eine klassische Lidstraffung machen lassen … allerdings habe ich jetzt das Problem dass nach einem PlexR Eingriff die Haut derart geschädigt ist, dass ich mit Wundheilungsstörungen rechnen muss. Auch ein kleines Detail das mir nicht gesagt wurde.

      Ich wünsche dir viel Erfolg und lass dir bei deiner Entscheidung Zeit. Ich bereue diesen Eingriff wohl mein ganzes Leben lang … denn laut einigen Ärzten werden die Narben die nächsten 10 Jahre sicherlich sichtbar bleiben … und wenn ich Pech habe für immer bleiben.

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Viebig 29. Dezember 2017 at 15:47

    Hallo Verena,
    die Haut ist nicht geschädigt und es ist auch keine Narbe. Die Haut ist so wie Sie vor etwa 20 Jahren bei dir gewesen ist (mit dem Innenbereich der Oberarme vergleichen) also glatter, feinporiger und heller. Die Pigmentierung verschwindet erfahrungsgemäß nach 2-3 Monate. Man muss es nicht speziell behandeln. Sollte diese schnell verschwinden kann ein leichtes Peeling es schnell verschwinden lassen.

    • Reply Verena 30. Dezember 2017 at 23:10

      Hallo Unbekannte,

      ein sehr interessante Ferndiagnose – nur leider vollkommen unqualifiziert und falsch! Die Klinik selbst hat meine Narben bis jetzt behandelt (mit Kortison infiltriert damit die Narbe „weicher“ wird! Ob die Pigmentierung verschwindet (diese möchte die Klinik mit IPL behandeln … wohl kaum wenn sie ohnehin von selbst verschwindet) wird sich zeigen, die Narben scheinen jedenfalls dauerhaft zu sein. Behandelnde Ärzte meinen mit viel Geduld könnten sie in 10 Jahren (!) möglicherweise verblassen. Wie meine Haut vor 20 Jahren ausgesehen hat, können Sie auch wohl kaum beurteilen, oder?! Jedenfalls war meine Haut direkt vor der Behandlung (da gibt es ja Fotos von der Klinik) glatt, feinporig und makellos! Danke auch für den Hinweis, dass man meine Narben nicht behandeln muss – sieht selbst die Klinik, bei der der PlexR Eingriff misslungen ist, anders. Zuletzt ein Tipp für Sie: Bitte nachdenken bevor Sie das nächste Mal kommentieren ;-)!

      • Reply Ginel 13. Juni 2018 at 20:12

        Hi,
        so ist es mit Ferndiagnosen…. man kann die Haut nicht fühlen. Allerdings die anderen Kliniken bzw. Ärzte scheinen sich auch nicht einig zu sein. Ich hatte auch solche Verfärbungen (hatte nicht ordentlich die Schutzcreme geschmiert) und mein Arzt hatte mir angeboten ein Peeling zu machen oder zu warten. Ich habe gewartet und es ging weg.
        Erfahrungsgemäß verschwinden solche Verfärbungen ohne Behandlung sagte mein Arzt.
        Inzwischen ist viel Zeit vergangen. Können Sie evtl aktuelle Bilder posten ?

        PS: wie Ihre Haut war weiß ich natürlich nicht aber ich weiß wie Haut verjüngend diese Maschine wirkt. Bei mir ist es mindestens so gewesen. Ist ca. 1 Jahr her …

  • Reply Lia 2. Januar 2018 at 20:00

    Oh je. Das tut mir so leid für dich. Ich drücke dir die Daumen, dass es bald nicht mehr sichtbar ist.

    Herzlich,
    Lia

    • Reply Verena 5. Januar 2018 at 1:56

      Danke, liebe Lia,

      die Narben werden mich wohl viele Jahre begleiten, bis sie irgendwann verblassen …

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Marlies 4. Januar 2018 at 6:49

    Hallo Verena.Durch Zufall bin ich auf deinen Thread gestossen,und finde es toll,das du deine Erfahrung mit PlexR so ausführlich und Punktuell an all diejenigen weitergibst,die mit dem Gedanken in Richtung ästhetische noninvasive Eingriffe spielen,o.bis zu diesem Thread gespielt haben.Vielleicht ist Dir garnicht bewusst,wie vielen Frauen du dadurch schon ein etwaiges Martyrium in der Richtung erspart hast,u.o. damit geholfen hast eine klare Entscheidung hinsichtlich irgendwelcher ästhetischer Eingriffe für sich zu treffen.Jedoch sollte jedem klar sein,der sich ob nun noninvasiv,o.operativ behandeln lässt,o. mit dem Gedanken spielt,…das jeder dieser Eingriffe russisches Roulette ist,denn es gibt viele( Ärzte) auf dem Sektor,aber nur sehr wenige die ihr Handwerk absolut kompetent beherrschen,und mit Hingabe und Hang zur Perfektion dabei sind.Zu deinem Hautproblem : so schliesse ich mich definitiv einigen vorangegangenen Beiträgen an,…auf garkeinen Fall weiter an der Haut rumdoktern lassen,und ihr nach alldem die Zeit geben sich,, in Ruhe,, regenerrieren zu können,u. währenddessen mit natürlichen Pflegeprodukten zu unterstützen.Dazu kann ich dir und all denen die Probleme nach solch einem noninvasiven Eingriff hatten,o.haben zur Abendpflege eine Mischung aus Fit+Vital Zinksalbe,Baby Wundschutzcreme von einem bekannten Drogeriemarkt mit d.,und reines Panthenol u. Aloe Vera aus der Apotheke empfehlen.Es nimmt die Rötung fördert den Heilprozess der Haut,u. regenerriert vorhandene Schäden.Für die Tagespflege+ Narbenpflege:wieder Zinksalbe+Panthenol,Magnesium,VitaminC + Collagen u.Hyaluronhaltige Creme u.von einem bestimmten Pfarrer K. gibt es in einem anderen bekannten Drogeriemarkt ein spezielles Gesichts inkl. Körperöl gegen Schwangerschaftsstreifen,,Narben, u.zur Straffung(Optimal wäre hierbei eine sanfte Einarbeitung der Produkte durch ein kl. handliches Sonogerät mit zusätzlicher Ledlichtfunktion für den Hausgebrauch(,kostet um die 60,70 Euro ),aber lohnt sich.Danach eine gute Sonnenschutzcreme möglichst ohne Zusatz von Alkohol und Parfum mit minimal Lichtschutzfaktor 30 auftragen,u.dann wie gewohnt Make up.Die gezielte Pflege ist wichtig,da selbst nach über einem halben Jahr Pigmentstörungen auftreten können,auch ist die Haut nach solchen Eingriffen viel anfälliger und sensibler.Bei evt.entstandenen Entzündungen nach dem Eingriff,aber auch während der Wundheilung,und zur Vermeidung von Entzündungen eignet sich die Behandlung durch dezentes Aufsprühen mit koloidalem Silber 15 ppm.,was auch gleichzeitig kühlt,die Zellerneuerung beschleunigt,u.dazu die Wundstellen vor dem Eindringen von Bakterien und Keimen schützt.Und das,, effektiv,, und schonend,ohne aggressiven Zusatz von Alkohol,welcher die schon torpedierte Haut noch mehr reizt!Ich hoffe dir und auch anderen Leserinnen damit helfen zu können,denn ich weiss wie sehr solche Erfahrungen das persönliche Wohlbefinden,wie auch die Lebensqualität beeinträchtigen,und wieviel Raum dieses Problem das man vorher Nicht hatte einnimmt.Aber die Metapher.. die Zeit heilt alle Wunden…,kommt hier auf den Punkt zum Tragen.Und das ist auch so.Also nicht grämen,denn es wird alles wieder gut!:-)Und falls die Narbe und Flecken in einigen Monaten immer noch präsent sein sollten,kann ich dir auch einen kompetenten Arzt mit Hingabe,der spezifiziert darauf ist empfehlen.In diesem Sinne ,alles Gute und lieben Gruss.

    • Reply Verena 5. Januar 2018 at 1:27

      Liebe Marlies,

      danke dir für deine lieben Zeilen und dein ausführliches Feedback! Ich weiß die Zeit, die du dir dafür genommen hast, sehr zu schätzen <3!

      Der Eingriff ist jetzt 4 Monate her. Ich habe mich dazu entschlossen von dieser Klinik nicht mehr weiter an mir herumdoktern zu lassen. Mein Gefühl hat mir auch gesagt, meine Haut in Ruhe zu lassen. Die Angst war viel zu groß die Situation noch mehr zu verschlimmern.

      Die Flecken sind mittlerweile fast zurück gegangen ... ohne dass ich irgendwas gemacht habe. Da bin ich beruhigt und froh dass ich mir keine IPL Behandlung habe einreden lassen. Aber leider habe ich auf beiden Seiten bleibende Narben. Ein paar Ärzte meines Vertrauens haben gemeint dass es Jahre dauern wird, bis die Narben verblassen ... einer meinte sogar ich solle mich auf 10 Jahre einstellen. Jeder Blick in den Spiegel depriminiert mich ... weil er mich daran erinnert, dass ich naiv war dieser Klinik zu vertrauen. Aber ich habe der Ärztin vertraut und kann mir jetzt von anderen dumme Sprüche anhören. Von wegen selber Schuld, wenn man so was auch macht. Nun, ja, wenn ich korrekt über die Möglichkeit von Narben aufgeklärt worden wäre, hätte ich das NIE gemacht!!! Jeder der mich kennt weiß wie vorsichtig ich bin, bei allen Dingen ;-). Ich bin nicht risikofreudig! Falls du also einen Ärztetipp für mich hast wer meine Narben "sanft" behandeln könnte, bin ich dir sehr dankbar. Ob die Klinik die Folgekosten der Behandlung übernimmt, weiß ich noch nicht. Eine außergerichtliche Einigung haben sie abgelehnt und jetzt muss ich einen anderen Weg gehen ...

      Wenn ich nur eine Frau zum Nachdenken gebracht habe, war mein Beitrag nicht umsonst. Ich finde es schlimm wie harmlos manche Behandlungen dargestellt werden, die es dann definitiv gar nicht sind. Hier müssen die Gesetze wohl noch strenger werden. Denn es wird sowieso viele geben, die ein Risiko gerne in Kauf nehmen - aber eben auch Frauen, wie mich, die dann doch lieber die Finger davon lassen.

      Nochmals danke für deine Zeilen!
      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Marlies 6. Januar 2018 at 11:30

    Guten Abend Verena. Gern geschehen!Nachdem ich gestern deine Zeilen gelesen hatte,habe ich mit Dr.med T.S. telefoniert,und ihm von deiner PlexR Behandlung,und den ua. daraus resultierenden Narben erzählt,u. natürlich auch um sein oke , ihn hier ungefragt einzubringen.Er ,,versucht noch dieses Wochenende,, sich die Fotos,welche du hier eingestellt hast anzuschauen,um sich ein Bild der betreffenden Areale machen zu können,und meldet sich dann bei mir.Ich melde mich dann,sobald ich näheres weiss. “ (Was strengere Gesetze betrifft,so glaube ich nicht das diese allein das Übel der Quacksalberei ,und Behandlungsfehler gerade im Bereich der med.Ästhetik minimieren,oder gar verhindern könnten.Woran es eher hapert sind strengere und vor allem vermehrte Kontrollen und eine geregelte Aufsicht durch die Ärztekammer,(damit Ärzten viel mehr und genauer auf die Finger geschaut wird,und das allgemein in allen medizinischen Berufszweigen! (Utopie ?) :-)…+ das im med.ästhetischen Bereich auch nur Fachärzte dieses Berufszweigs,, ästhetisch,plastische Chirurgie,,derartige noninvasive wie operative Eingriffe vornehmen dürfen.Was zwar auch keine 100%ige Sicherheit garantiert,aber Behandlungsfehler doch um einiges minimieren würde.“ Was die Haltung der Kostenübernahme der Klinik betrifft,so denke ich wäre in dem Fall ein Beratungsgespräch bei einem Anwalt von Vorteil,und ein Brief an die Ärztekammer.“ Lieben Gruss,und ein wundervolles Wochenende,Marlies.

  • Reply Marlies 10. Januar 2018 at 0:07

    Guten Abend Verena.
    Zwar habe ich bis jetzt noch keine Nachricht von Dr.med.T.S. erhalten,aber ich weiss das er diese Woche u.a. auch noch 2 Vorlesungen in verschiedenen Städten hält,und mich schon vorgewarnt hat,das es zeitlich eng werden könnte.Scheinbar hat sein Versuch es am We. zu schaffen zeitlich somit nicht gezündet.:)Dafür hier schonmal via pn. sein Name.Den Rest und alle Infos kannst du ja via google erkunden.:-) Er ist auf jeden Fall ein Anrater,und verdient meine Empfehlung als Arzt wie auch als Mensch,und ist ein eher seltenes Highlight in dieser Branche… mit Wissen ,Erfahrung , Kompetenz + nicht stillstehender Hingabe zum Beruf,der dir und allen betroffenen Leserinnen effektiv helfen kann.Er hat im übrigen auch eine eigene Narbencreme rauss gebracht die Testsieger geworden ist.Und vielleicht ist dir mit dieser ja schon geholfen…was ich eigentlich Vorab in Erfahrung bringen wollte,,nachdem er die Fotos hier von dir begutachtet hat,,!So oder so melde dich einfach kurz. Lieben Gruss,Marlies.

    • Reply Verena 14. Januar 2018 at 1:10

      Liebe Marlies,

      vielen lieben Dank für deine Nachricht! Das isst ja perfekt! Ich bin so verzweifelt mit meinen Narben dass ich dir für deinen Tipp sehr dankbar bin <3! Leider habe ich noch keine PN von dir gefunden, mit dem Namen des Arztes, aber ich werde morgen noch mal in ruhe danach suchen. Das wäre wirklich genial wenn er eine Creme hätte, die meine Narben zum Verschwinden bringt, sofern das geht. Der letzte Arzt der sich meine Narben angeschaut hat, hat gemeint ich soll einfach Geduld haben ... sie werden in ca. 10 Jahren verblasst sein. Sehr witzig, da habe ich dann so viele Falten, dass mir die Narben sicherlich auch schon egal sind :-(.

      ich freu mich sehr über deinen Tipp!
      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Marlies 10. Januar 2018 at 0:16

    … hier noch der Vorname,siehe Pn.!

  • Reply Marlies 14. Januar 2018 at 22:15

    Hallo Verena. Zitiere: da werde ich so viele Falten haben…..:-) Das denke ich nicht:-)dafür achtet du zu sehr auf deine Haut und dein Erscheinungs- Wohlfühlbild.:-) Hast du Dr. med. T S…….gefunden?Ich habe dir seinen Namen unter der hiesigen Eingabe unter Website,welche unten/ nach dem Kommentar erscheint, eingegeben.Ich versuche es jetzt nochmal,und werde für alle Fälle seinen Namen hier irgendwie in einem Wortspiel umschreiben.Wie folgt:Vorname:zusammensetzen aus jedem ersten Anfangsbuchstaben eines jeden Wortes: Tulpe, Insel,Mode,Oktober.:-)Nachname: (wie nennt man die aus gepresster Späne gewonnenen günstigen Möbelplatten? Fängt mit S. an..ohne Platten am Ende!:) Nun die Ersten 4 Buchstaben stehen lassen! Direkt daran einfügen_ was benötigt ein offener Kamin,damit er brennt,und wird aus Bäumen gewonnen? h..tz .Die 2 Antworten aneinander fügen…in dem Fall hat das- t – auch ausnahmsweise schon seine Richtigkeit:) und du/ihr habt den Nachnamen. Einen angenehmen Abend,und lieben Gruss Marlies.

    • Reply Verena 19. Januar 2018 at 0:54

      Liebe Marlies,

      sorry für das späte Feedback … ich dachte ich habe schon geantwortet! Danke für dein Rätsel .. ich habe ihn natürlich gefunden. Aber er ist so weit weg … ich bin ja aus Österreich. Glaubst du kann ich mir diese Creme auch telefonisch bei ihm bestellen? Echt schade dass dieser Arzt so weit weg ist … der klingt toll!

      Vielen, vielen Dank für die Mühe, die du dir gemacht hast mir das alles zu schreiben. Ich weiß das wirklich sehr zu schätzen <3!

      Liebe Grüße aus Wien
      Verena

  • Reply Claudia 18. Januar 2018 at 13:02

    Liebe Verena,

    ich wollte genau heute eine PlexR-Behandlung der Oberlider und in zwei Wochen der Unterlider machen lassen. Den Termin für heute habe ich aus purer Angst abgesagt. Ich bin sehr unzufrieden vor allem mit meinen Unterlidern, die schon leicht nach Tränensäcken aussehen. Eine OP ist mir auch zu gefährlich. Aber jetzt habe ich richtige Angst vor der PlexR-Behandlung und bin froh, heute erst Mal abgesagt zu haben. Vielleicht lasse ich gar nichts machen. Vielleicht finde ich andere Alternativen.
    Vielen lieben Dank für Deinen sehr ehrlichen Bericht. Du hilfst damit vielen Menschen, einen schlimmen Fehler zu begehen.
    LG Claudia

    • Reply Verena 19. Januar 2018 at 0:22

      Liebe Claudia,

      vielleicht gehörst du ja zu den Patientinnen, die zufrieden sind und bei denen alles perfekt läuft. Laut anderen Ärzten spielten bei mir wohl auch Fehler bei der Behandlung eine Rolle (zu eng gesetzte Behandlungspunkte). Aber … klar … es könnte auch so laufen wie bei mir. Es gibt ja mittlerweile ganz viele You Tube Videos zu diesem Thema. Ärzte die zugeben dass die PlexR Behandlung fast immer (hat man mir natürlich auch nicht gesagt) mehrmals wiederholt werden muss, um ein befriedigendes Resultat zu erzielen (Wahnsinn was das dann kostet!!!) … und auch dass es schmerzhaft ist und jede Folgebehandlung noch schmerzhafter. Ich habe viele Freundinnen, die sich das chirurgisch machen haben lassen und bei allen ist es super und komplikationslos gelaufen. Wenn es ein guter Arzt oder Chirurg ist, ist das weit weniger unangenehm als die PlexR Geschichte. Und vor allem mit Sicherheit ein tolles Ergebnis und nicht vielleicht … oder nach x Wiederholungen. Außerdem habe ich erfahren dass nach eine PlexR Behandlung die Gefahr von Wundheilungsstörungen bei einer OP (wenn du die dann doch irgendwann machen lassen möchtest) sehr hoch ist. Auch ein Risiko dessen man sich bewusst sein muss.

      Suche dir unbedingt einen guten Arzt und lasse dich beraten. Schau die Erfahrungsberichte und Videos an und entscheide dich dann für eine Methode und einen Arzt bei dem du ein gutes Gefühl hast. Vielleicht gibt es ja noch andere Alternativen zur OP?

      Ich habe ja leider kein positives Ergebnis dieser Behandlung … nur Narben (noch immer – sie werden erst mit den Jahren verblassen) aber die gleichen Schlupflider. Ich werde mir irgendwann (so in 10-15 Jahren) … wenn sie mein Sichtfeld beeinflussen und richtig „hängen“ eine klassische OP machen lassen … aber nur bei einer medizinischen Notwendigkeit. Aus kosmetischen Gründen rühe ich in meinem Gesicht nichts derartiges mehr an.

      Danke dir für deine lieben Zeilen!
      Liebe Grüße und alles Gute für deine Entscheidung
      Verena

  • Reply MANU 17. Februar 2018 at 14:12

    Hallo liebe Verena, hatte meine PlexR Behandlung im Dezember 2016. Ich sah schrecklich aus und hatte die gleichen dunklen Flecken. Hab mir im Mai 2017 einen 10er Block Meso gegönnt, die Flecken wurden heller. Jetzt nach fast 15 Monaten sind sie kaum noch zu erkennen. Jedoch ist die Haut schrumpelig und sehr empfindlich. Die Tränensäcke sind leider nach wie vor da.
    Glg Manuela

  • Reply Steffi 19. Februar 2018 at 22:26

    Liebe Verena,

    Ich hoffe die Stellen an den Augenlidern sind mittlerweile schon etwas mehr verheilt. Ich kann mir vorstellen was das für eine Belastung ist, wenn man täglich so rumlaufen muss.
    Ich hatte mittlerweile schon 6 PlexR- Behandlungen in den letzten zwei Jahren. Nicht an den Augenlidern sondern wegen tiefer Narben (Akne und Windpocken). Die behandelten Stellen waren jeweils in den Wochen nach den Behandlungen extrem gerötet und sahen eigentlich noch schlimmer aus als vorher. Das Gerät hinterlässt einige „Rillen“ auf der Haut. Ich war anfangs sehr enttäuscht aber nach ca. 6 Monaten war die Haut jedes mal viel straffer und meine tiefen Windpockennarben, die ich auf der Stirn hatte sind wirklich komplett verschwunden. Nach einiger Zeit verblassen auch die Spuren( Rillen, Dellen) die man vom Gerät bekommt. Meine Aknenarben sind zwar noch nicht komplett weg aber deutlich flacher.
    Ich werde mich dennoch nach einer anderen Methode ( evtl. Fraxel-Laser) erkundigen, da die Heilungsdauer mit PlexR wrklich enorm ist und ich seit der letzten Behandlung im Dezember eine seltsame Schwellung am Kinn habe. Es gibt effektivere und sicherere Möglichkeiten….

    LG steffi

    • Reply Verena 20. Februar 2018 at 8:44

      Liebe Steffi,

      danke für deine Erfahrungen! Also bei mir dürfte einiges schief gelaufen sein – ich wurde ja nicht einmal korrekt aufgeklärt weil die Ärztin selbst keine Ahnung hatte wieviel Tage man ausfällt und wie der Verlauf ist. Man hat mir gesagt dass man durch meinen Fall sehr viel gelernt hat. Super, das wünscht man sich als Patient. Mir haben auch Ärzte auf mein Posting geantwortet, die geschrieben haben, dass die Behandlungspunkte zu eng gesetzt wurden. Selbst die Ärztin hat gemeint „die Kollegin hätte das Areal zu stark bearbeitet“.

      Meine Narben sind leider noch immer da!!! Positive Wirkung habe ich aber gar keine!

      Alles in Allem ein Desaster und nachdem die Klinik zu keiner außergerichtlichen Einigung bereit war, geht es jetzt vor Gericht. Passieren kann immer was, aber traurig wenn man zu den eigenen Fehlern nicht steht. Diese Klinik sieht mich NIE mehr wieder!
      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Sabine 16. März 2018 at 0:56

    Liebe Verena, nach der Abheilung kann man solche Narben sehr gut mit einem silikonhaltigen Gel blass bekommen. Ich selber leide unter überschiessendem Narbengewebe nach Verletzungen und Eingriffen. „ScarBan“ z.B. hat mir bei einem Schnitt auf dem Augenlid sehr geholfen.

  • Reply Christina 20. März 2018 at 16:03

    Liebe Verena,
    auch ich habe mich für diese Behandlung interessiert und hatte gerade letzte Woche ein Beratungsgespräch. Bei mir sind es extrem dunkle Augenschatten. Der Arzt meinte, das wären Pigmentverschiebungen und mit dem Plex R würde er das hinbekommen.
    Jetzt lese ich Deinen Blog hier und bin so froh, dass ich Deine Erfahrungen lesen darf und somit nichts machen lassen werde!!! Danke Dir für Deine ehrlichen und offenen Worte! Da pinsel ich lieber weiter mit Concealer und lebe damit, dass ich ungeschminkt aussehe wie ein Panda Bär – und zwar ein ganz müder 😉
    Ich hoffe sehr, dass es bei Dir inzwischen ein bisschen abgeklungen ist und Du mit den Folgen dieser Behandlung klar kommst.
    Fühl Dich – unbekannterweise – lieb gedrückt und Kopf hoch!
    Liebe Grüße
    Christina

    • Reply Verena 20. März 2018 at 23:01

      Liebe Christina,

      danke für deine lieben Worte! Der Eingriff ist jetzt mehr als ein halbes Jahr her … und die Narben haben sich sehr verbessert. Aber sie sind nach wie vor verhanden. Wirkung hat sich übrigens auch im nachhinein nicht eingestellt. Ich bereue es noch immer diese Geschichte ausprobiert zu haben und kann dich nur darin bestärken zuerst andere Möglichkeiten auszuprobieren. Es gibt leider keine Wirkung ohne Risiko und gerade bei der haut weiß man einfach nicht wie sie reagiert. Da ist jede von uns anders …

      Du bist echt ein Schatz! hab mich über deine Worte sehr gefreut!
      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Daisy 23. März 2018 at 21:38

    Liebe Verena,
    ich habe diese Behandlung am Ober und Unterlid gemacht und bereue es zutiefst.
    Pigmentstörrungen und Löcher sind seit einem Jahr sichtbar. Der Arzt weißt alle Schuld von sich.
    Alles liebe
    Daisy

    • Reply Verena 31. März 2018 at 1:46

      Liebe Daisy,

      das ist so schlimm! Ich weiß mittlerweile von vielen Fällen … und die Ärzte putzen sich einfach immer ab. Schade dass du nicht aus Österreich bist, dann könnten wir uns zusammentun. Meine Pigmentstörungen sind nach einem 3/4 Jahr endlich verschwunden … aber die Narben dürften dauerhaft sein. Ganz schlimm … ich leider bei jedem Blick in den Spiegel.

      ich wünsche dir von Herzen alles Gute und dass es bei dir bald besser wird!

      Liebe Grüße
      Verena

      • Reply Daisy 21. April 2018 at 20:34

        Liebe Verena,
        es ist wirklich sehr schade so könnten wir gemeinsam den Weg gehen. Ich wurde mit dem Orginal plexr Gerät behandelt. Falls dir meine Bilder eine Hilfe wären schicke ich sie dir gerne.
        Seither habe ich 6 Monate kosmetische Behandlungen hinter mir und muss leider sagen dass die Flecken heller aber nicht weg sind.
        Alles liebe und gute für dich.
        Grüße Daisy

  • Reply Danny 30. März 2018 at 0:45

    Liebe Verena,

    Warum habe ich deinen Blog nicht vorher gelesen ..
    Ich bin leider auch darauf reingefallene und habe nach zwei Monaten auch immer noch die dunklen Löcher des Lasers rundherum um das ganze Auge ..
    Das schlimme ist , das ich meinen Kindern jeden Tag erklären muss warum Mama jetzt so aussieht ..
    Nicht nur das die Behandlung schmerzhaft und teuer war ..
    Jetzt sehe ich auch noch total entstellt aus ..
    Ich hoffe für dich und all den anderen betroffenen, das es sich doch noch etwas bessert..
    Lg Danny

    • Reply Verena 31. März 2018 at 1:14

      Liebe Danny,

      das tut mir echt leid! Ich wünschte auch ich hätte ein paar kritische Beiträge dazu vor meinem PlexR Eingriff gelesen. Ich hätte das nie gemacht! Ich habe die letzten Monate alles (nur Naturkosmetik, Sonne vermeiden usw.) probiert um den Zustand meiner Narben zu verbessern. Leider gehen sie nicht vollständig weg … sie werden wohl erst in den nächsten 10 Jahren (so die Prognose der Ärzte) immer besser werden. Unglaublich! Vor allem dass die Klinik noch immer „narbenfrei“ auf die HP schreibt. Ich habe mir mittlerweile einen Anwalt genommen und werde diese Geschichte einmal strafrechtlich prüfen lassen. Das Unternehmen hatte ja kein Interesse sich mit mir außergerichtlich zu einigen. Sehr traurig das Ganze … ich hoffe für dich dass du mehr Glück hast als ich und deine Spuren mit den Monaten verblassen. Mein Eingriff ist jetzt schon ein 3/4 Jahr her … bei mir wird sich nicht mehr viel tun.

      Ich wünsche dir alles Gute und lass mich doch mal wissen, wie es dir geht <3!
      Hab entspannte Osterfeiertage!
      Verena

      • Reply Daisy 21. April 2018 at 20:39

        Liebe Danny,
        ich habe eine sehr tolle Kosmetikerin die sanft über die Monate über Mikrodermabraision+Salicylsäure die Flecken heller bekommen hat. Der Hersteller des Gerätes hatte mir Angeboten nochmal kostenlos nachzubehandeln :))))
        Ganz sicher nicht.
        Alles liebe für dich
        Daisy

  • Reply Nala 2. Mai 2018 at 11:58

    Liebe Verena

    Es tut mir leid für dich, was du durchmachen musst.

    Mir ist es leider genau gleich gegangen, habe die Plexr-Behandlung bei einer Ärztin Ende Oktober 2017 gemacht und sah auch genau so aus wie du. Die Rötung, die Narben, die Löcher, die Buckel etc.

    Meine Ärztin hingegen hatte ein extrem schlechtes Gewissen was mein Ergebnis betrifft. Ich war psychisch am Ende, ich habe und bereue diesen Eingriff noch heute.

    Nun tut sie alles dafür, dass meine Oberliderhaut wieder so wird wie vor der Behandlung (alles auf ihre Kosten).

    Ich muss jedoch sagen, dass es sich immer bessert, in kleinen Schritten, jedoch tut sich was.

    Mein Behandlungsablauf:

    1. Behandlung: IPL-Blitzlampe (damit die Rötung verschwindet)

    2. Behandlung, 1 Monat nach 1. Behandlung: Microneedling mit PRP (eigenes Blut extra…irgendwas), welches sie mir über die Augen strich und mit den Nadeln wie zusätzlich in die Haut hinein fördert, danach auch noch in die Löcher und Falten gespritzt

    3. Behandlung, 1 Monat nach 2. Behandlung: Nochmals IPL-Blitzlampe (jedoch muss man sehr aufpassen wegen den Augenbrauen und Wimpern, mir hat es einige Haare bei den Augenbrauen genommen, welche vermutlich nicht mehr nachwachsen)

    4. Behandlung, 1 Monat nach 3. Behandlung (letzte Woche): Nochmals Microneedling mit PRP-Behandlung

    Künftig mache ich nur noch die Microneedling mit PRP-Behandlung. Mir ist das Risiko, mit der IPL-Blitzlampe noch mehr Haare zu verlieren zu hoch. Ausserdem bin ich auch nicht mehr rot, nur wenn ich an den Augen reibe.

    Falls du dich für eine Microneedling-Behandlung entscheidest, sollte der Behandlungsabstand gemäss meiner Ärztin immer 2 Monate dauern, da die Haut so lange arbeitet und das Risiko zu hoch sei, dass wir das Gegenteil einer Besserung erreichen.

    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig Mut machen und wünsche dir nur das beste.

    Liebe Grüsse Nala

    • Reply Verena 6. Mai 2018 at 21:34

      Liebe Nala,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Ich habe schon von einigen gehört, dass PlexR nicht so wunschgemäß verlaufen ist 🙁 … leider habe ich vor meinem Eingriff solche Infos im Netz nicht gefunden. Ich vertraue meiner Ärztin nicht mehr … sie hat mich einfach vollkommen falsch und unzureichend aufgeklärt. Ich habe über meine Anwältin eine außergerichtliche Lösung mit der Klinik gesucht damit ich die Nachbehandlung bei einer anderen Ärztin machen kann. Der Vorschlag mit IPL war mir auch viel zu riskant.

      Leider hat die Klinik nicht eingelenkt – jetzt muss ich den Weg vor Gericht bestreiten. Deine Behandlung klingt interessant vor allem ohne große Risiken, oder? Das würde ich auch gerne ausprobieren.

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Bettina 6. Mai 2018 at 12:19

    Liebe Verena,

    wirklich vielen! Dank für Deinen Bericht! Ich hatte vor einigen Jahren eine operative Lidstraffung. Da es nun wieder zur Erschlaffung kommt, dachte ich über diese Plasmatechnologie PlexR als „kleine“ Korrekturergänzung nach. Die operative Korrektur war alles andere als ein kleiner Eingriff und es hat circa 3 bis 4 Monate gedauert bis nach und nach alle Fäden verschwunden waren, ganz zu schweigen von den Narben und Rötungen, die haben noch länger gebraucht um zu verschwinden. Aber Dein Bericht zeigt klar, dass die Nachwirkungen der Plasmatechnologie in keinster Weise geringer sind. Im Gegenteil, bei Dir auch noch Narben und Verfärbungen hinzugekommen sind. Das tut mir sehr leid und ich kann die Belastung dadurch sehr gut nachvollziehen.
    Ich bin sehr froh, auf Deinen Bericht gestoßen zu sein, denn es führt mich klar zu der Entscheidung, auf keinen Fall diese Behandlung auszuprobieren. Es ist immer wieder erschreckend wie harmlos solche Behandlungen im Netz oder TV dargestellt werden. Es wird den Leuten das Gefühl vermittelt, als hätten sie einen lockeren Aufenthalt bei der Kosmetikerin oder im Spa vor sich und nach einer bis zwei Wochen ist alles wieder super. Von daher sind solche Berichte wie Deiner einfach enorm wichtig!

    Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, dass sich die „Korrektur“ doch noch wiederzu Deiner vollen Zufriedenheit korrigieren lässt!

    Liebe Grüße
    Bettina

    • Reply Verena 6. Mai 2018 at 18:11

      Liebe Bettina,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Dieses Feedback von euch bedeutet mir sehr viel … weil es zeigt dass mein Beitrag nicht umsonst war. Du sprichst aus, was mir am Herzen liegt. Nämlich die Behandlungen nicht zu verharmlosen. Ich denke es gibt genügend Frauen die trotz ehrlicher Berichterstattung solche Eingriffe machen lassen. Aber Frauen wie ich, die kein Risiko eingehen wollen, eben nicht. Ich fühle mich von der Ärztin betrogen und finde es schlimm wie man vor allem mit missglückten Eingriffen umgeht. Da bekommt man schnell das Gefühl, dass man besser den Mund hält, weil man eh keine Chancen gegen diese Lobby der Scheinheitseingriffe hat. Da stehen nämlich die Hersteller dieser ganzen Maschinen und Apparate dahinter, die sich die Hände „abputzen“.

      Du bist übrigens die erste die zugibt dass auch der operative Eingriff kein Honigschlecken ist. Was mich überrascht ist, dass das Ergebnis offenbar gar nicht so lange gehalten hat? Ich ging schon von ca. 10 Jahren aus. War das bei dir kürzer?

      Ich scheine meine Narben nicht mehr loszuwerden. Sie sind schon wesentlich leichter geworden und die Flecken sind weg … aber die Narben bleiben. Da hilft einfach nichts. Schlimm! Besonders ärgerlich auch dass man mir gesagt hat, dass ein operativer Eingriff nach PlexR mit großen Risiken in Form von Wundheilungsstörungen verbunden ist. Das hat mir natürlich die Ärztin auch nicht erzählt. Angeblich wusste sie das nicht. Nun, ja … ich lasse von diesen Dingen lieber die Finger.

      Ich wünsche dir alles Gute und lass mich wissen, ob du nochmals etwa machen lässt. Bin gespannt!

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Nala 8. Mai 2018 at 0:47

    Hallo Verena

    Das ist schlimm, wenn die Ärztin nicht dazu stehen kann und dir nichg helfen will. Eigentlich sollte es ja auch in ihrem Interesse sein, dass sie zufriedene Patienten hat, ansonsten muss sie sich wie in deinem Fall jetzt nicht wundern, wenn sie auf einmal pleite geht. Dann sag ich nur selber schuld, so gefühlslose Menschen, die nur auf das Geld aus sind.

    Daher muss ich meine Ärztin wirklich loben. Trotz dem, was passiert ist, steht sie dazu und hat sogar gesagt, dass sie es verstehen würde, wenn ich die Nachbehandlungen nicht bei ihr machen wolle. Aber selbstverständlich mache ich bei ihr die Nachbehandlungen, da ich ihr vertraue und sie selber von meinem Ergebnis geschockt war. Ich sei der erste Fall bei ihr, wo es so herausgekommen sei.

    Ja, ich finde die Behandlungen bringen etwas bei mir. Am liebsten wäre mir natürlich, wenn ich jetzt sofort wieder normal aussehen könnte, dies ist jedoch Wunschdenken. Nun ist leider Geduld angesagt.

    Noch ein wichtiger Hinweis, je nach dem bei wem du die Nachbehandlungen machst: Bei mir wurde während der IPL-Blitzlampe Behandlung so wie eine metallische Linse in die Augen eingesetzt, damit ich keine Schäden an den Augen bekommen kann oder noch schlimmer erblinden kann. Und die Ärztin soll deine Wimpern und Augenbrauen mit einem weissen Tuch oder so GUT abdecken, dass auch wenn der „Blitz“ in die Haut eindringt und du aus Schrecken, nicht Schmerzen, zuckst, du deine Haare nicht verlierst. Weil die IPL-Blitzlampen werden ja auch zur dauerhaften Haarentfernung benutzt. Die Rötung ist bei mir tatsächlich fast verschwunden. Die Haut selber hat sich mit dieser Behandlung auch ein wenig verbessert, Microneedling mit PRP-Behandlung empfinde ich jedoch immer noch als die bessere und sanftere Methode.

    Beim Microneedling kannst du dir vorstellen, es sind ganz viele Nadeln in derselben Grösse wie unsere Porengrösse. Ich bin nur am 1. Tag nach der Behandlung geschwollen, da ich es auch noch mit PRP-Behandlung kombiniere. Ansonsten denke ich, nur von der Microneedling-Behandlung wäre ich fast gar nicht geschwollen. Die Haut schuppt sich in der ersten Woche nach der Behandlung, jedoch so, dass dies nur dir auffällt. Die Nadeltiefe hat sie bei mir immer individuell eingestellt, einfach so, bis es überall geblutet hat, somit regt es den Heilungsprozess an.

    Die Löcher ganz aussen am Auge sind leider hartnäckig, dort habe ich ehrlich gesagt bedenken, dass diese mit der Microneedling-Behandlung verschwinden.

    Ich hoffe für dich und alle anderen Betroffenen, dass ihr eine geeignete Nachbehandlung findet, die etwas bringt. So etwas zieht einen psychisch wirklich sehr runter, da es halt im Gesicht ist, wo jeder jeden anschaut bei einem Gespräch etc.

    Wir schaffen das! Alles Liebe und erzähl bitte auch, wenn du eine wirkungsvolle Behandlung gefunden hast.

    Lg Nala

  • Reply Stefanie 22. Juni 2018 at 21:42

    Liebe Verena,

    Ich habe hier vor ein paar Monaten schon einen Kommentar zu meiner Erfahrung mit PlexR hinterlassen. Mittlerweile bin ich alles andere als begeistert. Mir konnte damit zwar in den letzten Jahren sehr geholfen werden, was die Aknenarben angeht, aber bei der letzten Behandlung ist einiges schiefgelaufen. Ich habe immer noch nach 6 Monaten extrem rote Flecken im Gesicht und man sieht einfach die Spuren vom PlexR-Gerät. Überall sind kleine Rillen, Linien und leichte Dellen….ich weiß nicht wie ich das anders beschreiben soll. Die Haut erholt sich schlicht und ergreifend nicht mehr. Ich kann nur jedem dringend davon abraten, der eh schon zu einer raschen Narbenbildung neigt!!
    Liebe Grüße
    Steffi

  • Reply Hydrafacial – modernste Kosmetikbehandlung und Anti Aging Wunderwaffe 25. Juni 2018 at 10:37

    […] Blog schon länger folgt, hat sicherlich meine Erfahrung mit dem als harmlos angepriesenen PlexR (hier) gelesen. Seit den negativen Erfahrungen, die ich mit dieser Behandlung gemacht habe, bin ich jetzt […]

  • Reply Anna 17. Juli 2018 at 20:12

    Liebe Verena,
    Vielen Dank, dass du deine Erfahrungen so ehrlich teilst. Ich selbst habe 4 Behandlungen wegen meiner Schlupflider hinter mir, davon 3 bei einer Kosmetikerin für je 200 Euro und eine beim Arzt für 1000 Euro (Ober-und Unterlider). Die Oberlider sind gut zurückgegangen, aber immer noch nicht gut, für die Falten an den Unterlidern hat es nichts gebracht. Schmerzen hatte ich auch ziemlich, vor allem nach der Behandlung beim Arzt. Mich stören die Restschlupflider noch immer, aber ich kann mich auch noch zu nichts Invasivem durchringen.
    Ich wünsche dir, dass du bald eine möglichst schmerzfreie Lösung für die Narben und Flecken findest.
    Ganz liebe Grüße Anna

  • Reply Hürlimann Claudia 12. August 2018 at 17:38

    Liebe Verena

    Es tut mir sehr leid, was dir passiert ist. Ich arbeite seit 2 Jahren mit dem Plasma Pen, bin keine Ärztin. Jedoch wurde ich bestens geschult, und habe einige Profi Trainings hinter mir. Ausserdem habe ich mittlerweile ca. 300 Ober- und Unterlider gemacht. Schlechte Erfahrungen habe ich nur eine gemacht, die Kundin bekam eine Bindehautentzündung, was jedoch nicht zwingend mit dem Plasma Pen zu tun hat, sondern eher mit dem Stress den die Augen hatten. (Creme, abschminken etc.)
    Ich hoffe, es hilft dir noch weiter für deinen Weg mit der Ärztin. Jedoch kann ich aus meiner Erfahrung folgendes sagen, 1. die Punkte wurden bei dir viel zu nah neben einander gesetzt, 2. im Innern Augenlid bringt es nichts Verbrennungspunkte zu setzen, das gibt nur enorme Schwellungen, jedoch praktisch keinen Straffungseffekt 3. kann ich nicht mit Sicherheit sagen, jedoch gibt es nur Verklebungen und eitrige Stellen wenn mit Fetthaltiger Creme bedeckt wird, es sollte „trocken“ verheilen, dabei hilft Medigel oder Bepanthen Plus, ich konnte die Inhaltsstoffe dieser CC Cream nicht ausfindig machen, deswegen sage ich, ich bin mir nicht sicher, 4. gute Plasma Pen Anbieter arbeiten mit dem Zug der Gesichtsmuskulatur, somit werden weitere Blöcke gesetzt, z.B. Stirn usw. um das Ergebnis auch wirklich gut aussehen zu lassen. 5. dass du Schmerzen hattest, kann ich mir gut vorstellen, denn die Betäubungscremes die ich kenne, lassen nach 45 Minuten ca. mit der Wirkung nach, danach hätte man frisch auftragen müssen, oder sobald ein paar Punkte gesetzt sind, hätte die Ärztin mit Xylocain zusätzlich arbeiten können, 6. eine gute Aufklärung finde ich ganz wichtig, denn da weiss man auf was man sich einlässt.
    Was ich dir aber sagen kann, die Pigmentflecken werden weniger werden, versuche es sonst mal mit der Eucerin Aufhellungscreme. Die Kosten finde ich auch recht happig, ich wohne in der Schweiz und biete meine Plasma Pen Behandlungen für Oberlider für 320.00 CHF an. Ich wünsche dir, dass alles wieder gut kommt. Herzliche Grüsse Claudia

  • Reply Wienand Iris Maria 13. August 2018 at 12:51

    Hallo, ich hatte am letzten Freitag eine Oberlidstraffung mit PlexR. Ich sehe noch schlimmer aus, als auf Ihren Fotos zu erkennen.

    Mein komplettes Gesicht ist angeschwollen und ich habe Angst, entstellt zu bleiben.
    Ob die Behandlung an sich erfolgreich war, kann man noch nicht erkennen, da alles zu geschwollen und vereitert ist.
    Ich würde das NIE MEHR machen und kann hier nur jeden warnen.

    LG M.W. aus W.

  • Reply Doris M 6. September 2018 at 10:16

    Liebe Verena,

    habe das gleiche Schicksal erlitten, bei mir war es Ende März 2018 eine Unterlidstraffung. Ich hatte ca. 7 Tage ein verschwollenes Gesicht mit eitrigen Krusten (meine Kinder haben sich gefürchtet), diese sind erst komplett nach 14 Tagen verschwunden. Musste meinen Urlaub verlängern.
    Straffung 0 und jetzt 5 Monate danach noch immer Rötungen.

    • Reply Verena 8. September 2018 at 23:37

      Liebe Doris,

      das tut mir sehr leid zu hören! Ich kann dir nur sagen dass ich 9 Monate Rötungen hatte … danach sind sie langsam verschwunden. Ich hoffe bei dir dauert es nicht so lange. Außerdem waren meine Lieder fast 1 Jahr lang taub und leicht geschwollen. Straffungseffekt habe ich auch keinen. Da muss man angeblich mindestens 4 Mal ran, damit sich da was tut … haha … aber wer macht das wenn er das einmal erlebt hat?! Ich wünsche dir alles Gute und hoffe dass bei dir alles gut verheilt <3!

      Liebe Grüße
      Verena

      • Reply Yvonne 15. Dezember 2019 at 3:45

        Liebe Verena,
        ich habe so eine Art Xantalasmen unter den Augen und habe meiner Hautärztin auch zu blind vertraut. Immerhin ist es eine Laserpraxis und sie war zuvor an einer Klinik und erzählte mir von allen Studien, etc.. Auch ich bin sehr naiv an die Sache ran und bat noch, ob Sie nach entfernen der Xantalasmen über das Oberlid zur Straffung gehen kann. Da ich Ihre letzte Patientin an dem Tag war, hat sie das auch gemacht. Und da beginnt auch mein Leidensweg 🙁
        Nicht, dass ich unter den Augen nun lauter kleine rote Punkte habe, nein, meine Oberlider sind feuerrot was sich nicht überschminken lässt.
        Ich war nun schon zweimal zur Nachkontrolle (1x weil ich eh zum Hautkrebsscreening war) und sie sagt nur ständig „ja das sieht alles sehr gut aus und muss heilen“. Aber die versprochen 3 Tage Ausfallzeit waren auch bei mir nicht der Fall!! Ich sollte eine Avene Creme zum abheilen verwenden und habe aus Verzweiflung am dritten Tag auch einmal Bepanthen Augensalbe verwendet. Diese brannte wie Feuer, aber ich musste ja auch irgendwie schnell wieder arbeitstauglich werden, da ich mit einer solchen Reaktion nicht gerechnet habe und dachte Dexpanthenol ist besser als die Zinksalbe, denn die Salbe wird ja auch laut Hersteller für Verbrennungen und oberflächigen Wunden empfohlen. Ich habe mir die ganze Zeit selbst die Schuld für die Rötung durch Nutzung der Bepanthen Augensalbe gegeben, weil sie so gebrannt hat und ich sie wegen der ganzen Krusten auf meinen Augenlidern nicht abspülen konnte. Aber nun, nach lesen deiner Berichte, liegt es wohl doch eher an der Behandlung.
        Ich bin wirklich sehr verzweifelt über das Ergebnis und schaue gar nicht mehr gerne in den Spiegel. Es freut mich zu lesen, dass die Rötungen bei dir nach 9 Monaten verschwunden sind. Das macht mir ein klein wenig Hoffnung. Nun meine Fragen, hast du einen Tipp, wie du alles abdecken konntest und hast du eine Behandlung wegen der Rötung gemacht oder ging diese nach 9 Monaten endlich (!) wieder von alleine weg?

        P.S.: ich sehe auch kein Ergebnis. Die Erhebungen wo zuvor die Ablagerungen waren, sind zwar einigermaßen weg, aber dafür habe ich nun am Unterlid die roten Punkte und feuerrote Oberlider. Ich würde das auch NIE NIE wieder so blauäugig machen und mir zuvor mindestens noch eine zweite Meinung einholen.

        • Reply Verena 20. Dezember 2019 at 19:01

          Liebe Yvonne,

          Danke für deinen Erfahrungsbericht!

          Also ich habe danach gar nichts mehr gemacht und es ist nach mehr als 1 Jahr dann endlich alles verheilt. Die kleinen Narben an beiden Seiten bei den Augen sind geblieben … aber sie waren zu „wenig“ für rechtliche Schritte. Ich werde bei jedem Blick in den Spiegel an meine Dummheit erinnert und ärgere mich sehr dass ich das gemacht habe. Vor allem weil es nicht einmal einen positiven Effekt hatte.

          Aus Fehlern lernt man – da geht es uns beiden offensichtlich gleich ;-). Ich wünsche dir alles Gute und das bei dir auch bald alles verheilt und wieder in Ordnung ist.

          glg
          Verena

  • Reply Victoria 17. September 2018 at 15:43

    Liebe Verena,

    danke für deinen ehrlichen Bericht! Ich leide sehr unter meinen Schlupflidern und habe zu viel Angst vor einer klassichen Straffung. Aber ich bleibe dann doch lieber bei meiner Wimpernverlängerung kaschiere so sehr gut meine Schlupflider. Die Verlängerung tut nicht weh und von vorne sieht man die Schlupflider fast gar nicht und von der Seite – naja, das ist dann halt so 🙂

    Liebe Grüße
    Victoria

    • Reply Verena 18. September 2018 at 21:54

      Liebe Victoria,

      also ich für mich hätte mich auch besser mit meinen Schlupflidern arrangiert. Ich habe sie ja schon mein Leben lang und es war wahrscheinlich naiv zu glauben dass sie mit einem solchen Eingriff ganz schmerzlos verschwinden. Ich kaschiere nun einfach wieder mit dem richtigen Augen Make-up und wenn mein Sichtfeld einmal eingeschränkt ist, werde ich sie mir operieren lassen. Ich denke wir sollten zu unseren „Makeln“ stehen … Schlupflider haben doch so viele von uns …

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Was Ihr bei Schönheitseingriffen beachten solltet – Gastbeitrag Mag. Braun 24. Oktober 2018 at 18:13

    […] ich unter den kleinen Narben, die mir von diesem „100% narbenfreien“ Eingriff geblieben sind (hier). Aber leider (im Sinne von – die Handlungen der Ärztin hatten keine rechtlichen […]

  • Reply Carina 6. November 2018 at 15:40

    Hallo liebe Verena,
    Das tut mir sehr leid zu hören!
    Ich hätte eine Frage: ist das das originell Gerät Plex r oder andere Firma?
    Hast du ein aktuelles Foto?
    Ich hoffe, dass alles gut gegangen ist…
    Ich wünsche dir alles Gute und hoffe dass bei dir alles gut verheilt!!
    Viele liebe Grüße,
    Carina.

  • Reply Verena 29. November 2018 at 13:31

    Bei mir war es genau so. Schmerzhaft und extreme Schwellung.
    Jetzt nach zwei Jahren ist die Haut sehr dünn und viel faltiger als vorher. Die Narben sind immernoch da. Insgesamt wirke ich (34) jetzt älter. Sehr ärgerlich.

    • Reply Verena 30. November 2018 at 0:53

      Liebe Verena,

      das tut mir leid! Du bist die erste die mir schreibt dass auch Narben zurückgeblieben sind :-(. Ich ärgere mich auch dass ich es gemacht habe und kann dich gut verstehen.

      Alles Gute! Vielleicht wird es bei dir ja mit der Zeit auch noch besser :-)!
      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Svea 18. Dezember 2018 at 3:32

    Hallo

    Ich bin selbst Kosmetikerin, biete aber Plasma Pen nicht an. Ich mache als invasive Maßnahme nur Mikroneedling. Ich interessiere mich aber für den Plasma Pen und habe bei einigen Behandlungen zugesehen.
    So wie ich das sehe, hat die Ärztin den Fehler gemacht, viel zu viele Punkte zu dicht aneinander zu setzen und wahrscheinlich hat sie den Pen auch aufgesetzt, das soll man aber nicht.

    Manche Sachen wissen Ärzte nicht besser als Kosmetiker, weil sie ja eigentlich andere schwerpunkte haben. Die machen dann auch einen 1 Tages Kurs und üben dann an zahlenden Kunden weiter.

  • Reply Auf ins neue Jahr mit meiner Stilikone Victoria Beckham 9. Januar 2019 at 17:27

    […] habe ich Narben neben den Augen und solche Nahaufnahmen sind nicht mehr möglich ? … (hier könnt ihr alles […]

  • Reply Heidi 5. Februar 2019 at 17:27

    Hallo,
    Dein Bericht ist zwar schon etwas her, aber vielleicht kann ich ja noch dazu anregen, lieber noch einmal zu überlegen.
    Ich habe gestern meine Oberlidstraffung mit der Plasma Pen Methode machen lassen und leider erst heute Deinen Beitrag gefunden.
    Ich empfand die Behandlung auch als sehr schmerzhaft, vom Geruch mal ganz abgesehen.
    Ich beschreibe den Schmerz mal so, dass sich jeder was darunter vorstellen kann. Man nimmt einen Streichholz, zündet ihn an und drückt ihn sich in die Haut, wieder und wieder.
    Nach der Behandlung hat es noch ca. 3 bis 4 Stunden gebrannt.
    Heute kann ich kaum noch was sehen, aber nicht weil die Schwellung so stark ist, sondern weil ich alles stark verschwommen sehe.
    Ich hoffe, dass sich vor allem das Sehen wieder normalisiert, dann ist mir das gestraffte, oder nicht gestraffte Oberlid egal.
    Ich wünsche Dir, dass es sich bei Dir doch noch positiv entwickelt hat.
    Alle Gute und herzliche Grüße
    Heidi

    • Reply Verena 10. Februar 2019 at 0:45

      Liebe Heidi,

      ich hoffe es geht dir jetzt schon wieder gut! Ich denke dass alles schön verheilen wird … bei mir sind ja leider einige Dinge falsch gemacht worden. Deshalb lief es so schlimm. Allerdings habe ich tatsächlich gar keine Verbesserung damit erzielt. Selbst die Ärztin konnte keinen Unterschied (außer einem negativen) feststellen.

      Ich bereue es noch heute dass ich das gemacht habe und würde es nie wieder machen. Ich halte dir die Daumen dass bei dir wenigstens ein positiver Effekt sichtbar ist und alles gut verheilt.

      Alles Gute und melde dich mal wie es dir geht :-)!
      lg
      Verena

  • Reply sussanne 22. April 2019 at 1:59

    Das alles klingt erschreckend.. ich selbst habe eine invasive Unterlidstraffung hinter mir.. und das Ergebnis ist schlechter als vorher.. mein unteres Augenlid klafft etwas auf und ist nicht in die Ursprungsform zurück verheilt.

    Die Ärztin schiebt das alles auf individuelle Heilungsprobleme und distanziert sich..

    Es ist erschreckend, wie verantwortungslos Mediziner mit ihren Kunstfehlern umgehen und bagatelisieren.

    Ich vertraue auch keinen Bewertungsportalen mehr –
    die Krux der Geschichte ist.. an welche Stelle soll man sich als Geschädigter wenden, um eine unabhängige neutrale Bewertungsinstanz zu lokalisieren?

  • Reply Charlotte 20. Mai 2019 at 6:29

    Liebe Verena,
    Ganz vielen Dank für diesen Bericht. Dieser stellt ja eine ganz andere Seite der Methode dar, Bisher habe ich nur positives zur diesergelesen.. schmerzfrei, kein Risiko, gesellschaftsfähig schon nach wenigen Tagen ……

    Wie geht es dir denn heute / wie sieht es heute aus? Haben sich die Verfärbungen und Narben zurückgebildet?
    Oder musst du noch immer überschminken?

    Hatte gerade angefangen, über,so einen Eingriff nachzudenken. Das werde ich jetzt doch lieber lassen.
    Der Bericht war super hilfreich. Ganz vielen Dank noch mal.
    Charlie

    • Reply Verena 20. Mai 2019 at 18:06

      Liebe Charlie,

      danke für deinen Kommentar! Ja, ich weiß dass man wenig bis gar keine kritischen Beiträge findet. Die Hersteller der Geräte sind ja vor allem dahinter dass genügend positive Beiträge in der Presse zu finden sind ;-).

      Der Eingriff liegt jetzt schon fast 2 Jahre hinter mir: die dunklen Flecken sind von selbst verschwunden – meine Narben etwas besser geworden, allerdings sind sie geblieben. Darunter leide ich bei jedem Blick in den Spiegel … weil sie mich an diese Geschichte erinnern. Es ist kein Trost dass sie Fremde nicht erkennen … denn ich sehe sie und auch meine Ärzte. Dass es keinerlei positive Wirkung gibt, ist natürlich besonders bitter! Dann hätte sich wenigstens alles gelohnt. Allerdings sind bei fast jeder Patientin mehrere PlexR Eingriffe notwendig um einen positiven Effekt zu erzielen. Diese Info findest du mittlerweile auch im Netz.

      bitte lass dich von mehreren Ärzten beraten und auch Alternativen aufzeigen! Wenn du nur einen Funken Zweifel hast, lass es bitte bleiben … es zahlt sich nicht aus … außer für die Ärzte.

      mit lieben Grüßen
      Verena

  • Reply Kerstin 30. Juli 2019 at 20:09

    Vielen Dank für diesen schonungslosen Bericht und die Fotos!
    Ich habe den Eindruck, dass deine Ärztin viel zu viele Punkte gesetzt hat!!! Wahrscheinlich hat man das vor zwei Jahren noch so gemacht, weil man es nicht besser wusste. Ich frage mich, ob die Ärztin über genug Erfahrungen verfügte, als sie dich in der Mangel hatte. Oder warst du gar eine ihrer ersten Patientinnen für dieses Verfahren?
    Heute kostet eine Lidstraffung weniger als die Hälfte von dem, was du bezahlt hast – wahrscheinlich weil diese Stifte viel billiger geworden sind, sicherlich auch, weil das jetzt jede*r anbieten kann – nach einer halbtägigen Schulung.
    Wie sich die Verbrennungen langfristig auf die Haus auswirkt – wir wissen es nicht. Es wird immer davor gewarnt, dass Sonnenbrand Hauskrebs verursacht. Wie ich es verstehe, sind die Verbrennungen durch den Stift viel, viel stärker als ein Sonnenbrand. Alles sehr gruselig! Ich warte auf eine gigantische Klagewelle, die in zehn Jahren auf diese Pen-Hersteller zukommt…

    • Reply Verena 5. August 2019 at 23:35

      Liebe Kerstin,

      danke für deinen Kommentar! Das haben mir nach meinem Beitrag auch einige Ärzte rückgemeldet … dass einfach zu viele Punkte gesetzt wurden. Ja, ich war damals eine der ersten Patientinnen und im mündlichen Gespräch wurden auch Fehler eingeräumt .. aber als es dann um die Kostenübernahme der Arztrechnungen ging, die bei anderen Ärzten anfielen (um das Desaster wieder in Ordnung zu bringen) wurde dann doch wieder alles richtig gemacht.

      Die Flecken und Verfärbungen sind mittlerweile weg, aber leider sind zwei kleine Narben neben den Augen geblieben. Die werden mich wohl immer an die Dummheit erinnern, leichtgläubig in diese Sache gegangen zu sein. Wirkung ist übrigens gar keine eingetreten. Selbst die Ärztin hat keine Verbesserung bemerkt.

      Und du hast recht … wer weiß was all diese Behandlungen für Langzeitfolgen haben. Aber klagen kann man ja ohnehin nicht … da müsste man in Amerika leben.

      lg
      Verena

  • Reply Hans Brandt 23. August 2019 at 13:34

    Vielen Dank für diesen Artikel und diese Informationen. Meine Frau will eine Lidstraffung machen. Ich habe ein wenig Angst vor chirurgischen Eingriffen. Aber sie sagt, dass sie viel über die Risiken gelernt hat und sie will es wirklich tun. Ich bin noch auf der Suche nach Informationen über die verwendeten Techniken.

    • Reply Verena 30. August 2019 at 11:37

      Ich kann diese Angst gut verstehen – geht mir ganz genauso! Es lohnt sich hier wirklich viel Zeit in die Arztwahl zu investieren. Ich habe gelernt dass man ganz viel hinterfragen muss und wenn ein Arzt eine Behandlung ohne Risiko anpreist und nicht ausführlich auch darüber informiert, kommt für mich nicht mehr in Frage. Ich habe einige Freundinnen die eine chirurgische Lidkorrektur hatten und mit dem Ergebnis sehr zufrieden sind … dennoch bin ich da skeptisch. Jeder Mensch reagiert anders und ich werde wohl so lange damit warten bis der Leidensdruck groß genug ist. Information ist alles!

      lg
      Verena

  • Reply Neeltje 9. September 2019 at 11:17

    Ich wusste noch gar nicht, dass man das Augenlid straffen kann, ohne einen Schnitt machen zu müssen. Ich versuche mich gerade am Anti-Aging. Das heiß konkret Faltenbehandlung und Hautstraffung für mich aber ich war mir nicht sicher, was ich gegen die größte Baustelle, die hängen Augenlider, machen soll.

    • Reply Verena 20. September 2019 at 18:48

      … na, ja bei mir hat es jedenfalls nicht geklappt! Aber ich denke da gibt es sicherlich auch positive Erfahrungen. Wenn ich älter bin und die Augenlider so hängen dass ich seheingeschränkt bin, werde ich es operieren lassen.

      lg
      Verena

      • Reply Iris 16. Juni 2020 at 8:46

        Hallo! Also ich hatte ein ähnliches Erlebnis wie du. Und leider bin ich auch erst jetzt auf die negativen Erfahrungen gestoßen und bisher dachte ich das wird schon alles wieder aber ehrlichgesagt schwindet bei mir bei diesen Beiträgen die Hoffnung. Denn auch mir hat die Behandlung wahnsinnig weh getan ich dachte nur ich bin sehr empfindlich die Dame hat mir auch das unterlid noch mitgemacht obwohl ich das gar nicht wollte aber letzten Endes sieht man unter dem Auge einen super Erfolg aber oben gar nichts und oben habe ich alles voll mit braunen Punkten und Narben und ich hätte mir auch mal gewünscht dass jemand sagt dass das nach 8 Wochen eben nicht alles weg ist aber so wie es aussieht gehöre ich jetzt wohl auch zu denen bei denen das wohl nicht so funktioniert hat Punkt kann ich denn mal ein Bild von heute sehen? Wie das heute bei dir aussieht? Ich habe Anfang Juli den ersten besichtigungstermin und ich habe ihr aber auch schon Bilder geschickt und sie meinte das sehen noch gut aus aber was soll sie denn auch anders sagen.

  • Reply Nesrin 17. Oktober 2019 at 0:25

    Es freut mich daß sich die Verfärbungen nun doch gelegt haben. Was mich sehr wundert ist, daß du keinen Zettel unterschreiben musstest in dem steht, daß Narben und Verfärbungen, und Asymetrie enstehen kann. Zudem noch Infektionen, blaue Flecken und Ödeme.. usw. Ich persönlich kenne kein einziges Verfahren daß solche Nebenwirkungen ausschließt. Weil wenn man das nicht unterschreiben lässt, kann man ja nicht sagen jede Haut ist anders. Das ist nämlich der Standardsatz der Ärzte wenns schief läuft.

    so gesehen gibt es aber auch Bilder im Internet wo es gut geklappt hat. Ich hatte auch diese Methode vor und nun weiß ich nicht weiter. Wie hoch ist das Risiko der Nebenwirkungen? was nützt es mir wenn es 10000 zu 1 ist und ich di 1 die es dann trifft…so gesehen aber dürfte man ja nicht mal auto fahren weil es im Leben immer Risiken gibt.

    ach bin total durcheinander

    • Reply Verena 27. Oktober 2019 at 0:34

      Ja, ich bin auch froh dass sich die Verfärbungen gelegt haben. Ich denke dass die Ärztin einfach zu wenig Erfahrung hatte und sich auf Informationen des Geräteherstellers verlassen hat. Denn ich habe so einen Zettel nicht unterschrieben, weil mir ja gesagt wurde dass all diese Dinge gar nicht vorkommen könnten. Ganz im Gegenteil – ich habe einen Informationszettel bekommen wo drauf stand wie harmlos diese Behandlung ist und dass nach 3 Tagen alles erledigt ist.

      Ich möchte diese Behandlung auch gar nicht verteufeln … es kommt immer auf den Arzt an und es gibt sicherlich auch positive Erfahrungsberichte. Ich persönlich kenne allerdings niemanden der nach dieser Behandlung zufrieden war. Denn das Ergebnis ist meistens erst nach mehreren Behandlungen sichtbar … und wer möchte so eine Behandlung schon mehrmals machen müssen.

      Ich kann dir nur raten dich wirklich gut zu erkundigen und mehrere Meinungen einzuholen :-). Ich habe das leider nicht gemacht und der einen Ärztin vertraut.

      alles Gute!
      lg
      Verena

  • Reply Sonia 11. Januar 2020 at 5:53

    Liebe Verena.
    Ich habe vor einem Monat eine PlexR Behandlung unter den Augen bekommen. Ich bin 40 und ich wollte meine Augenringe ein bisschen straffen.
    Meine Heilung war ziemlich schwierig. Dicke schwarze Kruste die erst nach 10 Tagen verschwunden ist. Drunter ist es noch immer rot. Und teilweise auch vernarbt. Der Arzt meint es kann Monate dauern bis die Rötung verschwindet. Ich muss jetzt Sun block make up dick auftragen unter den Augen. Schaue übergeschminkt aus,, obwohl ich normalerweise fast nie make up trage. Nicht einmal zuhause kann ich ohne bleiben da ich Angst habe vor Überpigmentierung. Mein Problem im Moment ist dass die Rötung stark ist, manchmal ist sie stärker, manchmal dünkler. Dann wieder bissi besser… Dann wieder doch nicht. Ich bereue zutiefst diese Tortur durchgemacht zu haben und hoffe es geht ihr bald besser. Wie schaut deine Augenpartie aus? Wie war die Heilung in den nächsten Jahren? Vielen Dank und liebe Grüsse.

    • Reply Verena 16. Januar 2020 at 21:59

      Liebe Sonia,

      Bei mir ist nach ca. 2 Jahren alles verheilt und auch die braunen Flecken verschwunden. Geblieben sind allerdings 2 kleine Narben jeweils neben den Augen und die stören mich sehr. Positiven Effekt hatte ich übrigens nie. ich bereue auch diese Tortur gemacht zu haben … vor allem weil alles umsonst war.

      lg
      Verena

  • Reply Irin 11. Januar 2020 at 11:09

    Liebe Verena, ich bedauere es zutiefst, dass ich deinen Beitrag erst jetzt gefunden habe. Denn ich habe vor ein paar Tagen ein ähnliches Erlebnis gehabt. Ich hatte über die Bild Zeitung den Bericht zur Plasma Pen Behandlung gelesen und war total überzeugt von dem Artikel und war total begeistert, das es Alternativen zur OP gibt. Über Google habe dich dann nach einem Plasma Pen Spezialisten in meiner Stadt gesucht und gefunden. Eine Kosmetikerin die über Groupon eine Behandlung für Unter- und Oberlid anbot. Die einzige übrigens in meiner Stadt die das macht. Die Beschreibung war plausibel und ließ zu dem Zeitpunkt keine Fragen offen. Ich habe den Gutschein gekauft und bei dieser Kosmetikerin einen Termin gemacht. Der Gutschein beinhaltet auch Beratung. Drei Wochen später habe ich telefonisch einen Termin vereinbart. Bereits am Telefon meinte die Kosmetikerin der Eingriff ist total harmlos und die kleinen Wunden heilen sehr schnell und ohne Risiko. Nach 5-7 Tagen könne ich wieder ganz normal arbeiten gehen. Allerdings würde der gesamte Heilungsprozess ca. 3 Wochen dauern, das heißt man würde die Punkte noch 3 Wochen nach der Behandlung sehen. Ich war darüber sehr erstaunt, weil in der Beschreibung im Groupon diese Information nicht stand. 3 Wochen kann ich mir beruflich nicht frei nehmen. Da meinte die Kosmetikerin -allen Ernstes- ich sollte dann in Business Meetings eine Sonnenbrille tragen?! Des weiteren soll ich mir eine Beteubungssalbe kaufen und 2 Stunden vor der Behandlung dick auftragen. Die Salbe kostet 30 € für 5g (Emla Creme). Ich wollte den Gutschein dann zurück geben, allerdings waren die 14 Tage Rückgaberecht schon verstrichen. Somit entschied ich mich unglücklicherweise die Behandlung doch durchzuführen. Als ich vor 3 Tagen dort dann war, wurde sofort losgelegt. OHNE Beratung, KEINEN Informationszettel, NICHTS unterschrieben. Später hat sich herausgestellt, die Infos am Telefon waren wohl Beratung.
    Bei mir wurde Ober – und Unterlid auf einmal behandelt. Das tat so schrecklich weh. Meine Augen tränten ohne Ende. Es stank ganz stark nach verbrannter Haut. Nach einer Stunde waren wir fertig. Ich habe keine Salbe zur Nachbehandlung bekommen. Ich sollte besser nichts drauf machen. Jede Salbe könnte zur Entzündung führen. Nach ca. 2 Stunden sind meine Lider (Ober-und Unterlid) so extrem angeschwollen, dass ich garnichts mehr sehen konnte. Seit 2 Tagen sehe ich -insbesondere morgens- nichts. In der Spalte des geschwollenen Oberlids juckt und schmerzt es, weil die Punkte sich an einander reiben. Wenn ich daran denke, dass die Schwellung und die die schrecklichen Punkte länger sichtbar bleiben als erwartet…und ich dadurch nicht arbeiten kann, dann graut es mir jetzt schon. Ich hoffe zumindest jetzt, dass das Leiden sich wenigstens gelohnt hat und man zumindest ein zufriedenstellendes Ergebnis sieht. Erlich gesagt, bin ich sehr beunruhigt darüber. Ich würde diese Behandlung -aus jetziger Sicht- nicht empfehlen. Die Schmerzen und der Heilungsprozess danach sind zu langwierig und können genau wie bei einer OP Narben hinterlassen -in diesem Fall viele kleine Narben-. Aus heutiger Sich hätte ich lieber eine OP in Anspruch genommen.

    • Reply Verena 16. Januar 2020 at 21:56

      Danke für deinen Erfahrungsbericht! Ich kann dich so gut verstehen, mir ging es auch so wie dir. Leider hat die ganze Tortur nicht einmal einen positiven Effekt erzielt. Ich würde diese Behandlung nie mehr machen und glaube auch dass die OP die bessere Lösung ist … natürlich vorausgesetzt dass es ein guter Arzt ist. Ich wünsche dir alles Gute!

      lg
      Verena

  • Reply Werner 22. Januar 2020 at 23:37

    es tut mir so Leid das du so eine negative Erfahrung machen musstest, aber dein Blog hat mich angestiftet zum Thema Plasma Stift zu recherchieren. Dabei bin ich auf einen Plasma Stift gestossen dessen „Brandwunden“ ganz anders ausssehen. Es gibt bei den Plasma Stift wohl erhebliche Qualitätsunterschiede.
    In youtube Video hier ist der Plasma Stift den ich gefunden habe in Aktion zu sehen.
    Die „Brandwunden“ auf der Haut sind nicht braun sondern weiss! Nur in der Mitte ist ein kleiner brauner Punkt zu sehen.
    True Plasma Pens versus Electric Pens
    https://www.youtube.com/watch?v=vOpXvk5lmJA
    Auf jeden Fall ist das Video sehenswert – das plasma sieht hier wesentlich plasmaartiger finde ich.

    Viele Grüße Werner

  • Reply Kyra Voight 24. Januar 2020 at 10:20

    Hmm, eine Augenlidstraffung ohne Schnitt wäre schon interessant. Ich überlege eine Augenlidstraffung schon länger, aber ich möchte nicht operiert werden. Vielen Dank, dass sie Ihre Erfahrungen mit der Behandlung teilen.

  • Reply Nora 20. März 2020 at 10:30

    Gut zu wissen, dass sich eine Kruste nach der Behandlung bildet. Seit einiger Zeit überlege ich mir eine Augenlidstraffung. Wenn ich eine solche Kruste bekommen, werde ich ruhig bleiben. Danke für den Beitrag, sehr informativ!

  • Reply Zuzanna 3. Juni 2020 at 21:40

    Hallo liebe Verena!
    Ich habe genau das gleiche momentan. Ich dachte nach eine Woche ist alles prima. Es sind bald 2 Wochen und ich habe Angst, dass die Dellen nicht verschwinden.
    Wie hast du die weg bekommen?
    Liebe Grüße
    Zuzanna

    • Reply Verena 31. Juli 2020 at 20:03

      Liebe Zuzanna,

      ich bin überrascht wie viele ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht haben. Das ist wirklich traurig.

      Ich wünsche dir alles Gute!
      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Luisa 14. Juni 2020 at 6:25

    Hallo, zwar ist der Beitrag etwas älter aber trotzdem würde ich gerne was dazu schreiben. Ich habe gerade bei Instagram herum gestöbert und diese Methode gesehen. Ich habe nur ein Bild gesehen ohne Erklärung was das überhaupt bezwecken soll, deshalb bin ich auf deinen Block gestoßen. Ich war schon schockiert als ich die Behandlung auf dem Bild in Instagram gesehen habe, aber als ich deine Bilder gesehen habe noch viel mehr. Du bist so hübsch, auch mit den Schlupfliedern, jeder wird früher oder später Falten oder Altersspuren bekommen, jeder ist einzigartig auf seine Art und Weise aber jeder so wie er will. Worauf ich aber eigentlich hinaus wollte, das Bild was ich da gefunden habe war ganz anders, die Punkte waren gelb nichtmal braun und viel weiter auseinander, ich finde es unerhört das du die erste Kundin mit warst.
    Wusstest du das ?
    Die Behandlung neigt für mich zur Körperverletzung und das Ergebnis danach noch viel mehr, es macht mich traurig zu sehen wie deine schönen Augen dadurch entstellt sind. Ich hoffe das du Gerechtigkeit bekommen hast und eventuell ein Schmerzensgeld für die Behandlung der Narben.

    • Reply Verena 31. Juli 2020 at 19:58

      Liebe Luisa,

      ich habe gehofft dass sich die Ärztin bzw. die Klinik mit mir außergerichtlich einigen und mir wenigstens die entstanden Kosten ersetzen. Leider hat das nicht stattgefunden … ich werde daher nie wieder einen Fuß in diese Klinik setzen.

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply Nala 15. Juli 2020 at 20:09

    Hallo,

    ich behandle mich selbst mit so einem (sehr billigen) Plasma Pen.
    Im Netz bin ich auch jetzt mal wieder unterwegs, weil sich bei mir gar keine Krusten bilden.
    Alles wird sofort flächig rot. Und dann sehe ich ja auch nicht mehr, wo ich schon war.
    Mein Gesicht schwillt an. Was in kürzeren Abständen natürlich eher schnellere Erschlaffung erzeugen würde.
    Nach langer Zeit (tut ja doch weh und riecht übel) war ich heute mal wieder aktiv.
    Hals und Gesicht rot, etwas geschwollen und morgen sehe ich wieder normal aus.

    Ein Mal habe ich die ganz dünne Nadel benutzt und am Handgelenk geübt.
    Ich stach fester zu. Es waren winzige schwarze Pünktchen zu sehen. Sie blieben sehr lange. Wollten gar nicht verschwinden. Irgendwann habe ich sie vergessen. Jetzt nach Wochen und mind. 3 Monaten schaute ich mal hin: Weg.
    Aber im Gesicht wäre das natürlich ungünstig: Mindestens 1-2 Monate schwarze Punkte.

    Ich denke leider auch, viele Anbieter gehen zu aggressiv vor. Es gibt einfach keine offiziellen einheitlichen Regeln.

    Und dann denke ich noch was: Die Spitzen färben sich durch das „Feuer“ ja sofort schwarz.
    Und wenn man damit dann intensiver (tiefer) in die Haut sticht: Man tätowiert sich sozusagen unfreiwillig.

    Es tut mir sehr leid, was Dir passiert ist!!!
    Ich hoffe, Du hast den Rechtsstreit gewonnen und alles hinter Dir.

    • Reply Verena 31. Juli 2020 at 19:54

      Ich gebe dir vollkommen recht!

      Manche Geräte gehören nur in die Hand von Experten. Meine Ärztin war eine und hat das Gerät trotzdem falsch gehandhabt.

      Ich denke aber dass bei dem Gerät für zu Hause nicht so viel passieren kann. Es ist um einiges schwächer als das Gerät das Ärzte verwenden. Allerdings wie man nach deinen Erzählungen sieht, ist auch das nicht so ohne wie man vielleicht denkt.

      Ich habe keinen Rechtsstreit geführt. ich habe gehofft dass die Ärztin bzw. die Klinik sich mit mir außergerichtglich einigt und mir wenigstens die entstanden Kosten ersetzt. Leider hat das nicht statt gefunden …

      Dir auch alles Liebe
      Verena

  • Reply Mella 26. August 2020 at 14:06

    Liebe Vera,

    durch Zufall bin ich auf diese Seit gelandet und bin erschrocken was bei dir gemacht wurde. Ich biete diese Behandlung seit Jahren an und habe bis heute keine einzige Beschwerde erhalten oder nichts ist schief gelaufen (weder Narbenbildung, noch Entzündung).

    Anhand der Bilder ist es sehr gut zu erkennen, dass da leider nicht richtig gearbeitet wurde 🙁
    Es tut mir im Herzen weh zu sehen, wie diese Behandlung gemacht wird, ohne zu wissen wie man es anwenden muss. Auch alles was danach passierte ist absolut verkehrt. Aufgrund dessen kam es zu einer Entzündung und anschießend zu einer Narbenbildung.
    Ich freue mich auf jeden Fall zu lesen, dass soweit alles gut abgeheilt ist (auch wenn es schon lange her ist) und die Narbe viel feiner geworden ist.

    Mir kräuseln sich auch die Nackenhaare, wenn ich lese dass man das selbst zu Hause macht. Es gibt so unendlich viele Faktoren auf die man achten muss, damit es nicht zu einer Narbenbildung kommt, denn man darf nicht vergessen dass die Haut verbrannt wird 🙁
    Ich kann immer wieder sagen, Finger weg vor Selbstexperimente.

    Wünsche dir alles Gute.

    Liebe Grüße
    Mella

    • Reply Verena 30. August 2020 at 18:00

      Liebe Mella,

      ich habe es bei einer der anerkanntesten Dermatologinnen in Wien machen lassen … und wie du siehst, ging es auch schief. Ja, mir wurde von mehreren anderen Ärzten bestätigt dass hier ganz offensichtlich Fehler gemacht wurden. Umso ärgerlicher dass die Klinik nicht bereit war sich außergerichtlich mit mir zu einigen und mir wenigstens meine eigenen entstandenen Kosten abzudecken (um mehr ging es mir gar nicht). Aber die Klinik hat sich stur gestellt und hatte wohl kein Interesse die ganze Geschichte positiv zu lösen. Sehr schade!

      lg
      Nena

  • Reply Kathrin Bauchinger 6. Oktober 2020 at 11:59

    Hallo liebe Verena,
    bin ich froh, dass ich deine Seite gefunden habe!
    Mich hat nämlich gestern meine Kosmetikerin gefragt, ob ich ihr Modell für diese Behandlung (ganzes Gesicht und Hals) sein will.
    Da war ich natürlich schon versucht, gleich Ja zu sagen, hab ich aber zum Glück nicht getan und jetzt nach dem Durchlesen der vielen Kommentare beschlossen, es nicht zu tun.
    Dann lieber weiter Botox und Hyaluron 🙂
    Dir alles Gute und vielen Dank!
    LG
    Kathrin

    • Reply Verena 8. Oktober 2020 at 18:03

      Ich kann die Entscheidung gut verstehen!

      Schade dass ich damals im Internet keinen ehrlichen Bericht gelesene habe. Ich hätte mir viel Leid und viele Kosten erspart.

      lg
      Verena

  • Reply Sandra Rajic 20. Dezember 2020 at 15:54

    Ich bin gerade sprachlos… diese Arbeit ist sowas von falsch!!! Ich selbst arbeite mit dem plasmapen und Glauben sie mir, das Ergebnis auf ihren Bildern ist eine Körperverletzung!

    Ich hoffe es geht Ihnen besser und Sie haben keine Narben davon getragen!

    Traurig das dies die Arbeit einer Dermatologin ist.

    In meinem Kopf ist grade einfach so viel los und dennoch bin ich sprachlos.
    Ich finde leider keine Worte mehr dazu.

    Mir tut es nur unfassbar leid, dass sie sowas erleben mussten!

    Liebe Grüße

    Sandra

    • Reply Verena 20. Dezember 2020 at 23:41

      Ich habe das schon von vielen Seiten gehört und sogar die Ärztin hat es mir im 4 Augen Gespräch zugegeben. Als es dann darum ging, die Kosten für die weitere Behandlung zu tragen, war dann plötzlich alles anders … die Versicherung wurde eingeschaltet und ein Vergleich abgelehnt.

      Fehler können passieren, aber ich fand es ganz schlimm, wie man damit umgegangen ist. Im Endeffekt bin ich auf meinen Kosten sitzen geblieben. Werde aber nie wieder hingehen und mein Beitrag wurde fast 10.000 Mal gelesen …

      lg
      Verena

  • Reply Ana Opferkuch 6. Januar 2021 at 2:13

    Ich bin gerade bei diesem Beitrag angekommen (ich habe kein Deutsch als Muttersprache, entschuldige die Fehler). Nach meiner Ästhetik-Ausbildung in Deutschland interessierte ich mich für die Arbeit mit Laser und Plasma. Ich war schockiert zu entdecken, dass das Plasma Pen Training in Deutschland 1 TAG dauert. Ich fühlte mich nicht bereit, Kunden zu berühren. Ich kehrte in meine Heimat zurück und belegte einen neuen Plasma-Pen-Kurs (1 Monat Gesamttraining) + 1 Woche Kurs bei einem biomedizinischen Kosmetiker. Und es tut mir leid zu sagen, dass die Trainings in Deutschland im Vergleich zu meiner Heimat nutzlos waren. Leider gibt es in Europa keine Vorschriften für diese Behandlungen. Zum Beispiel sollte eine Creme vor und nach der Behandlung verwendet werden, um Entzündungen und Melanogenese in der Haut zu reduzieren. Leider scheinen viele Dermatologen und Kosmetikerinnen dies nicht zu beachten.

  • Reply Maria Schwarz 23. April 2021 at 11:54

    Aus dem Beitrag habe ich sehr viele Informationen herausnehmen können, danke dafür! Sie haben die Behandlung sichtbar gut hinter sich gebracht. Faltenbehandlung ist ein Thema, mit dem ich mich eine Weile beschäftige, allerdings unkompliziert ohne operativen Eingriff. Ich werde mich mit einem Fachinstitut kurzschließen und mehr in Erfahrung bringen.

    • Reply Verena 22. November 2021 at 0:00

      Danke für deinen Kommentar. Ja, es ist ein guter Plan, dich bei Fachleuten, denen du vertraust, Feedback einholen. Ich würde den Eingriff nie wieder machen und habe nicht nur keinen positiven Effekt, sondern noch immer kleine Narben neben den Augen.

      lg
      Nena

  • Reply Ute 27. April 2021 at 8:13

    Hallo Verena,
    ich verstehe dich sehr. Auch ich habe vor 10 Wochen eine Plasma-Pen-Behandlung von einer erfahrenen Kosmetikerin durchführen lassen, allerdings an der Oberlippe. Es bildete sich eine Riesenkruste, die es mir kaum möglich machte, zu essen, weil sehr viel Spannung auf der Oberlippe war. Die Kruste fiel erst nach zehn Tagen langsam ab. Bis die Kruste komplett weg war, vergingen über 14 Tage. Die darunterliegende Haut war feuerrot. Ansonsten sah die Haut sehr glatt aus. Aber das ganze stresste mich schon sehr, weil ich wirklich Angst um meine Haut bekam. Was hatte ich da nur getan. Nach sechs Wochen ergaben sich Knubbel auf der Haut und sie juckte wie wahnsinnig. Ich hatte eine Entzündung, die mit einer leichten Cortisoncreme behandelt wurde. Nun habe ich Narben auf der Oberlippe. Im Nachhinhein vermute ich, dass sie einfach zuviel des Guten getan hat. Auch hier saßen die Punkte sehr eng. Bei kurzen Kontrollen wurde immer nur gesagt: Das wird. Geduld. Ich weiß mir im Moment nicht zu helfen. Vor einer weiteren Behandlung habe ich wirklich Schiss. Ich will da eigentlich niemand mehr ran lassen, kann aber die Narben so nicht ertragen. Jeder Blick in den Spiegel „schmerzt“. Tagtäglich werde ich an diese Fehlentscheidung von mir erinnert. Dachte ich vorher, die Lippenfältchen wären schlimm, denke ich nun, lieber Lippenfältchen als Narben :-((
    Ich bereue diese Behandlung zutiefst und rate jedem, seiner Haut sowas nicht anzutun. Zwischendurch bekam ich leider auch schon richtig kleine Panikattacken.
    Im Moment schmiere ich nur eine Narbensalbe drauf. Ich weiß gar nicht mehr, was ich machen soll. Was hast du denn auf die Narben gemacht?

    • Reply Verena 21. November 2021 at 23:57

      Hallo Ute,

      ich habe irgendwann gar nichts mehr gemacht und es ist von selbst verheilt. Allerdings habe ich selbst nach den Jahren noch immer kleine Narben neben den Augen…aber die sehe nur mehr ich selbst. Eine positive Wirkung hat sich leider nie eingestellt … dann hätte sich das alles wenigstens ausgezahlt ;-).

      ich hoffe, bei dir ist mittlerweile alles schön verheilt und es geht dir gut!
      lg
      Nena

  • Reply Stella 24. Mai 2021 at 22:08

    Wie lange dauert es bis die roten Flecken ganz verschwinden?

    • Reply Verena 25. Mai 2021 at 2:03

      Bei mir hat es Wochen gedauert … jetzt ist alles weg … nur die Narben sind auch nach Jahren noch geblieben 🙁 …

      • Reply Stella 2. Juni 2021 at 22:38

        O nooo das tut mir leid!
        Ich hab die Behandlung auch durchführt und bereue es schrecklich. Auch sehe ich keine Reduktion der kleinen Fältchen die ich habe, ehrlich gesagt an der Stirn habe ich das Gefühl, dass ich nun noch mehr Falten habe. Was mich aber sehr belastet sind die roten Flecken unter dem Augenlid. Oftmals sind sie ganz, ganz fest rot und manchmal weniger. Die Behandlung hatte ich vor 5 Monaten.Ginge das bei dir auch so lange bis die Rötung verschwand?

  • Reply Rose 27. Juni 2021 at 0:57

    Hallo Verena. Bin gerade auf deinen Beitrag gestoßen. Der ist zwar schon älter aber ich wollte dir doch noch ein Kommentar hinterlassen.
    Nein du bist kein Einzelfall. Ich habe es genauso wie du es beschrieben hast 1 zu 1 auch so erlebt. Der Preis war auch so hoch und beinhaltete 2x Plexr Behandlung. Und gesehen hat man nicht wirklich was. Insgesamt habe ich es 3x machen lassen und Ergebnis…naja, nuance sieht man. Ich konnte kaum nach Hause fahren, so sehr haben meine Augen getränt. Ebenso war ich minimum 8 bis 10 Tage zu Hause, Vorher ging nix. Und in den Kindergarten meinen kleinen abholen war auch peinlich…..Lg Rose

    • Reply Verena 28. Juni 2021 at 1:38

      Danke für deinen Kommentar! Es ist erschreckend wie viele Frauen ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht haben …

      Ich wünsche dir alles Liebe!

  • Reply Sandra Marinaro 24. August 2021 at 14:16

    Liebe Verena,
    Endlich finde ich im Web einen echten Artikel darüber, toller Bericht. Ich hadere ehrlich gesagt, weil ich hier in der Schweiz bezüglich Preise/Qualität nicht überzeugt bin.

    Gruss
    Sandra

    • Reply Verena 29. August 2021 at 22:02

      Liebe Sandra,

      danke! Ich würde diesen Eingriff nie wieder machen lassen, abgesehen davon dass er genau gar nichts gebracht hat … außer Narben 🙁 …

      Alles Gute für dich
      lg
      Verena

  • Reply Nina 18. September 2021 at 20:47

    Hallo Verena,

    auf der Suche nach ehrlichen Erfahrungsberichten über die PlexR-Methode bin ich über dein Webpage und deinen Erfahrungsbericht gestolpert.

    Ich danke dir von Herzen für deinen ehrlichen Bericht, der hilft mir gerade extrem, da auch ich einen Termin (beim Dermatologen) für die PlexR-Behandlung ausgemacht habe, den aber nun definitiv absagen werde!

    Von all den Dingen, die du beschrieben hast, wurde nichts gesagt, lediglich, dass es ein bisschen unangenehm ist (natürlich stimmt es, dass das Schmerzempfinden bei jedem Menschen unterschiedlich ist), die Kruste schnell abfällt und sich alles prima überschminken lässt (Rötungen etc.). Die Kosten liegen bei 750 Euro.

    Also nein, definitiv kein PlexR! Dann doch vielleicht lieber in ein paar Jahren eine chirurgische Oberlidstraffung…

    Es tut mir sehr leid für dich, dass du so eine schlimme Erfahrung machen musstet 🙁

    Ich wünsch Dir alles alles Gute!

    • Reply Verena 21. November 2021 at 23:44

      Liebe Nina,

      danke für deinen lieben Kommentar. Ich werde wohl auch in den nächsten Jahren eine chirurgische Lidstraffung machen lassen. Alles andere klingt toll … wirkt aber leider nicht ;-). Bei mir ist nach all den Jahren mittlerweile alles gut verheilt. Aber eine kleine Narbe links und rechts vom Auge ist geblieben und Wirkung hatte ich leider gar keine.

      Ich wünsche dir alles Gute!
      Lg
      Nena

    Leave a Reply

    Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
    Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.